Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KI: Kommunikationsroboter Cimon…

Wieso immer ein Gesicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso immer ein Gesicht?

    Autor: __destruct() 01.09.19 - 11:18

    Schwachsinnige "Nutzung" eines Displays. Würde mich nur nerven.

  2. Re: Wieso immer ein Gesicht?

    Autor: Bouncy 02.09.19 - 08:42

    Es wurde von Anfang an als soziales Assistenzsystem definiert und seine Aufgabe ist ausdrücklich nicht, ein stumpfes Mikrofon mit integrierter Speech-to-Text-Software zu sein.
    In welchem Fall genau würde es dich denn überhaupt nerven?

  3. Re: Wieso immer ein Gesicht?

    Autor: __destruct() 02.09.19 - 11:58

    In jedem, in dem ich das Display sehe, und nach 10 von diesen vermutlich in komplett jedem.

  4. Re: Wieso immer ein Gesicht?

    Autor: Mavy 02.09.19 - 12:19

    ich kann den quatsch auch nicht ausstehen.
    Warum nicht einfach zwei Kameras, ein Lautsprecher und zwei Mikros als Ohren ..
    Physikalisch vorhandene Sensoren und für visuelles Feedback kann man der Konstruktion evtl noch ein paar LEDs einbauen (wenn der denn Sprache von sich gibt)
    Ich finde bei "Nr.5 lebt" haben die den Nagel schon auf den Kopf getroffen .. da ist alles dran was man braucht ... das "traditionelle" bild von einem Roboter mit genug beweglichen teilen um Emotionen zu vermitteln (die haben es damit schon übertrieben weil die die darstellung von Emotionen für den Film brauchten).
    ein schimmeliges LCD ohne nützliche informationen was einen angrinst muss aber wirklich nicht sein.

  5. Re: Wieso immer ein Gesicht?

    Autor: Hotohori 02.09.19 - 16:37

    Und wer sagt, dass darauf nur ein Gesicht angezeigt wird?

  6. Re: Wieso immer ein Gesicht?

    Autor: __destruct() 02.09.19 - 16:50

    Der Artikel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, verschiedene Standorte
  2. ViGEM GmbH, Karlsruhe
  3. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,95€
  2. 4,56€
  3. 4,31€
  4. 3,83€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34