1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Koenigsegg Regera: Erster…

Zum Vergleich ein reiner Verbrenner:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zum Vergleich ein reiner Verbrenner:

    Autor: ichbinsmalwieder 04.03.15 - 13:45

    Bereits die erste Version des Bugatti Veyron brauchte für die gleichen bzw. bessere Fahrleistungen (~ 410 km/h, 0-100 in sogar nur 2,5s (!)) leglich 736 kW.
    Da sieht man wieder, dass Hybrid nix taugt.

  2. Re: Zum Vergleich ein reiner Verbrenner:

    Autor: MarioWario 04.03.15 - 13:58

    Der Koenigsegg könnte mit Allradantrieb schneller als 2,8 sec - aber da sind Autos eh langsamer als Motorräder. Der Veyron ist damit ein obsoletes Design - 2 Tonnen, 16 Zylinder und 100 l auf 100 KM sind eh schlechte Leistungswerte (Der einzige Vorteil des Veyron ist die Laufruhe bei hohen Geschwindigkeiten - ist kein Sportwagen wie z. B. der Lancia Stratos).

  3. Re: Zum Vergleich ein reiner Verbrenner:

    Autor: ichbinsmalwieder 04.03.15 - 14:33

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Koenigsegg könnte mit Allradantrieb schneller als 2,8 sec - aber da

    aber nicht schneller als 410 km/h.

    > sind Autos eh langsamer als Motorräder. Der Veyron ist damit ein obsoletes
    > Design - 2 Tonnen, 16 Zylinder und 100 l auf 100 KM sind eh schlechte
    > Leistungswerte

    Das sind keine "Leistungs-"Werte.
    Der alte Veyron lässt den Regera halt einfach stehen, der neue erst recht. Das kannste drehen wie du willst.

  4. Re: Zum Vergleich ein reiner Verbrenner:

    Autor: laica24 04.03.15 - 15:06

    lese meinen BEITRAG getriebe falsch. ich denke der gibt ne antwort darauf

  5. Re: Zum Vergleich ein reiner Verbrenner:

    Autor: Cyrion 04.03.15 - 15:22

    Nö, das hast du einfach mal falsch gedreht.

    "Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 410 km/h. Die erreicht der Regera nach etwa 20 Sekunden."

    Leistungswerte Butta standard und Super Sport

    2,5 s 0–100 km/h
    7,3 s 0–200 km/h 6,7 s 0–200 km/h
    16,7 s 0–300 km/h 14,6 s 0–300 km/h
    55,6 s 0–400 km/h 50,0 s 0–400 km/h

    Und der Regera
    0–100 km/h 2.8 sec
    0–400 km/h 19 sec
    ---

    20s auf 400kmh
    Der Bugatti braucht 50s

    Sofern die Werte Richtig sind, liegt jeglicher Zeitvorteil jenseits der ~100kmh Völlig beim Regera.
    Kein wunder bei über 500kg weniger Gewicht , C-wert und mehr Leistung.

    Das ist keine Haarspaltung mehr, das sind Welten

  6. Re: Zum Vergleich ein reiner Verbrenner:

    Autor: JensM 04.03.15 - 15:31

    Am besten kauft man dann einen Bugatti für die City um beim Ampelstart gut auszusehen und einen Königsegg für die Fernfahrten auf der Autobahn. :)

  7. Re: Zum Vergleich ein reiner Verbrenner:

    Autor: wasabi 04.03.15 - 17:37

    Der Vugatti ist eh ein viel zu schwerer Klotz. Koenigsegg hat ja selbst den Agera im Programm (das ist ein reiner Verbrenner), und der ist auch schon viel leichter als der Veyron und schlägt ihn ebenso massiv bei der Beschleunigung 0-400km/h. Besonder geil der "one:1" mit einem Leistungsgewicht von 1,0kg/PS
    http://de.wikipedia.org/wiki/Koenigsegg_Agera
    http://de.wikipedia.org/wiki/Koenigsegg_One:1

  8. Re: Zum Vergleich ein reiner Verbrenner:

    Autor: tingelchen 04.03.15 - 20:54

    In Sachen Beschleunigung ist der McLaren F1 bis heute ungeschlagen :) Entgegen des Namens, ist dies kein Formel1 Auto, sondern ein Supersportwagen mit Straßenzulassung.

  9. Re: Zum Vergleich ein reiner Verbrenner:

    Autor: Poolk 04.03.15 - 21:24

    Lol? Haste das Guiness Buch der Rekorde von 2000 vor dir?

  10. Re: Zum Vergleich ein reiner Verbrenner:

    Autor: wasabi 04.03.15 - 21:34

    > In Sachen Beschleunigung ist der McLaren F1 bis heute ungeschlagen :)

    Nein, ist er nicht :)

  11. Re: Zum Vergleich ein reiner Verbrenner:

    Autor: bplhkp 05.03.15 - 09:44

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bereits die erste Version des Bugatti Veyron brauchte für die gleichen bzw.
    > bessere Fahrleistungen (~ 410 km/h, 0-100 in sogar nur 2,5s (!)) leglich
    > 736 kW.

    Die Beschleunigung wird bei beiden von den Reifen begrenzt.
    Der Vorteil des Veyron ist hier der Allradantrieb.

    Die Beschleunigung auf 400 zeigen recht deutlich, dass der Regera recht kurz übersetzt ist. Ich könnte mir vorstellen, dass mit einer längeren Übersetzung mehr möglich wäre.
    Aber auch hier liegt das Problem wieder bei den Reifen: Koenigsegg Agera und Veyron Super Sport müssen deshalb auch schon bei 415 abgeregelt werden.

    Beides ist aber erstrangig für den Stammtisch relevant. Für 415 km/h reicht ja nichtmal eine normale Rennstrecke. Sehr viel relevanter dürften Beschleunigung auch in höchsten Geschwindigkeitsbereichen sein.

  12. Re: Zum Vergleich ein reiner Verbrenner:

    Autor: Anonymer Nutzer 05.03.15 - 10:52

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > In Sachen Beschleunigung ist der McLaren F1 bis heute ungeschlagen :)
    >
    > Nein, ist er nicht :)

    Der McLaren F1 ist auch heute immer noch das schnellste Fahrzeug der Welt, mit einem Saugmotor. Das ist Fakt :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Project Manager (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, München
  2. Mitarbeiter Arbeitszeitmanagement / Projektleitung (w/m/d)
    Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz - medbo KU, Regensburg, Parsberg, Wöllershof
  3. Software Developer (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, Berlin
  4. Systemadministration (m/w/d) Netzwerke und IT-Sicherheit
    Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Meschede

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 379€ (Vergleichspreis 415,38€)
  2. 149€ (Bestpreis mit MediaMarkt & Saturn. Vergleichspreis 219,19€)
  3. 149€ oder 139€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis mit Amazon (149€). Vergleichspreis 219...
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de