1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klimawandel: SSDs sind…

Ein Lob auf die SSD

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ein Lob auf die SSD

    Autor: korona 08.08.22 - 15:43

    Dann verbraucht eine SSD halt mehr CO2. Wenn ich mir gar keinen PC anschaffe würde ich noch weniger Verbrauchen. Tatsache ist doch dass SSDs soehr viel ermöglicht haben in den letzten Jahrzehnten.
    Soll ich darauf wieder verzichten und den IPOD Shuffle mit HDD raus holen?
    Wer SSDs kauft macht es wegen der Geschwindigkeit oder geringen Größe. Das kann man mit einer HDD einfach nicht ersetzen.
    Vielleicht können wir diese tollen Forschungsergebnisse in der Zukunft vielleicht für eine CO2 Steuer verwenden ansonsten regelt im Moment am Markt der Preis, dass ein Datengrab weiter eine HDD bleibt

  2. Re: Ein Lob auf die SSD

    Autor: Muhaha 08.08.22 - 15:56

    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Soll ich darauf wieder verzichten und den IPOD Shuffle mit HDD raus holen?

    Nein. Du kannst aber mit Deinem Kauf künftiger SSDs den Herstellern sagen, dass Dir "Green" auch beim Thema SSD wichtig ist und die Hersteller hier ihre Produkte überarbeiten/anpassen sollen.

    Ehrlich, wieso ständig diese Totschlagargumentation? Denk doch einfach mal weiter, anstatt reflexartig in Verlustängste zu verfallen ...

  3. Re: Ein Lob auf die SSD

    Autor: _2xs 08.08.22 - 15:59

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > korona schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Soll ich darauf wieder verzichten und den IPOD Shuffle mit HDD raus
    > holen?
    >
    > Nein. Du kannst aber mit Deinem Kauf künftiger SSDs den Herstellern sagen,
    > dass Dir "Green" auch beim Thema SSD wichtig ist und die Hersteller hier
    > ihre Produkte überarbeiten/anpassen sollen.
    >
    > Ehrlich, wieso ständig diese Totschlagargumentation? Denk doch einfach mal
    > weiter, anstatt reflexartig in Verlustängste zu verfallen ...

    Das siehst Du falsch. Man kauft vllt 2 ordentliche SSD für die Leistung und zum Datenlagern dann normale HDDs. Ist doch gut zu wissen, daß man Datenlagerung eher der klassischen HDD überläßt. Aber ne pauschale Ansage leistungsschwache SSDs zu kaufen wären für den Einsatzzweck ad absurdum geführt.

  4. Ein Lob auf den Verbrenner

    Autor: jo-1 08.08.22 - 16:01

    Dann verbraucht ein Verbrenner halt mehr CO2. Wenn ich mir gar kein Auto anschaffe würde ich noch weniger verbrauchen. Tatsache ist doch dass Verbrenner sehr viel ermöglicht haben in den letzten Jahrzehnten.
    Soll ich darauf wieder verzichten und den id3 ohne Reichweite raus holen?
    Wer Verbrenner kauft macht es wegen der Geschwindigkeit oder großen Reichweite. Das kann man mit einem BEV einfach nicht ersetzen.
    Vielleicht können wir diese tollen Forschungsergebnisse in der Zukunft vielleicht für eine CO2 Steuer verwenden ansonsten regelt im Moment am Markt der Preis, dass ein Kursstrecken Auto weiter ein BEV bleibt.

    ****
    So liest sich das auf Autos übertragen - danke - fahre gerne meinen Verbrenner weiter - wen juckst schon das CO2 - sehr gutes Beispiel für die Egozentrik vieler Forum Teilnehmer :-)
    ****

    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann verbraucht eine SSD halt mehr CO2. Wenn ich mir gar keinen PC
    > anschaffe würde ich noch weniger Verbrauchen. Tatsache ist doch dass SSDs
    > soehr viel ermöglicht haben in den letzten Jahrzehnten.
    > Soll ich darauf wieder verzichten und den IPOD Shuffle mit HDD raus holen?
    > Wer SSDs kauft macht es wegen der Geschwindigkeit oder geringen Größe. Das
    > kann man mit einer HDD einfach nicht ersetzen.
    > Vielleicht können wir diese tollen Forschungsergebnisse in der Zukunft
    > vielleicht für eine CO2 Steuer verwenden ansonsten regelt im Moment am
    > Markt der Preis, dass ein Datengrab weiter eine HDD bleibt

  5. Re: Ein Lob auf den Verbrenner

    Autor: most 08.08.22 - 16:29

    Einfach in 5 Jahren ein mal weniger den Tank vollmachen, 182kg CO2 entsprechen ca. 75 Liter Sprit.

  6. Re: Ein Lob auf den Verbrenner

    Autor: korona 08.08.22 - 16:36

    1. Das ist eine ganz andere Größe an CO2

    2. Elektrische Autos haben oft eine bessere Beschleunigung und vergleichbare maximale Geschwindigkeit.

    3. Im Alltag ist die Reichweite mittlerweile hoch genug dass es keinen Unterschied hat.

    Bei SSDs sieht man einen großen Unterschied. Lass Mal bei deinem Smartphone die SSD gegen eine HDD austauschen

  7. Re: Ein Lob auf die SSD

    Autor: Smoool 08.08.22 - 16:46

    Offenbar ist die energieintensive Produktion das Problem.

    Dafür gibt es zwei mehr oder weniger einfache Lösungen:
    - Produktion auf Grüne Energie umstellen
    - Produktionsprozesse optimieren um Energie einzusparen

    Das erste ist unwirtschaftlich für Unternehmen, da es mit steigenden Produktionskosten verbunden ist und das wieder rum den Verbrauchern nicht gefällt.

    Das zweite ist ein strebsames Ziel und sicherlich auch ein wirtschaftliches, denn günstigere Produktion bedeutet günstigere Produkte für den Verbraucher und somit bessere Verkaufszahlen. Ist also aus vielerlei Hinsicht sinnvoll.

    Das Problem liegt also, wie man hier sieht, nicht beim Hersteller, da er so oder so ein starkes Interesse an geringerem Energieverbrauch (und damit günstigerer Produktion) hat. Was sagt der Artikel also letztlich aus? Ich habe immer diesen faden Beigeschmack, dass man darauf abzielt, Verbrauchern ein schlechtes Gewissen zu machen.

    Letztendlich bieten SSDs trotz des hohen Energieaufwands deutliche Vorteile dem Verbraucher gegenüber einer HDD. CO2 Produktion als Argumentation bei der Kaufentscheidung einzubeziehen ist zwar ein netter Gedanke aber meiner Meinung nach, in diesem speziellen Vergleich von SSD zu HDD, völlig unangebracht und nicht zu vergleichen, gerade weil es sich um höchst unterschiedliche Produkte handelt.

    Übertragen auf das Beispiel mit den Autos geht es hier eher um den schnellen Sportwagen vs. einen robusten Kombi. Wer schnell will, bekommt schnell, und das kommt auf seine Kosten.

  8. Re: Ein Lob auf den Verbrenner

    Autor: stan__lemur 09.08.22 - 09:34

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann verbraucht ein Verbrenner halt mehr CO2.
    Schön wärs ;-)
    Leider erzeugt er welches...

  9. Re: Ein Lob auf die SSD

    Autor: _2xs 09.08.22 - 09:41

    Smoool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Letztendlich bieten SSDs trotz des hohen Energieaufwands deutliche Vorteile
    > dem Verbraucher gegenüber einer HDD. CO2 Produktion als Argumentation bei
    > der Kaufentscheidung einzubeziehen ist zwar ein netter Gedanke aber meiner
    > Meinung nach, in diesem speziellen Vergleich von SSD zu HDD, völlig
    > unangebracht und nicht zu vergleichen, gerade weil es sich um höchst
    > unterschiedliche Produkte handelt.

    Wenn man noch mal genau über den Artikel liest, verbraucht die SSD ja weniger Energie. Sie haben die Nutzungszeit auf 5 Jahre festgelegt, allerdings ist meine erste SSD schon 12 Jahre alt und immer noch im Betrieb.
    Wie immer, traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefaked hast.

    Wieder mal ein Scheiß Artikel, ohne ordentlicher Recherche... Sowas hätte man ansprechen müssen!

  10. Re: Ein Lob auf die SSD

    Autor: Wasweißichdennschon 09.08.22 - 10:54

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Smoool schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Letztendlich bieten SSDs trotz des hohen Energieaufwands deutliche
    > Vorteile
    > > dem Verbraucher gegenüber einer HDD. CO2 Produktion als Argumentation
    > bei
    > > der Kaufentscheidung einzubeziehen ist zwar ein netter Gedanke aber
    > meiner
    > > Meinung nach, in diesem speziellen Vergleich von SSD zu HDD, völlig
    > > unangebracht und nicht zu vergleichen, gerade weil es sich um höchst
    > > unterschiedliche Produkte handelt.
    >
    > Wenn man noch mal genau über den Artikel liest, verbraucht die SSD ja
    > weniger Energie. Sie haben die Nutzungszeit auf 5 Jahre festgelegt,
    > allerdings ist meine erste SSD schon 12 Jahre alt und immer noch im
    > Betrieb.
    > Wie immer, traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefaked hast.
    >
    > Wieder mal ein Scheiß Artikel, ohne ordentlicher Recherche... Sowas hätte
    > man ansprechen müssen!
    Na, Dein Kommentar hat eher die Qualitätsstufe, die Du dem Artikel zuschreibst.

    Im Artikel ist genau beschrieben, das eine längere Nutzung der SSD auch eine bessere Bilanz hervorbingt. Was hast Du denn von der Untersuchung erwartet? Etwa, eine weltweite repräsentative Abfrage der durchschnittlichen Nutzungszeit von SSDs? Man musste sich also auf eine einigermaßen realistische Größe bei der Nutzungsdauer festlegen und auf der Grundlage einen Vergleich durchführen. Was auch immer das mit einer gefakeden Statistik zu tun hat, ist wohl nur Dir bekannt.

  11. Re: Ein Lob auf den Verbrenner

    Autor: violator 09.08.22 - 16:57

    Man könnte auch SSDs einfach so teuer machen, dass sich kaum einer eine leisten kann. So wie es die Autoindustrie bei E-Autos macht. Und statt Einsteigerplatten nur noch welche ab 4TB anbieten, weil die mehr Marge bringen.

  12. Re: Ein Lob auf die SSD

    Autor: berritorre 09.08.22 - 17:44

    Ich hab' mir deswegen eine WD Green gekauft... ;-)

    Spass bei Seite. Ich war auch überrascht zu lesen, dass die SSDs so viel mehr CO2 bei der Produktion erzeugen wie eine Festplatte. Ich bin bisher davon ausgegangen, dass sich das in etwa die Waage hält bzw. auf Grund des Formfaktors eher zu Gunsten der SSD ausfällt. Vom Stromverbrauch sowieso. Sprich bisher war die SSD (bis auf den höheren Preis) für mich wie das ideale Produkt. Schneller, leichter, weniger Stromverbrauch. Jetzt kommt halt eine neue Information dazu, die man mit abwägen muss.

    Jetzt muss man natürlich diese Studie prüfen und ob die Annahmen die da getroffen wurden so stimmen. Aber jetzt mache ich mir zumindest mal Gedanken.

    Ich würde mich vermutlich auch in Zukunft bewusst für eine SSD entscheiden, da sie mir gerade im Notebook einfach Vorteile bringt (mein Notebook kann gar keine Festplatte mehr aufnehmen, nur noch 2x SSD, aber das ist ein anderes Thema).

    Aber beim NAS habe ich es dann vielleicht gar nicht mehr so eilig mit SSD, denn dort ist auch noch die Kapazität wesentlich entscheidender und da haben die SSDs halt noch etwas nachteil, vor allem wenn man noch den Preis mit einrechnet.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Demand Manager & Enterprise Architect (m/w/d)
    RATIONAL Dienstleistungsgesellschaft mbH, Landsberg am Lech
  2. Softwareingenieur*in für Bildverarbeitung (w/m/d)
    Hensoldt, Aalen, Taufkirchen
  3. IT-Ingenieur als Experte für Smart Metering (m/w/d)
    Städtische Werke Netz + Service GmbH, Kassel
  4. Data Scientist für Recommender Systems (w/m/d) in der Abteilung Basis- und Metadatensysteme
    SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 128 GB für 1.149€, 256 GB für 1.279€)
  2. 79,99€ (Release: 02.12.22)
  3. 649€ (UVP 3.498€)
  4. 279€ (Tiefstpreis, UVP 499€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Full Stack Developer (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Full Stack Developer (m/w/d)

Guter Code für guten Tech-Journalismus: Wir suchen dich als Full Stack Developer für unser Entwicklungsteam mit abwechslungsreichen Aufgaben und wenig Overhead.

  1. In eigener Sache Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo
  2. In eigener Sache Newsletter-Webinar zum Nachgucken
  3. In eigener Sache Golem Karrierewelt feiert ersten Geburtstag

Hobbys und maschinenbasiertes Lernen: 1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf
Hobbys und maschinenbasiertes Lernen
1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf

Ein Hobby-Vogelkundler fragt mich nach einem Skript, um Vögel in Bildern zu erkennen. Was einfach klingt, bringt mich an den Rand dessen, was ich über maschinelles Lernen weiß.
Von Marcus Toth


    Centaur CHA im Test: Der letzte x86-Prozessor seiner Art
    Centaur CHA im Test
    Der letzte x86-Prozessor seiner Art

    Weil Centaur von Intel übernommen wurde, ist der CHA-Chip nie erschienen. Ein achtkerniger Prototyp gewährt dennoch spannende Einblicke.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. CHA-Prozessor Benchmarks von Centaurs letzter CPU