Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Laserdrucker: Britische Forscher…

Sinn davon?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn davon?

    Autor: Ruth31 15.03.12 - 14:15

    Was will man damit bezwecken? Papier sparen? Sind diese dann für alle Papiere geeignet? Müssen die dann auch mit einem bestimmten Toner/Drucker bedruckt werden?

    Mich würde interessieren, wie die Belastung der Umwelt/Gesundheit etc. bei solchen Geräten ist. Herstellung, Toner ... Vielleicht sollte man dann doch lieber Papier wegwerfen. Und warum funktioniert es nur 5 mal? Wird das Papier verschlissen?

    Mir bleiben da zu viele Fragen..

    -------
    Ruth
    http://www.huttner-buerobedarf.de

  2. Re: Sinn davon?

    Autor: Avarion 15.03.12 - 14:58

    Ist mir auch nicht ganz klar. Wie häufig hat man denn Papier das noch in einem Zustand ist wo sich das lohnen würde. Und wie hoch sind die Kosten (Strom / Gerätemehrpreis) im Gegensatz zu der Menge Papier welche man wieder löschen würde?

    Gerade im Geschäftsumfeld lohnt sich dieses Gerät vermutlich seltener, denn ich wette das man das alte Geschriebene nachträglich sichtbar machen kann und das bedeutet das das Gerät nur für Texte geeignet ist bei welchen es einen nicht stört wenn der Empfänger sie zusätzlich zum aktuell gedruckten Text zu lesen bekommt.

    Von einer möglichen hier schon genannten Gesundheitsgefährdung durch Tonerdampf nicht zu reden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. matrix technology AG, München
  2. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf
  3. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München
  4. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    1. Streaming: ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"
      Streaming
      ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"

      Statt nur mit den privaten Fernsehsendern zusammenzugehen, will der ARD-Chef die öffentlich-rechtlichen Sender Europas auf einer Streamingplattform zusammenschließen. Das Angebot soll nicht gebührenfinanziert sein. Germanys Gold wird Europeans Gold.

    2. Comcast: Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
      Comcast
      Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft

      Sky gehört nun mehrheitlich dem US-Kabelnetzbetreiber Comcast. Eine Bietergruppe um Rupert Murdoch und Disney konnte sich nicht durchsetzen.

    3. Verwertungskette: Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix
      Verwertungskette
      Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix

      Die deutschen Arthouse-Kinos wollen eine Netflix-Produktion boykottieren. Es geht um nichts weniger als den Gewinner des Goldenen Löwen der Filmfestspiele von Venedig.


    1. 14:30

    2. 13:34

    3. 12:21

    4. 10:57

    5. 13:50

    6. 12:35

    7. 12:15

    8. 11:42