1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Large Hadron Collider: Das Boson…

Wavevolution

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wavevolution

    Autor: EttoreGreco 14.03.13 - 19:32

    Neue und alte Wissenschaft

    Die Bürokratie der traditionellen Wissenschaft verhindert die Anerkennung jedes
    Ereignisses das nicht bestimmten Kriterien entspricht. Das Problem dieser
    Wissenschaft liegt tief vergraben in diesen „Wissenschafts-Gesetzen“ die von
    einigen Wissenschaftlern im Namen aller Wissenschaften eingebracht wurden und
    ihrem falschen Verständnis der Korrelation zwischen Raum und Zeit. Dieses antiquierte Regelsystem führt zu irreführenden Theorien.

    Zum Beispiel ist Raum nicht gekrümmt.
    In Einsteins Paradigma markiert ein Stein, der auf den Grund vom Fenster eines
    Umzugszugs fällt, auch eine Parabel im Weltraum. Obwohl, dieser Pfad ist nur
    offensichtlich, da diese imaginäre senkrechte Linie die Erde auch bewegt und
    der Zeitaufwand, von dem Stein, um den Boden zu erreichen, auch in irgendeinen
    Grad geändert hat. Zur Zeit der Anfangsbewegung, wenn ihre potentielle Flugbahn
    die Steinfälle vom Fenster ein senkrechter Speicher ist, ist das nicht mehr die
    Gleichen, wie der Stein fortfährt, sich bis zu ihm zu bewegen schlägt den Boden. Wenn der Wissenschaftler gewusst hätte, dass die Koordinaten des Raums rechtzeitig dann einzigartig und nicht wiederholbar alle sind, wäre der Rest auch "gerade" gewesen. Diese Senkrechte ist gerade, aber gehalten, wie wegen der Grenzen der Wissenschaft "sich zu biegen", die außerstande ist, die Angelegenheit der Gleichzeitigkeit zu erkennen. In Bezug auf jeden Körper an jedem Moment rechtzeitig gibt es immer nur zwei Koordinaten im Weltraum der einen Senkrechten.
    Und mit zwei Koordinaten gibt es keine Kurve.
    Eine Senkrechte ist nicht wiederholbar und nie so, weil, während für verschiedene Segmente stattdessen das Maß von ihr wiederholbar ist und jede Messung angewandt werden kann, eine Senkrechte, die merklich rechtzeitig ist, ist, zu mögen einen Abdruck auf Lehm mit einer Form ist das nicht wiederholbar. Die senkrechten Änderungen rechtzeitig, aber der senkrechte Einstein glaubten,dass das Konzept des Speichers vom Konzept der Zeit unabhängig ist. Ein anderes Beispiel ist in der speziellen Relativitätstheorie, die alles Absolute und die Bedeutung der Wahrheit leugnet. In Einsteins Beispiel von 2 Lichtstrahlen die an 2 Punkten auf einen Eisenbahndamm treffen: Punkt A und Punkt B. Zwischen den beiden Punkten ist auch die Mitte Punkt M. Wenn jetzt ein Zug über die Geleise fährt, hätten wir den Punkt A1 entsprechend Punkt A auf einem Wagon des Zuges und ebenso eine Entsprechung zu Punkt B oberhalb als B1. Wir hätten auch den Punkt M entsprechenden Punkt M1. Einsteins Theorie ist nun, dass für Punkt M (der sich nicht bewegt, weil er auf dem Bahndamm liegt) diese beiden Strahlen simultan und gleichweit entfernt liegen, während sie für einen Reisenden der auf M1 sitzt und sich auf B1 zu bewegt (und damit auch zu Punkt B) die beiden Strahlen nicht simultan sind, weil sich der Zug auf Punkt B1 zu bewegt und deswegen näher an M1 ist. Während in diesem Beispiel Einsteins Konzept der Zeit den Bahndamm betreffend stur unverändert bleibt wird das Konzept des Raumes auch auf den nächsten Moment ausgedehnt, in dem sich der Reisende bewegt, selbst wenn sich der Reisende in genau jenem Moment noch gar nicht bewegt hat. Da das Konzept der Simultaneität beseite gelassen wurde nahm Einstein an, dass die Zeit dieselbe ist während der Raum sich verändert hat.Derselbe Wissenschaftler glaubte fälschlicherweise auch, dass alles Licht jeder Spektralfarbe sich mit derselben Geschwindigkeit bewegt, die Ursache erheblicher Konfusionen. Einsteins Theorie definierte das Universum in einem geschlossenen Weltraum als ein statisches Universum das sich weder ausdehnt noch zusammenzieht. Das ist das Gegenteil was wir einige Jahre später aus der Rotverschiebung lernen mussten, oder dass ein sich beschleunigendes Universum sich in steter Expansion befindet.

    Moderne Wissenschaftler haben Standardmodell- und die Stringtheorie eingeführt,
    aber diese 2 Modelle sind immer noch mangelhaft wenn man zu erklären versucht,
    wie das Universum unter solchen Bedingungen entstanden ist. In ihren Theorien
    versuchen diese Wissenschaftler die Entstehung mit atomaren Teilchen zu
    erklären, die zur Zeit des Urknalls bereits existierten. Die Widersprüche fußen
    auf Einsteins irrtümlichen Schlüssen und dem entgegengebrachten Respekt von Wissenschaftlern,die sich davor scheuten, einen neuen Standpunkt zu vertreten. Einstein glaubte,dass an eine feste Anzahl von Atomen immer existiert hat und dass Atome ihren Ursprung nicht in Wellen haben. Auch heute noch gilt in der Wissenschaft, dass Energie und Materie zwar analog jedoch in zwei voneinander verschiedenen Formen existieren: Teilchen und Wellen. Diese fehlerhafte Trennung zeigt 2 Formen von Energie als wären sie nicht austauschbar. Seit kurzem wird das Konzept von Partikeln neu untersucht aufgrund von Versuchen, die gezeigt haben, dass sich die kleinsten Teilchen wie Wellen verhalten. Die Wellen-Teilchen-Dualität ist
    das Konzept, dass jede Materie und jede Energie Wellen-ähnliches und
    Teilchen-ähnliches Verhalten zeigen. Einer der Effekte dieser Theorie ist, dass
    Photonen bestimmt werden können aufgrund ihrer Frequenz, Wellenlänge, Amplitude und anderer der Wellenmechanik inhärenter Eigenschaften.

    In diesem Kontext unterscheidet sich Wavevolution wesentlich von der
    Wellenpartikeldualität im dem Sinn, dass, während diese letzte Theorie die
    Photonen als Teilchen betrachtet, die sich wie Wellen verhalten, sich in
    Wavevolution Wellen zu Teichen transformieren. In Wavevolution sind Wellen und
    Partikel austauschbar, und es gibt nur einen Mechanismus, um alle Energie zu
    übertragen; das ist Quantenmechanik.

    In einigen Punkten kam der Fortschritt der Wissenschaft 1927 zum Stillstand,
    als die Glaubwürdigkeit der Quantenmechanik und das Konzept der Kausalität in
    Zweifel gezogen wurden. In diesem Jahr stellte Werner Heisenberg in Kopenhagen seine
    Unschärferelation vor, nach der es nicht möglich ist, zur selben Zeit den
    Aufenthaltsort und die Bewegung eines Teilchens zu bestimmen. Das Problem ist,
    dass um die Position eines Teilchens, z.B. eines Elektrons zu bestimmen, sehr
    kurzwellige Strahlung benötigt wird, die große Mengen an Energie an das
    Elektron abgeben, was dieses unberechenbar und unkontrollierbar macht. Im
    Gegensatz dazu braucht es nur ein wenig Licht (sehr lange Wellen), was zu einer
    ungenauen Positionsbestimmung jenes Teilchen führt. Je genauer der Ort des
    Elektrons bestimmt wird umso schwieriger wird es dessen Bewegung zu bestimmen
    und umgekehrt. Heisenberg bekundete seine Frustration mit der Unmöglichkeit,
    Ort und Bewegung eines Teilchens zur selben Zeit zu bestimmen und mit seiner
    Unschärferelation zementierte er, dass was mit dem Auge nicht beobachtet werden
    kann, auch nicht Teil der Wissenschaft sein kann. Seit damals bilden
    Simultaneität und Reproduzierbarkeit die Grenzen traditioneller Wissenschaft.
    Dennoch sollte die Tatsache, dass wir den genauen Aufenthaltsort und die genaue
    Bewegung des einen Elektrons noch nicht beobachten können, nicht implizieren,
    dass das Elektron keine bestimmte Position einnimmt. Es ist klar, dass unser
    Wissen durch die Wahrnehmung unserer Sinne bestimmt wird, aber es sollte ebenso
    klar sein, dass eine Welt existiert, und diese ist unabhängig von unseren
    Sinnen.

    Die Philosophie des Subjektivismus von Bohr, Einstein, und Heisenberg glaubt,
    dass, wenn ein Elektron oder ein Photon nicht beobachtet wird, es keine
    Position hat und seine Position erst wirklich wird als Folge menschlicher
    Beobachtung. Im Namen der Wissenschaft wurde diese arrogante Annahme von diesen drei Wissenschaftlern seit 1927 besiegelt und zu ein "Gesetz" gemacht. Eine neue progressive Wissenschaft muss viel relevanter werden, bevor die Menschheit die erste Morgendämmerung eines gewissen Lichts sehen kann.

    http://www.wikinfo.org/Deutsch/index.php/Wavevolution?rdfrom=http%3A%2F%2Fwww.wikinfo.org%2FMultilingual%2Findex.php%3Ftitle%3DWavevolution_%28Deutsch%29%26redirect%3Dno

    http://www.wavevolution.org/de/index.html

  2. Re: Wavevolution

    Autor: _4ubi_ 15.03.13 - 08:07

    Ich würde an deiner Stelle deine Kommentare in einem IT-Forum noch etwas länger gestalten. Nicht dass noch jemand auf die Idee kommt deinen Text zu lesen.

  3. Re: Wavevolution

    Autor: GwhE 15.03.13 - 13:45

    @EttoreGreco

    tut mir sorry konnte deine text auch nicht wirklich lesen. Aber der letzte absatz reicht schon um zu erkennen das du leider kein Ahnung hast. Also ersten wird nicht Vorhergesagt das es keine position hat, sondern das es an allen moeglichen positionen zur gleichen Zeit ist. Dann nennst du Einstein, der hat sich nie mit diesen Vorstellung anfreunden koennen, weil sie gegen unseren Verstand sind (was du als beweis fuer deren ungueltikeit aufzaehlst)

    Man kann es aber bewisen, google mal nach Bellsche Ungleichung.

  4. Re: Wavevolution

    Autor: SoniX 16.03.13 - 13:48

    EttoreGreco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zum Beispiel ist Raum nicht gekrümmt.
    > In Einsteins Paradigma markiert ein Stein, der auf den Grund vom Fenster
    > eines
    > Umzugszugs fällt, auch eine Parabel im Weltraum.

    Wie oft muss man Text durch den Google Übersetzer jagen damit sowas dabei rauskommt?

    Sorry ich habs versucht, aber der Text ist unlesbar.

  5. Re: Wavevolution

    Autor: Kalle_Grabowski 17.03.13 - 01:06

    LOL,

    ist mir immer wieder ein Rätsel wie sich jemand befleissigt fühlt, seitenweise absoluten Unfug zu schreiben. Nicht nur, dass das der Text nur so vor Fehlern strotzt, in jedem Satz sind zwei Widersprüche.
    Wahnsinn!

  6. Re: Wavevolution

    Autor: GodsBoss 17.03.13 - 21:51

    Was für ein unfassbares Geschwurbel. Das Meiste ist ohnehin unverständlich und wirr.

    Aber eines möchte ich dann doch exemplarisch herausgreifen, um die Falschheit der Prämissen aufzuzeigen:

    „Ein anderes Beispiel ist in der speziellen Relativitätstheorie, die alles Absolute und die Bedeutung der Wahrheit leugnet.“

    Die spezielle Relativitätstheore ist eine Theorie der Physik und beinhaltet nicht im Geringsten das Thema „Bedeutung der Wahrheit“.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  3. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  4. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London (Großbritannien) oder Swindon (Großbritannien)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 2,99€
  3. (u. a. Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V: Skyrim Special Edition für 11,99€, Doom Eternal...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

MS Flight Simulator angespielt: Airbus 320neo mit Tastatur gesteuert
MS Flight Simulator angespielt
Airbus 320neo mit Tastatur gesteuert

Wie fliegt sich der Airbus 320neo? Golem.de hat es am PC ausprobiert - und von den Entwicklern mehr über den Flight Simulator erfahren.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Flight Simulator startet auf Steam und fliegt mit Valve-VR
  2. Microsoft Flight Simulator enthält eigenen Marktplatz
  3. Aerosoft MS Flight Simulator kommt auf 10 DVDs in den Handel

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer