Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leipzig: Straßenlaternen als…

Kabelsalat

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kabelsalat

    Autor: freddypad 28.11.13 - 11:17

    Ich kann mich nicht so ganz mit dem Gedanken anfreunden, dass Elektroautos über Straßenlaternen mit Strom versorgt werden sollen.
    Das müsste doch, natürlich je nach Anzahl der Elektroautos, einen ordentlichen Kabelsalat geben. Fußgänger könnten dann nicht mehr so einfach zwischen parkenden Autos durchgehen, weil überall Kabel rumhängen oder liegen. Kabel würden sich verheddern. Es wären Stolperfallen für ältere Menschen etc.
    Nichts gegen Elektroautos. Man sollte aber die Art und Weise der Aufladung gut überdenken, bevor man eine unschöne Situation am Schluß bekommt.

  2. Re: Kabelsalat

    Autor: Endwickler 28.11.13 - 12:05

    freddypad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nichts gegen Elektroautos. Man sollte aber die Art und Weise der Aufladung
    > gut überdenken, bevor man eine unschöne Situation am Schluß bekommt.

    Ich vermute mal, dass man, falls es denn dazu kommen sollte, vorher über irgend etwas nachdenken wird und das nicht einfach so mal eben macht ohne das "wie" irgendwie umrissen zu haben. :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.13 12:06 durch Endwickler.

  3. Re: Kabelsalat

    Autor: Phreeze 28.11.13 - 13:21

    freddypad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    , weil überall Kabel rumhängen oder
    > liegen. Kabel würden sich verheddern.

    die Kabel würden wahrscheinlich automatisch wieder aufgezogen werden, wie an der Tanke. Alles andere wäre blöd

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services, Oberhausen
  2. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  3. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  4. Folkwang Universität der Künste, Essen, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
    Zephyrus G GA502 im Test
    Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

    Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
    2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
    3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    1. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
      ISS
      Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

      Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

    2. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
      Raumfahrt
      Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

      Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.

    3. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
      Disney
      4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

      Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.


    1. 13:19

    2. 12:43

    3. 13:13

    4. 12:34

    5. 11:35

    6. 10:51

    7. 10:27

    8. 18:00