1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Laser Motive: Drahtlos mit…

Laden im "Einsatz"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Laden im "Einsatz"

    Autor: eishern 13.07.12 - 11:54

    Wie soll denn diese Drohne unter Einsatzbedingungen geladen werden? Müssen dann auf der gesamten Strecke dieser Laser installiert werden?
    Anders kann ich es mir nicht vorstellen. Oder wie soll das nun aussehen?

  2. Re: Laden im "Einsatz"

    Autor: BlackEternity 13.07.12 - 12:11

    Der Laser wird halt entsprechend bewegt und auf die Drohne ausgerichtet - Wie genau das Tracking erfolgen soll, interessiert mich hierbei am meisten, jedoch wird darüber leider geschwiegen.

    BlackEternity

  3. Re: Laden im "Einsatz"

    Autor: kayozz 13.07.12 - 12:53

    Stell dir mal vor so ein Ding schwebt über einer Militärbasis in Afghanistan und liefert Infrarot Aufnahmen um Alarm zu schlagen, wenn sich jemand nähert.
    Dann kann der Laser stationär sein.

    Von sowas ist vermutlich die Rede, wenn es heißt:

    > das Spektrum der Einsatzmöglichkeiten für den Stalker zu erweitern

    Nur bei schlechtem Wetter müsste die Drohne laden.

  4. Re: Laden im "Einsatz"

    Autor: x3cion 13.07.12 - 13:13

    Und man könnte sie instant und vermutlich sogar vollgeladen für 2 Stunden wo anders hin schicken!

  5. Re: Laden im "Einsatz"

    Autor: pommesbude 13.07.12 - 13:24

    Das Ding auf dem Bild sieht allerdings nicht so aus, als ob es still in der Luft stehen könnte...

  6. Re: Laden im "Einsatz"

    Autor: Sebbi 13.07.12 - 13:59

    pommesbude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Ding auf dem Bild sieht allerdings nicht so aus, als ob es still in der
    > Luft stehen könnte...

    Kreise fliegen ...

  7. Re: Laden im "Einsatz"

    Autor: __destruct() 13.07.12 - 17:25

    Außerdem verliert sie zu Beginn des Flugs keine Akkuladung und dann zwar irgendwann schon, aber nicht so schnell, wie es ohne den Laser der Fall wäre. Muss sie dann so lange im Einsatz bleiben, dass sie normalerweise kurz vor der Basis abstürzen würde, kann man sie durch den Laser vll. noch retten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. CP Erfolgspartner AG, Köln
  3. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  4. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
    Arbeitsklima
    Schlangengrube Razer

    Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
    2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
    3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
    Apple-Betriebssysteme
    Ein Upgrade mit Schmerzen

    Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
    Ein Bericht von Jan Rähm

    1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
    2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
    3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

    1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
      Bundesrechnungshof
      Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

      Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

    2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
      Riot Games
      Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

      Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

    3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
      Energiewende
      Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

      Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


    1. 18:10

    2. 16:56

    3. 15:32

    4. 14:52

    5. 14:00

    6. 13:26

    7. 13:01

    8. 12:15