1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klimakrise: Forscher warnen…

Der Golfstrom wird niemals zum erliegen kommen!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Golfstrom wird niemals zum erliegen kommen!

    Autor: Westerwald 08.08.21 - 16:35

    Die Hauptursache für den Golfstrom ist die Erdrotation. Erst wenn die Erde stillsteht (Vielleicht weil die Weiber streiken; Witz), werden die Strömungen, ua. der Golfstrom, in den Ozeanen zum erliegen kommen. Wenn das warme Wasser nicht mehr zum Nordpol fließt, wird es woanders hinfließen müssen. Es wird sich nicht in Luft auflösen. Der Strom würde dann ohne Umweg über die Arktis nach Europa strömen und für ein angenehm warmes und feuchtes Klima sorgen. Statt kalt und tödlich wäre die Biskaya und die Nordsee dann warm. Geleichzeitig würde die Arktis wieder schneller gefrieren, mehr Eis bilden. In Grönland würden die Gletscher wieder wachsen, die Tundra in Sibirien wieder zufrieren. Abre das wäre eine positive Aussicht und kein Wissenschaftler würde es wagen positive Aussichten zu verkünden.

  2. Re: Der Golfstrom wird niemals zum erliegen kommen!

    Autor: sigii 08.08.21 - 17:57

    Das stimmt halt nicht.

    Steht auch in den Erklaerungen zu dem paper, dass die Erdrotation nicht ausreicht das zu tun.

    Ist das bei dir irgendwie fundiert, wieso du davon ausgehst, dass das so ist?

  3. Re: Der Golfstrom wird niemals zum erliegen kommen!

    Autor: Westerwald 08.08.21 - 18:50

    Ich versuch es mal zu erklären. Wenn die Klima-Wissenschaftler vom versiegen des Golfstrom reden, dann meinen sie nur einen kleinen Teil, am Ende vom Golfstrom. Der Golfstrom beginnt im Mittelaltlantik vor Afrika. Die Wassermassen werden durch die Erdrotation in Richtung Amerika gedrückt. Dort treffen sie auf einen Kontinent und werden in nördlicher und südlicher Richtung abgelenkt. Den nördlichen Teil nennen wir Golfstrom. Das Wasser strömt unvermeidlich an der Ostküste der USA entlang nach Norden, sucht sich einen Weg bis nach Labrador, wo der Strom beginnt sich aufzufächern. Ein Teil fließ weiter nach Norden, die Küste entlang, ein Teil strömt um Grönland nach Norden, direkt in die Arktis, ein Teil strömt um Island und Ausläufer erreichen sogar wieder Irland und England. In der Gesamtbilanz haben wir eine sich im Kreis drehende Strömung die immer wieder zum Ausgangspunkt zurückkehrt. Ein kleiner Ausläufer dieser Rückströmung strömt in die Arktis und strömt über die Nordsee wieder zum Äquator. Klima-Wissenschaftler behaupten nun, das würde nicht passieren, wenn das Wasser nicht quasi "angesaugt" würde, durch unterschiedliche Druckverhältnisse, die wiederum durch die Temperatur beeinflusst werden. Das ist zunächst aber nur eine Behauptung, die nur in der Theorie bewiesen ist. Allerdings legen die Wissenschaftler die Parameter der Theorie vorher fest, sodass sobald sie die Parameter anwenden, niemals das Gegenteil beweisen können. Wenn sie auf die Theorie eingehen, müssen sie zustimmen.
    Was die Theorie aber außer acht lässt. Wo fliest das Wasser hin, wenn es nicht in die Arkis fliest? Es strömt ständig Wasser nach, irgendwo muss es hin, weiterströmen. Aber hier hören die Wissenschaftler einfach mit der Erklärung auf, wie die Relgiösen bei der Frage, "Wer hat Gott geschaffen?"
    Der Druckunterschied mag existieren, aber er ist eine Folge des Golfstroms, nicht dessen Ursache. Sobald man irgendwo herumrührt, sind Druckunterschiede gar nicht zu vermeiden. Aber zu meinen, wenn es keine Druckunterschied gibt, dann hört das rumrühren auf, das ist mit Verlaubt gesagt, vom Niveau: "Ich halt mir jetzt die Augen zu und sie können mich jetzt nicht mehr sehen"

  4. Re: Der Golfstrom wird niemals zum erliegen kommen!

    Autor: sigii 08.08.21 - 23:23

    Mir ist klar was du sagen wolltest und nochmal: nach der Wissenschaft ist das nicht so wie du es beschreibst. Wenn du den Wikipediaartikel zu amoc liest steht das dort auch dass das eben nicht an der Erdrotation liegt und amoc ist ja eben mehr als der Golfstrom:


    (Den Rest gibt's bei Wikipedia:

    AMOC stability
    Atlantic overturning is not a static feature of global circulation, but rather a sensitive function of temperature and salinity distributions as well as atmospheric forcings. Paleoceanographic reconstructions of AMOC vigour and configuration have revealed significant variations over geologic time complementing variation observed on shorter scales.

    Reconstructions of a “shutdown” or “Heinrich” mode of the North Atlantic have fuelled concerns about a future collapse of the overturning circulation due to global climate change. While this possibility is described by the IPCC as “unlikely” for the 21st century, a one-word verdict conceals significant debate and uncertainty about the prospect. The physics of a shutdown would be underpinned by the Stommel Bifurcation, where increased freshwater forcing or warmer surface waters would lead to a sudden reduction in overturning from which the forcing must be substantially reduced before restart is possible.

  5. Re: Der Golfstrom wird niemals zum erliegen kommen!

    Autor: JoeBlack1860 08.08.21 - 23:27

    [zitat]
    Der Golfstrom beginnt im Mittelaltlantik vor Afrika. Die Wassermassen werden durch die Erdrotation in Richtung Amerika gedrückt. Dort treffen sie auf einen Kontinent und werden in nördlicher und südlicher Richtung abgelenkt. Den nördlichen Teil nennen wir Golfstrom. Das Wasser strömt unvermeidlich an der Ostküste der USA entlang nach Norden, sucht sich einen Weg bis nach Labrador, wo der Strom beginnt sich aufzufächern
    [/zitat]

    das mag in deiner Welt so sein. auf der Erde, 3. Planet eines unbedeutenden Sonnensystems in der Milchstraße "beginnt" (wie kann ein Kreislauf irgend wo beginnen?) in der Karibik, das warme Wasser das wir dann als Golfstrom kennen fließt nach Europa und in die Arktis und kommt dann als Kaltwasser an der Nordküste der USA wieder in die Karibik. Einen Link darf ich leider nicht posten, aber du findest sicher ansprechende Bilder in der Suchmaschine deiner Wahl..

    Daher ist es in Europa in Städten auf vergleichbaren Längengraden wie Städte in den USA deutlich wärmer.
    Beispiel:
    Halifax Kanada : Max Temp: 23°C MinTemp: -9°C
    Arcachon Frankreich: Max. Temp 26°C, MinTemp: 2°C

  6. Re: Der Golfstrom wird niemals zum erliegen kommen!

    Autor: Legendenkiller 09.08.21 - 11:27

    falsch.

    Die thermohaline Zirkulation treibt das System an.

    Der Salzgehalt im Wasser und der daraus resultierende Dichteunterschied und das absinken der Wassermassen ist aber ein wichtiger Effekt der die ganze Zirkulation stark beeinflussen kann.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Nordatlantikstrom



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.21 11:31 durch Legendenkiller.

  7. Re: Der Golfstrom wird niemals zum erliegen kommen!

    Autor: PanicMan 11.08.21 - 16:01

    Da würde schon allein der Energieerhaltungssatz dagegen sprechen.
    Die Erde ist an sich ein geschlossenes rotierendes System und das Wasser rotiert halt mit.
    Wenn die Energie der Rotation dafür verwendet werden würde um irgendwelche Millionen von Litern Wasser zu bewegen, dann würde die Erde irgendwann aufhören zu rotieren, was sie ja nicht tut.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SPS Programmierer (m/w/d) Software und Elektro-Engineering
    PEDAX GmbH, Bitburg
  2. Applikationsspezialist Partner-Support (m/w/d)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  3. Hardware Product Manager (m/w/d) Telematics Hardware
    MECOMO AG, Unterschleißheim bei München
  4. Referent (m/w/d) IT-Servicemanagement
    Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ASPYR 25th Anniversary Sale: Call of Duty 4: Modern Warfare für 8,50€, Bioshock: Infinite...
  2. (u. a. Apacer AS340X 960GB SATA-SSD für 82,90€, Patriot Viper VPN100 2TB PCIe-SSD für 216...
  3. (u. a. Samsung U28R552UQU 28 Zoll für 249€)
  4. (u. a. mit Free M 20GB für 34,99€ monatlich (36 Monate Laufzeit) + 57,98€ Euro einmalig)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de