1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kontextbezogenes Computing: Die…

mich errinnert soetwas

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mich errinnert soetwas

    Autor: malula 16.09.10 - 07:55

    immer an diverse SF Filme in denen eine sehr hoch entwickelte Zivilisation Geräte entwickelt die einem so ziehmlich alles abnehmen. Es führt immer dazu (in den Filmen zumindest) dass sich die Zivilisation zurückentwickelt.
    Man braucht quasi nicht mehr denken, die Geräte werden von Robotern gebaut, man sitzt nur herum und erfreut sich des Lebens.

    Grüsse

  2. Re: mich errinnert soetwas

    Autor: jabbathehut 16.09.10 - 08:07

    supreme being, nicht war?!

    malula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > immer an diverse SF Filme in denen eine sehr hoch entwickelte Zivilisation
    > Geräte entwickelt die einem so ziehmlich alles abnehmen. Es führt immer
    > dazu (in den Filmen zumindest) dass sich die Zivilisation zurückentwickelt.
    >
    > Man braucht quasi nicht mehr denken, die Geräte werden von Robotern gebaut,
    > man sitzt nur herum und erfreut sich des Lebens.
    >
    > Grüsse

  3. Re: mich errinnert soetwas

    Autor: adba 16.09.10 - 08:54

    Z.B. in diesem Buch: http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Zeitmaschine

  4. Re: mich errinnert soetwas

    Autor: malula 16.09.10 - 09:36

    oder eine stargate folge.... es kommt einfach oft vor. :D
    und wenn ich mir die benutzer von technischen geräten so ansehe verläuft die entwicklung wirklich so!

  5. Re: mich errinnert soetwas

    Autor: Thomy 16.09.10 - 10:30

    Bei WALL-E gab es auch eine schöne Zukunft!

    Gruß
    Thomy

  6. Re: mich errinnert soetwas

    Autor: jojojo 16.09.10 - 10:31

    Passiert doch heute schon. Wenn ich einige Leute höre die sich ernsthaft fragen, wie man jemals ohne Handy leben konnte...

  7. Re: mich errinnert soetwas

    Autor: Hotohori 16.09.10 - 11:20

    Ist doch eh immer das selbe... ein Autor kommt auf die Idee durch seine Story vor einer möglichen Zukunft zu warnen, wir alle sehen anschließend die Verfilmung, aber mehr als (vielleicht) nette Unterhaltung bleibt da nicht hängen und eine Warnung sieht darin eh fast Niemand.

    Nicht wenige SF Filme/Serien nehmen aktuellen Entwicklungen und überlegen wohin das führen könnte. Und nicht wenige Autoren haben in solchen alten Filmen bereits bewiesen, dass sie gar nicht so falsch lagen.

    Von daher ist die traurige Wahrheit einfach oft die, dass wir unsere Zukunft bereits längst kennen, aber Keiner sieht sich dazu genötigt etwas dagegen zu machen so lange es nicht ernsthafte Probleme gibt. Und ich befürchte zukünftig wird es dann längst zu spät sein. In Punkto Abhängigkeit von Computer, Handy und dem ganzen Kram ist es eigentlich jetzt schon lange zu spät.

    Und wer meint das wäre nur ein Schauermärchen, der beweist damit schon, dass er von dem ganzen Kram abhängig ist. ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.10 11:21 durch Hotohori.

  8. Re: mich errinnert soetwas

    Autor: malula 16.09.10 - 11:41

    schön zusammengefasst, ich stimme dir voll zu - möchte noch anmerken, dass teilweise die Realität der SF absolut die Show stiehlt.
    Man braucht sich dazu nur ältere SF Filme ansehen und mit der Gegenwart vergleichen.

    Grüsse



    Ps.: Werde mir demnächst wieder einem 2010 - Das Jahr in dem wir Kontakt aufnehmen ansehen. Immerhin haben wir ja das Kontaktaufnahmejahr!!

  9. Re: mich errinnert soetwas

    Autor: blaalb 16.09.10 - 11:45

    > Von daher ist die traurige Wahrheit einfach oft die, dass wir unsere Zukunft bereits längst kennen, aber Keiner sieht sich dazu genötigt etwas dagegen zu machen so lange es nicht ernsthafte Probleme gibt.

    Wie soll man auch etwas dagegen unternehmen? wenn du es weisst, wieso unternimmst DU dann nichts dagegen? oder teilst es uns wenigstens mit :D

    Ich meine, eine Verdummung der Menschheit kann ich nicht gerade begrüßen (wobei mit deppen halt auch mehr Umsatz gemacht werden kann), aber wie soll man es verhindern? In unserer Welt funktioniert soetwas auch nur wieder durch bevormundung (durch z.B. Politik). Und wie wird man lachen wenn ein Politiker vorschlägt, bestimmte Technikspielereien nicht zu erlauben um eine Rückentwicklung der Gesellschaft/Menschheit zu verhindern :D

    Man sieht: Man kann es nicht aufhalten, Idiocracy (http://de.wikipedia.org/wiki/Idiocracy) wird wahr :P

  10. Re: mich errinnert soetwas

    Autor: malula 16.09.10 - 12:40

    Wenn sich die Menschen in ihrer "gewonnenen" Zeit wenigstens mit sinnvollen Tätigkeiten beschäftigen würden - aber nein, es wird einfach der Käse konsumiert den wir scheinbar wollen.

    Zu Wall-E mit den dicken und dummen Menschen. Heute war in einem österreichischen Radio zu hören das die (wir) Österreicher in den letzten Jahren im Schnitt 3 Kilos mehr auf den Hüften haben. Hehe. Gut, wir sind auch um knappe 5 cm größer geworden.
    Also werden wir groß und dick! Juhuu.

  11. Re: mich errinnert soetwas

    Autor: malula 16.09.10 - 13:42

    >>>>

    http://derstandard.at/1284594429719/Langzeitstudie-Oesterreicher-werden-immer-groesser-und-dicker

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ICon GmbH & Co. KG, Pforzheim
  2. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Bonn
  4. Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 96,51€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de