1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kriegswirtschaft: Trump befiehlt…

Trump gestern

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Trump gestern

    Autor: AllDayPiano 28.03.20 - 21:04

    Ach die Zahlen darf man nie zu genau nehmen; ich glaube nicht, dass wir 20-30 tausend Beatmungsplätze mehr brauchen.

    Trump heute: OMG WIR BRAUCHEN 100.000 PLÄTZE!!!!!!11111Eelf LOS LAST MONSANTO PANZER BAUEN!!!!!1111elf


    Der Typ ist einfach unfassbar dumm!

  2. Re: Trump gestern

    Autor: theFiend 28.03.20 - 22:34

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der Typ ist einfach unfassbar dumm!

    Naja, ich denke Corona hat das mit der zweiten Amtszeit eh geregelt... falls nicht... hat jeder was er verdient...

  3. Re: Trump gestern

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 28.03.20 - 22:48

    theFiend schrieb:
    -------------------------

    > Naja, ich denke Corona hat das mit der zweiten Amtszeit eh geregelt...
    > falls nicht... hat jeder was er verdient...

    Mit Corona sollte man auch denken, dass Sanders mit seinen nachhaltigeren Plänen zur Gesundheitsreform von den Demokraten aufgestellt wird, aber die Demokraten sind da halt ebenso weitsichtig wie der Rest des Landes. Selbstverständlich wird Biden verlieren und im Ggs zu Clinton auch nach Bevölkerungsstimmen, nicht nur nach Delegierten. Biden und Trump sind beides dieselbe Art von Grabscher – der Unterschied ist, dass Reps das super finden und Trump in Scharen zulaufen, während normale Leute das verabscheuen und definitiv nicht Biden wählen werden.

  4. Re: Trump gestern

    Autor: Muhaha 28.03.20 - 22:53

    Biden ist deutlich populärer als Trump. Clinton war nur unwesentlich weniger unpopulär als Trump und war nach 15 Jahren rechtskonservativer Hetze eigentlich kein Kandidat mehr. Denn wenn Du solange mit Schmutz beworfen wirst ... irgendwann bleibt was hängen, auch wenn da nie was war.

    Selbst ohne Corona würde es schlecht für den Orang-Utan aussehen.

  5. Re: Trump gestern

    Autor: theFiend 28.03.20 - 22:55

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mit Corona sollte man auch denken, dass Sanders mit seinen nachhaltigeren
    > Plänen zur Gesundheitsreform von den Demokraten aufgestellt wird, aber die
    > Demokraten sind da halt ebenso weitsichtig wie der Rest des Landes.

    Wird eventuell sehr davon abhängen wie schwer die USA noch von Corona getroffen werden, und wie sehr sich das im politischen Wettkampf auswirkt.

    > Selbstverständlich wird Biden verlieren und im Ggs zu Clinton auch nach
    > Bevölkerungsstimmen, nicht nur nach Delegierten.

    Er ist halt ein Kompromisskandidat, so wie wir sie hier letztlich auch immer haben. Jemand mit wirklich neuen, gar revolutionären Ansichten wird doch weithin im Vorlauf so durch den Wolf gedreht, das er nur noch für diejenigen Wählbar ist die sich wirklich für politische Inhalte interessieren... also 10-15% der Bevölkerung, im günstigsten Fall...

  6. Re: Trump gestern

    Autor: Shismar 28.03.20 - 23:13

    theFiend schrieb:
    > diejenigen Wählbar ist die sich wirklich für politische Inhalte
    > interessieren... also 10-15% der Bevölkerung, im günstigsten Fall...
    Oder gerade für die nicht. Man muss nicht jedem Rattenfänger hinterherlaufen. Ich weiß, radikale Ideen klingen toll, Revolution super! Wohlstand für alle ... etc. pp. aber es zählt wer sinnvolle Ziele auch durchbringen kann. Und das bitte ohne Notstandsgesetze, sondern im Rahmen unserer Verfassung und föderalen Struktur.

    In den USA ist die Sache durch das perverse Wahlmännersystem und die Gewichtung der bevölkerungsarmen Bundesstaaten noch deutlich komplizierter. Kurz gesagt, Sanders hat keine Chance, Biden schon. Falls die Sanders-Fans nicht wieder Trump wählen, ihre Stimme wegwerfen oder gleich zu Hause bleiben wie beim letzten Mal. Trump tut gerade alles dafür das Biden es schafft. Mal schauen.

  7. Re: Trump gestern

    Autor: AllDayPiano 28.03.20 - 23:47

    > Wird eventuell sehr davon abhängen wie schwer die USA noch von Corona
    > getroffen werden, und wie sehr sich das im politischen Wettkampf auswirkt.

    Wenn man der Meinung mancher Experten trauen darf, wird es die USA sehr hart treffen.

    Trumps Politik hat dazu geführt, dass die USA mittlerweile wieder an der Weltspritze stehen (<- das "r" ist Absicht!).

    Mittlerweile über 100.000 infizierte; die Seuche ist - außer mit radikalsten Mitteln - nicht mehr einzudämmen. Und mit jeden paar Tagen riskieren die USA eine Verdopplung. Es ist kaum mehr Zeit zu handeln, aber genau das passiert nicht, solange der selbstbräunerverschmierte Hampelmann nicht einsieht, dass nicht alles, was ihm gegen den Strich geht, auch Fake News sind.

    Die Folgen sind für die USA jetzt schon extrem, da sie so wirtschaftsverliebt sind, dass sie alle notwendigen Maßnahmen in den Wind geschossen haben. Schon jetzt sind 3,3 Mio. Menschen arbeitslos geworden. Soziale Sicherungssysteme gibt es dort kaum.

    Egal wie (un)beschadet die USA den Kampf gegen Kung Flu durchleben, so werden sie danach noch über Jahre die wirtschaftlichen Spätfolgen ertragen müssen. Ich habe gestern einen Bericht von Wirtschaftsexperten gelesen, die von min. 3-4 Jahren ausgehen.

  8. Re: Trump gestern

    Autor: Dieselmeister 29.03.20 - 04:05

    Wir haben 50k und nur ein Viertel der Bevölkerung. Und keine Millionenstädte wie New York. Wir haben Berlin -.-

    Unsere Politiker haben Anfang März noch Abgeordnete ausgelacht, die davor gewarnt haben. Wie toll sich der Deutsche fühlt, kann er es dem Ami mal wieder zeigen, wie es richtig geht. -.- Das dicke Ende kommt für uns ach noch. Warte mal ab.

  9. Re: Trump gestern

    Autor: KnutRider 29.03.20 - 08:00

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, ich denke Corona hat das mit der zweiten Amtszeit eh geregelt...
    > falls nicht... hat jeder was er verdient...
    Wusste gar nicht das sich der Corona Virus explizit die Trump Wähler aussucht.

  10. Re: Trump gestern

    Autor: flopalistik 29.03.20 - 08:17

    Lächerlicher Kommentare in Anbetracht einer 3 Stellingen Millionen Zahl an Bevölkerung. In Briten muss Dyson 30000 Atemgeräte basteln bei einer 66mille Bevölkerung.

  11. Re: Trump gestern

    Autor: schweineriester 29.03.20 - 09:55

    abgeornete/wahlindividuen haben wir auch im hinblick auf die gesetzgebung und opperative gestaltung hier genau so ... noch direkter ranzugehen wäre aus eigener erfahrung im umgang mit sachtehmen imho keine gute idee ... da wird auch vom direktwähler sehr viel ganz schnell an die wand gespielt weil er er sie es situativ und auschließlich eigenprojeziert nicht verstehen will und sich leichtsinnig auf die aussage des ihm nächst gelegensten verlassen möchte.

    d.h. nicht dass abgeordnete schlauer oder intelligenter als der schwarm sind, aber dadurch dass es ihre aufgabe ist sich beraten zu lassen sie auch besser beraten sein können ... wenn du nach zwölf stunden maloche ausm schacht/der schicht kommst biste eher agressiv oder besonders einsichtig als aufmerksam und verständnisvoll eingestellt, oder?

  12. Re: Trump gestern

    Autor: theFiend 29.03.20 - 10:02

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, ich denke Corona hat das mit der zweiten Amtszeit eh geregelt...
    > > falls nicht... hat jeder was er verdient...
    > Wusste gar nicht das sich der Corona Virus explizit die Trump Wähler
    > aussucht.

    Und jetzt lesen wir den Post nochmal, und suchen die Stelle von der Du meinst da stünde das was du denkst...

  13. Re: Trump gestern

    Autor: violator 29.03.20 - 11:11

    Das ist ja das Unfassbare in den USA. Sie haben die meisten Coronafälle weltweit, die Arbeitslosenzahlen gehen durch die Decke, die Börse hat massiv verloren - und Trump hat an Beliebtheit zugelegt... O_o

  14. Re: Trump gestern

    Autor: violator 29.03.20 - 11:20

    Warum lieferst du die Zahlen und behauptest dann dass das kein Problem ist?

    In den USA haben sich die Fälle in den letzten 3 Tagen verdoppelt. Und das obwohl Trump ja so stolz gesagt hat, dass die USA von allen Ländern der Welt am großartigsten auf Corona vorbereitet sind. (mal davon abgesehen, dass Corona laut Trump vor 3 Wochen ja eh nur ein Hoax ist und in 2 Wochen auf wundersame Weise verschwindet)

  15. ist ja nicht so das wir in D planmässig vorgehen

    Autor: Kaiser Ming 29.03.20 - 13:16

    Was wir haben keinen Mundschutze, na das überlassen wir mal dem Markt.

    "Die leistungsfähigsten Drucker im DLR können bis zu zehn Schutzmasken oder 15 Ventile für Beatmungsgeräte pro Tag herstellen. "

    aber heh da tut sich doch was
    wir brauchen eigentlich millionen , aber die haben wir dann in 10 Jahren zusammen

  16. Re: ist ja nicht so das wir in D planmässig vorgehen

    Autor: Seewolf_32 29.03.20 - 13:58

    Warum ruft Trump nicht bei Mac Gywer an. Der baut aus ein paar Rohren und Panzerband ganz schnell die notwendigen Geräte.
    Superhelden müssen zusammenhalten.

  17. Re: ist ja nicht so das wir in D planmässig vorgehen

    Autor: thinksimple 29.03.20 - 13:58

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was wir haben keinen Mundschutze, na das überlassen wir mal dem Markt.
    >
    > "Die leistungsfähigsten Drucker im DLR können bis zu zehn Schutzmasken oder
    > 15 Ventile für Beatmungsgeräte pro Tag herstellen. "
    >
    > aber heh da tut sich doch was
    > wir brauchen eigentlich millionen , aber die haben wir dann in 10 Jahren
    > zusammen

    Die Drucker sind sinnslos m.E.
    Aber man muss ja auf sich aufmerksam machen.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  18. Re: Trump gestern

    Autor: Maatze 29.03.20 - 15:26

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KnutRider schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > theFiend schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Naja, ich denke Corona hat das mit der zweiten Amtszeit eh geregelt...
    > > > falls nicht... hat jeder was er verdient...
    > > Wusste gar nicht das sich der Corona Virus explizit die Trump Wähler
    > > aussucht.
    >
    > Und jetzt lesen wir den Post nochmal, und suchen die Stelle von der Du
    > meinst da stünde das was du denkst...

    Naja er hat schon recht. Dein Post gibt keinen Sinn. Ist halt wiedermal Wunschdenken wie bei Killary. Die ist ja auch so sicher Präsidentin geworden wa? 99,9999% sicherer Wahlsieg laut deinen geliebten Medien. War dann aber doch nix... schade

  19. Re: Trump gestern

    Autor: violator 29.03.20 - 16:12

    Trump 2013: Der Präsident muss Verantwortung übernehmen, für alles was er tut oder nicht tut.

    Trump 2020: Ich lehne jede Verantwortung ab.

    Passend dazu:
    https://asset.soup.io/asset/14737/9708_0525_900.png

    Dieses Bild ist 10 Tage alt und heute haben die das 15-fache der Fälle...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.20 16:13 durch violator.

  20. Re: Trump gestern

    Autor: Chatlog 29.03.20 - 16:18

    Ich sage dir das nur ungerne, aber nach einer Umfrage von Freitag sind 92% der Republikaner extrem zufriende mit seinem Krisenmanagement.
    Und 52% der Demokratenwähler.

    Der Gegenkandiat heisst Joe Biden und ist noch seniler als Trump.
    Jopp der Drops ist gelutscht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. ING DiBA, Frankfurt am Main
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg, Magdeburg, Rostock (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 53...
  2. 44€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 53,98€)
  3. (u. a. Intel 660p 2 TB für 224,90€ + 6,99€ Versand statt 251,79€ im Vergleich, MSI Optix...
  4. (u. a. McAfee Total Protection 2020 | 10 Geräte | 1 Jahr | PC/Mac/Smartphone/Tablet | Download...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de