1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klimaschutz: Schiffe…

Und wann?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Und wann?

    Autor: MR-2110 22.01.22 - 00:41

    http://www.notopia.net/blog/2306/kreuzfahrtschiffe-schwefeloxid


    Man müsste sofort alle Schiffe anhalten und gegen neue ersetzen.


    Die leute denken immer wir hätten noch eine Generation zeit bis die folgen des Klimawandel auch bei uns ankommen. Dabei sind sie schon längst da. Es wird nur immer schlimmer werden.


    Viel Spaß mit euren Kindern.

  2. Nie

    Autor: 486dx4-160 22.01.22 - 09:35

    MR-2110 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.notopia.net
    >
    > Man müsste sofort alle Schiffe anhalten und gegen neue ersetzen.
    >
    > Die leute denken immer wir hätten noch eine Generation zeit bis die folgen
    > des Klimawandel auch bei uns ankommen. Dabei sind sie schon längst da. Es
    > wird nur immer schlimmer werden.
    >
    > Viel Spaß mit euren Kindern.

    Steht doch im Artikel: Der Schiffstransport würde 2-3x teurer. Ein 40-Fuß-Container von China nach Europa würde dann statt der normalerweise üblichen 2000¤ nämlich unglaubliche 5000¤ kosten.
    Gut, im Moment liegen die Kosten wegen des allgemeinen Logistik-Chaos bei 10k¤, aber im Normalzustand 5000¤ - niemals!!! Wie sollen sich da die finanziell schwachen bei Amazon noch Fernseher bestellen können wenn die billiger sind als jetzt?

    Die Kinder werden schon etwas erfinden um kostenlos, ohne Änderungen unseres Way-of-Life, ohne stattlicher Einschränkungen der Wirtschaft und ohne hässlicher Solar- und Windkraft die Klimakatastrophe aufzuhalten und umzukehren, während sie gleichzeitig die Folgen bekämpfen. Unter Druck arbeitet der Mensch eh am Besten.

  3. Re: Und wann?

    Autor: Kilpikonna 22.01.22 - 11:23

    Vielleicht mal n Artikel rausziehen, der keine 10 Jahre alt ist, und sich etwas über zwischen zeitigen Veränderungen informieren?
    So n Link unreflektiert zu zitieren grenzt schon an absichtliche Falschaussage, oder anderem, was man aufgrund der Forenregeln nicht schreiben darf.

    Als der Artikel in dem Link geschrieben wurde, war Schweröl mit 3,5% Schwefelanteil als Treibstoff verbreitet, wenn das Schiff nicht gerade in ner ECA unterwegs war.
    Seit 2020 ist Schiffskraftstoff mit mehr als 0,5% Schwefelgehalt weltweit unzulässig, auch auf hoher See, oder das Schiff muss mit einem Scrubber ausgerüstet sein. Dadurch ist der Ausstoß von Schwefeloxiden deutlich gesunken.

    Mal abgesehen davon: Kreuzfahrtschiffe waren vor Corona häufig über den Sommer in Nord- und Ostsee im Einsatz, Frühjahr und Herbst im Mittelmeer und Winter Karibik mit Abfahrt aus den USA.
    Die komplette Nord- und Ostsee sind ECA, ebenso alle US-amerikanischen Hoheitsgewässer bis 200nm von der Küste. Dort war der Schwefelgehalt des Kraftstoffes schon deutlich früher beschränkt, momentan sind sogar nur 0,1% Schwefelgehalt in der europäischen ECA erlaubt. Einen großen Teil des Jahres sind die Schiffe also sowieso schon mit schwefelarmen Kraftstoff gefahren.

    Dazu suggeriert der Artikel, dass die Schiffe im Hafen weiterhin Schweröl verbrennen würden, was schon seit Jahrzehnten nicht zulässig ist.
    Der Artikel liegt also irgendwo zwischen Falschaussage und absichtlicher Verdummung der Leser zur Umsetzung einer politischen Agenda.
    Und es ist sehr besorgniserregend, wie viele Leute das noch Jahre später unreflektiert übernehmen.

  4. Re: Nie

    Autor: Spiritogre 22.01.22 - 21:00

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MR-2110 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Steht doch im Artikel: Der Schiffstransport würde 2-3x teurer. Ein
    > 40-Fuß-Container von China nach Europa würde dann statt der normalerweise
    > üblichen 2000¤ nämlich unglaubliche 5000¤ kosten.
    > Gut, im Moment liegen die Kosten wegen des allgemeinen Logistik-Chaos bei
    > 10k¤, aber im Normalzustand 5000¤ - niemals!!!
    Der Preis den du nennst gilt pro Palette in einem Container versendet, nicht für den ganzen Container.

  5. Re: Und wann?

    Autor: Spiritogre 22.01.22 - 21:05

    Danke für den Beitrag! Der erklärt so einiges.

    Ist allerdings sinnlos, wie man an vielen Kommentaren sieht möchten die ein Leben wie in der DDR (ohne natürlich die Kraftwerke von damals).

  6. Re: Nie

    Autor: minnime 23.01.22 - 14:23

    Bitte was, eine Palette 2000? Kann nicht sein, so dicht sind die auch nicht gepackt, damit würde es sich ja gar nicht mehr lohen noch Sachen von China zu importieren.

  7. Re: Nie

    Autor: PmK 24.01.22 - 09:20

    2000$ war mal der Preis für den ganzen Container.. und der wurde auch in den Medien hoch und runter berichtet.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftl. Mitarbeiter*in - Kommunikations-Infrastruktur- en für datengetriebene Techn. ... (m/w/d)
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  2. Systemadministrator*in Serversysteme Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
  3. Informatiker / Anwendungsentwickler / Programmierer als Softwareentwickler Desktop (m/w/d)
    easySoft. GmbH, Metzingen
  4. Manager (m/w/d) Information Security Management
    Eurowings Aviation GmbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (von Samsung, AOC, Gigabyte, MSI & Co.)
  2. ca. 16.000 Artikel günstiger, hunderte Tiefstpreise lt. Preisvergleich
  3. 445,37€ (günstig wie nie, UVP 659€)
  4. 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) (jeweils günstig wie nie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de