Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Künstliche Intelligenz…

KAnn man das Teil auch in Aktion sehen..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. KAnn man das Teil auch in Aktion sehen..

    Autor: .mojo 22.01.18 - 09:09

    .. oder hat MS nicht mehr als dieses Bild veröffentlicht?

  2. Re: KAnn man das Teil auch in Aktion sehen..

    Autor: Anonymer Nutzer 22.01.18 - 09:16

    dann würden die Leute schnell feststellen, dass außer viel Marketing nichts dahinter ist, weil die Leute dann "bunt, gold, dinosaurier, auto, huge" eingeben würden.

  3. Re: KAnn man das Teil auch in Aktion sehen..

    Autor: truuba 22.01.18 - 09:41

    "Jesus, velociraptor"

  4. Re: KAnn man das Teil auch in Aktion sehen..

    Autor: toastedLinux 22.01.18 - 09:44

    wohl eher "Penis", "Big Boobs", oder "Dickbutt"...

  5. Re: KAnn man das Teil auch in Aktion sehen..

    Autor: Anonymer Nutzer 22.01.18 - 09:50

    oder Mohammed

  6. Re: KAnn man das Teil auch in Aktion sehen..

    Autor: Kleba 22.01.18 - 09:54

    In dem Paper sind noch ein paar mehr Bilder, aber ausprobieren kann man ihn scheinbar noch nicht.

  7. Re: KAnn man das Teil auch in Aktion sehen..

    Autor: underflow 22.01.18 - 10:30

    Das nennt man Forschung. Microsoft teilt mit uns Forschungsergebnisse, ein Produkt kommt wenn überhaupt danach. Im Paper kannst du jedoch sehen, dass die Ergebnisse Qualitativ sehr unterschiedlich sind - Forschung eben.

  8. Re: KAnn man das Teil auch in Aktion sehen..

    Autor: countzero 22.01.18 - 10:34

    underflow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das nennt man Forschung. Microsoft teilt mit uns Forschungsergebnisse, ein
    > Produkt kommt wenn überhaupt danach. Im Paper kannst du jedoch sehen, dass
    > die Ergebnisse Qualitativ sehr unterschiedlich sind - Forschung eben.


    Es wäre ja nicht das erste Microsoft-Forschungsprojekt, dass auf die Öffentlichkeit losgelassen wird. Da gab es doch mal diesen Chat-Bot :-)

  9. Re: KAnn man das Teil auch in Aktion sehen..

    Autor: .mojo 22.01.18 - 11:12

    nach einem PRodukt habe ich gar nicht gefragt.
    Ein Video wie das Teil sein Werk tut würde mir schon reichen.

  10. Re: KAnn man das Teil auch in Aktion sehen..

    Autor: poke53281 22.01.18 - 13:31

    Das Vorgängerprojekt vor einem Jahr, das sogennante StackGAN habe ich mal kompiliert und ein paar Dinge gestet ( https://github.com/hanzhanggit/StackGAN )

    Siehe https://simulationcorner.net/birds/birds.jpg

    Die Autorenschaft vom neuen Microsoft-Paper ist zumindest zum Teil identisch zum Paper zu StackGAN. Wie gut das neue Modell ist kann ich aber leider auch nicht sagen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.18 13:33 durch poke53281.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Bosch Gruppe, Abstatt
  3. Dataport, Verschiedene Standorte
  4. Dürr AG, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 25€ Steam-Gutschein gratis erhalten
  2. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

  1. Streaming: Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein
    Streaming
    Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein

    Netflix beendet den Rechtsstreit und zahlt einen Umsatzanteil an die deutsche Filmförderung. Die Filmabgabe, die neben den Kinos von der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird, sollen nun alle Streaminganbieter zahlen.

  2. Netzbetreiber: Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen
    Netzbetreiber
    Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen

    Ein führender europäischer Netzbetreiber fürchtet um seinen 5G-Ausbau, sollte Huawei ausgeschlossen werden. Die beiden europäischen Ausrüster könnten hier nicht so einfach einspringen. Auch die GSMA warnt eindringlich.

  3. Ubuntu-Sicherheitslücke: Snap und Root!
    Ubuntu-Sicherheitslücke
    Snap und Root!

    Über einen Trick kann ein Angreifer Ubuntus Paketverwaltung Snap vorgaukeln, dass ein normaler Nutzer Administratorrechte habe - und damit wirklich einen Nutzer mit Root-Rechten erstellen.


  1. 19:17

  2. 18:18

  3. 17:45

  4. 16:20

  5. 15:42

  6. 15:06

  7. 14:45

  8. 14:20