Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kinect-Forschungsprojekt…

WARUM???

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WARUM???

    Autor: vangel 10.01.13 - 14:48

    Sorry wegen der ketzerische Frage, ABER:
    Wenn ich nen Beamer habe warum spiele ich noch auf dem Briefmarken TV?
    Warum nicht gleich auf dem Beamer spielen? Ich spiele nur noch auf dem Beamer und bin mittendrin statt nur dabei.

  2. Re: WARUM???

    Autor: snrp 10.01.13 - 15:00

    +1

  3. Re: WARUM???

    Autor: Anonymer Nutzer 10.01.13 - 15:00

    .... weil er es kann..



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.13 15:07 durch noquarter.

  4. +++

    Autor: JTR 10.01.13 - 15:01

    Der Mist wird etwa so durchdacht sein wie die Kinect Hampelei, nämlich gar nicht.

  5. Re: Warum nicht?

    Autor: DekenFrost 10.01.13 - 15:40

    Ich versteh die dämliche Frage nicht.

    Es ist doch ziemlich eindeutig dass man hier etwas anderes mit machen könnte als einfach nur auf einer großen Leinwand zu spielen. Und es hat eben nicht jeder eine Leinwand.

    Abgesehen davon ist es ein Prototyp.

    OH GOTT HILFE DIE TESTEN WAS NEUES AUS WAS ICH NICHT VERSTEHE ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.13 15:41 durch DekenFrost.

  6. Re: WARUM???

    Autor: asic 10.01.13 - 15:43

    Du hast also einen runden Beamer, der Bilder auf alle Wände projezieren kann?

  7. Re: WARUM???

    Autor: Eisboer 10.01.13 - 15:57

    Ist dir eventuell aufgefallen, dass der Beamer wesentlich unschärfer darstellt, als der TV?

    Denk da mal drüber nach.

  8. Re: WARUM???

    Autor: KleinerWolf 10.01.13 - 16:06

    Du hast das Video nicht verstanden.

  9. Re: +++

    Autor: Nephtys 10.01.13 - 16:07

    JTR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Mist wird etwa so durchdacht sein wie die Kinect Hampelei, nämlich gar
    > nicht.


    Weil Kinect auch nur für Tanzspiele da ist, und sonst überhaupt keine Funktion hat.

    Immer wieder komisch. Wenn Microsoft was innovatives bringt, wird sofort gebashed wie sonst was hier im Board. Machen es dann andere ist es dagegen super toll...
    Ist Microsoft zu hassen nicht irgendwie völlig out?

  10. Re: Warum nicht?

    Autor: ronlol 10.01.13 - 16:36

    DekenFrost schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OH GOTT HILFE DIE TESTEN WAS NEUES AUS WAS ICH NICHT VERSTEHE ...

    :D Made my day.

    Ja ich glaub der ein oder andere hier - zum Glück nur eine Minderheit - hat das Prinzip wirklich nicht verstanden.
    Das Ding hat weder was mit Kinect zu tun, noch ist es ein klassischer Beamer. Punkt. Einfach nur eine "Erweiterung" des Fernsehbilds.

    Es muss ja z.B. nicht komplett alles dargestellt werden. Man kann damit ja z.B. auch außerhalb des Fernsehers nur die Hitpoints Anzeige unterbringen, oder das was im HUD dargestellt würde, einfach außerhalb des Bildschirms hinpacken.
    Oder man stelle sich mal vor bei nem RPG sieht man um den Fernseher herum an den Wänden das eigene Inventar, die Karte, die Skillpoints etc. gleichzeitig.

  11. Re: Warum nicht?

    Autor: DekenFrost 10.01.13 - 16:41

    Zugegeben sind die Beispiele im Video tweilweise unglücklich gewählt.

    Wenn ich mir jetzt den Shooter da im "ÜBER VOLLBILD" anschaue krieg ich jetzt schon kopfschmerzen. Aber zb. die Schneeflocken oder kleine Effekte die aus dem Bildschirm herauskommen .. das könnte, richtig eingesetzt, ganz interessant sein.

    Und das geht eben nicht wenn ich den Beamer ganz klassisch verwende, dazu brauche ich 2 getrennte Displays und die Spiele müssen es unterstützen.

  12. Re: WARUM???

    Autor: asic 10.01.13 - 18:46

    Wolltest du jetzt wirklich mir antworten?
    Wenn ja: was hat das mit meinem Kommentar zu tun?

  13. Re: WARUM???

    Autor: kiian 11.01.13 - 09:04

    noquarter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .... weil er es kann..
    +1

    why? because I can!!

  14. Re: WARUM???

    Autor: Stirbelwurm 11.01.13 - 10:12

    Also wenn man mal mehr als eine Sekunde darüber nachdenkt, dann sollte das doch klar sein.
    Zuerst war natürlich das Argument der Schärfe schon genannt worden.

    Danach muss man aber doch noch betrachten, was hier die eigentliche Innovation ist. Nämlich die perspektivische Verzerrung durch Objekte, die um den Fernseher herum stehen. Die wird halt rausgerechnet und dadurch ein stimmiges Bild erzeugt, was aber immernoch nicht gut genug ist, um es als vollen Bildschirm zu nutzen.
    Wenn du mit nem Beamer zockst, strahlst du dann auch deine Schrankwand an? Ich glaube kaum, eher nutzt man da eine komplett freie Wand. Wenn sowas nicht zur Verfügung steht (wie es bei mir in der Wohnung zB der Fall ist), dann ist das durchaus was wert (nicht, dass man sich dafür extra einen Beamer holt).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  2. M & R Kreativ GmbH, Saarbrücken
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  1. BiCS3 X4: WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip
    BiCS3 X4
    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

    Vier statt drei Bit je Zelle: Der BiCS3 X4 genannte Flash-Speicher von Western Digital kommt so auf hohe 768 GBit. Vorerst wird der Hersteller aber nur Prototypen präsentieren.

  2. ARM Trustzone: Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme
    ARM Trustzone
    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

    Die Umsetzung von ARMs Trustzone in den meisten Qualcomm- und in fast allen Exynos-Chips ist extrem mangelhaft und teilweise unrettbar kaputt, schreibt ein Google-Forscher. Angreifer können darüber die Android-Verschlüsselung knacken, biometrische Daten stehlen oder Vollzugriff auf das Gerät erlangen.

  3. Überbauen: Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein
    Überbauen
    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

    Die Telekom beschleunigt ihr altes Kupfernetz plötzlich dort mit Vectoring, wo Landkreise selbst Glasfaser legen, kritisiert ein Kommunalverband. Die Telekom weist dies zurück.


  1. 15:46

  2. 15:02

  3. 14:09

  4. 13:37

  5. 13:26

  6. 12:26

  7. 12:12

  8. 12:05