1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kosmobits: Neues Arduino-Set…

Altersangabe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Altersangabe

    Autor: Karottensaft 29.01.16 - 13:59

    Ab welchem Alter ist das denn geeignet bzw. was empfiehlt der Hersteller?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.16 14:00 durch Karottensaft.

  2. Re: Altersangabe

    Autor: RayBlackX 29.01.16 - 14:04

    Ab 10 Jahren. Finde 149,99 schon nicht wenig, aber lohnt sich bestimmt. Auf jeden Fall eine coole Sach! :)
    Kommt ab dem 8. August in den Handel.

  3. Re: Altersangabe

    Autor: Anonymer Nutzer 29.01.16 - 14:10

    Für den Preis bekommt man aber auch den entsprechenden Gegenwert. Und 150 Euro für ein taugliches Kinderspielzeug, bei dem noch ein Lernfaktor besteht ist sogar gar nicht so viel.

  4. Re: Altersangabe

    Autor: M.P. 29.01.16 - 15:12

    Naja, wenn man sich die Arbeit macht, bei den üblichen Quellen ähnlich Komponenten aus China zu kaufen, kriegt man sie vielleicht für 1/3 des Preises.

    Man hat aber nicht die Garantie, daß alles nahtlos zueinander passt, und der Zusammenbau ist ggfs. etwas fragiler, als mit dem speziellen Gehäuse...

    Thema Fragil: Trotzdem ich weiß, daß die Arduino-Abkömmlinge recht robust sind könnte Statik-Funken und verdrehtes Zusammenstecken doch zu Flurschaden führen...

  5. Re: Altersangabe

    Autor: theonlyone 29.01.16 - 15:22

    Solche Bausets sind natürlich teurer als ein "normales" Spielzeug.

    Aber schaut man sich Preis von größeren Lego Packungen an, sieht man das ~100¤ easy drin sind, sobald da mehr Technik dazu kommt, kostet es natürlich umso mehr.

    Für wirklich gute Bau-Sets kann man schon mal ~300¤ ausgeben, den davon hat man auch lange etwas.

  6. Re: Altersangabe

    Autor: Anonymer Nutzer 29.01.16 - 19:49

    schachbrett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den Preis bekommt man aber auch den entsprechenden Gegenwert. Und 150
    > Euro für ein taugliches Kinderspielzeug, bei dem noch ein Lernfaktor
    > besteht ist sogar gar nicht so viel.

    Was genau meinst du damit?
    Also rein von der hardware sind wir eher irgendwo bei 20 bis 40 euro...maximal.

    Also 150 euronen finde ich schon recht übel. Da kann ich eigentlich auch gleich bei fischertechnik oder lego mindstorm einkaufen gehen finde ich.

  7. Re: Altersangabe

    Autor: Mixermachine 29.01.16 - 20:39

    Geld wird hier wohl hauptsächlich für die Software drauf gegangen sein. Entwicklung. Ist ja ein neues Produkt.

    Wer sich mit einem Nachbau zufrieden gibt, bekommt in China einen Uno Platine für ca 6 Dollar

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  8. Re: Altersangabe

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.16 - 10:22

    Mixermachine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wer sich mit einem Nachbau zufrieden gibt, bekommt in China einen Uno
    > Platine für ca 6 Dollar

    Wem sein eigenes Kind nichts Wert ist (Stichwort: Verträglichkeit der Materialien, Haltbarkeit, Gesundheitsschutz etc.), der kann in der Tat in China oftmals günstigere Produkte kaufen, die dem Original sehr ähnlich sehen. Gibt dann kostenlos noch zig Weichmacher in den Plastikteilen, giftigen Lötstellen durch Verwendung von Bleizinn etc. dazu.

  9. Re: Altersangabe

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.16 - 10:24

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also 150 euronen finde ich schon recht übel. Da kann ich eigentlich auch
    > gleich bei fischertechnik oder lego mindstorm einkaufen gehen finde ich.

    Ja dann kauf' eben ein kindergerechtes Arduino-Seit von fischertechnik oder Lego, wenn du ein derartiges Ausschlusskriterium hast. Es geht ja nur darum, dass man hier _mehr_ Auswahl hat.

  10. Re: Altersangabe

    Autor: Moe479 31.01.16 - 10:25

    ich hat schon tüv-gs sachen die unserem maßstäben auch keine besondere ehre machten ... gibt auch bei uns solches und solches und irgendwelche entlohnten instanzen sehe ich nicht wiklich als tester an die immer zuverlässige aussagen geben können, spielzeg bezogen hatten wir auch schon oft gesiegelte sachen im handel die wieder zurückgezogen werden mussten ... ich sag nur martell ... letzendlich kommt soviel heutzutage aus fernost, das es sogar unwarscheinlich ist, dass andere produkte daher nicht ähnlichen bis gleichen fertigungsbedingungen und materialien entspringt.

    was mich z.b. am gehäuse stört, ist, dass es keine adeckung für die mitte hat, das wirkt zwar techiger, aber ist nicht besonders schützend gegenüber cola und eiscreme verschmierten griffeln ... ;-)

  11. Re: Altersangabe

    Autor: Affenjones 01.02.16 - 16:25

    Der Preis ist alles andere als "übel".
    Wer den Verlag etwas kennt, der weiß, dass der eigentliche Wert des Produkts in der Anleitung steckt. Leider wird das vom Kunden gerne übersehen. In die Anleitungen von Kosmos wird imho viel Zeit und Expertenwissen investiert - und das kostet natürlich auch Geld. Apps lassen sich auch nicht umsonst entwickeln - auch wenn die Gratis-Kultur leider bei vielen App-Usern im Kopf verankert ist. Das Gamepad scheint ebenfalls eine Eigentwicklung zu sein.
    Ein Lego-Mindstorms-Set kostet locker mal 300 ¤, aber der Vergleich hinkt sowieso, da bei Lego ja nicht wirklich, sprich mit echtem Code programmiert wird.
    Insofern finde ich sowohl den Preis im Handel gerechtfertigt als auch den Preis als "Toy Award".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heise Knowledge GmbH & Co. KG, Hannover
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich bei Köln
  3. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning bei München
  4. Allianz Deutschland AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PGA Tour 2K21 - Deluxe Edition [EU Key] für 26,99€, No Man's Sky für 14,99€)
  2. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Ghost OC 509€, GIGABYTE GeForce RTX 3080 Gaming OC 10G für...
  3. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3060 Ti Twin Edge OC für 545,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe