1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leipzig: Straßenlaternen als…

Und viele neue Straßenlaternen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und viele neue Straßenlaternen?

    Autor: schap23 28.11.13 - 09:18

    Auf meiner Straße gibt es nur auf einer Seite Laternen und in einem Abstand, daß dazwischen eher 4 als 3 Autos parken. In dem Bereich, den ich aus dem Fenster übersehen kann, gibt es 4 Laternen. Nachts parken da mindestens 20 Autos.

    Bisher war es schon schwierig genug, in der Stadt überhaupt einen Parkplatz am Straßenrand zu finden. In Zukunft wird man sich dann um die wenigen Laternen prügeln. Wenn man Pech hat und keine findet, muß am Morgen dann der Abschleppwagen kommen, um das Fahrzeug zu einer Ladestation zu schleppen.

  2. Re: Und viele neue Straßenlaternen?

    Autor: trust 28.11.13 - 09:35

    Man kann auch über alles meckern, oder? München hat 110.000 Straßenlaternen. Stell mal 110.000 Ladestationen auf!

  3. Re: Und viele neue Straßenlaternen?

    Autor: tankmanz 28.11.13 - 09:37

    Hallo,

    das stimmt. Die Lademöglichkeiten kann man aber auch anders anbringen und somit spart man wiederrum öffentlichen Platz. Parkplätze bleiben erhalten, da keine Ladestationen extra hinzukommen müssen.

    Man muss dort verschiedene Aspekte im öffentlichen Raum betrachten.

  4. Re: Und viele neue Straßenlaternen?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.11.13 - 09:38

    Hier geht es nicht ums Meckern, sondern um sachliche Einwände.

    München hat 110.000 Straßenlaternen. Rüste mal 110.000 Straßenlaternen zu Ladestationen um!

  5. Re: Und viele neue Straßenlaternen?

    Autor: trust 28.11.13 - 09:57

    Da war kein sachlicher Einwand! Eine Straßenlaterne steht schon wo sie steht und verbraucht dadurch keinen zusätzlichen Platz. Viele der Laternen stehen auch an einem optimalen Platz. Alleine diese Tatsachen sind ein gravierender Vorteil gegenüber jeden anderen Modell bei dem neu gebaut werden muss.

    Also das Laternennetz auf Vordermann bringen und gut ist es. Wenn die Laterne mal blöd steht, kann man immer noch 10m zur nächsten Laterne aufgraben und eine Ladestation aufstellen. Spätestens das ist wirklich an jedem Platz möglich. Was soll noch einfacher sein? Ladestationen an Geburtstagsluftballons durch die Gegend fliegen lassen und hoffen, dass es den guten Deutschen Elektroautostrom nicht ins Ausland bläst?

  6. Re: Und viele neue Straßenlaternen?

    Autor: thepiman 28.11.13 - 10:05

    Sind dann die Parkplätze rund um die "Strom"Laternen für Elektro-Autos reserviert? Oder stehen da dann die benziner und ich brauche ein 50 Meter Ladekabel?

  7. Re: Und viele neue Straßenlaternen?

    Autor: Drizzt 28.11.13 - 10:37

    50m Ladekabel brauchst du nur, wenn die Laternen bei euch 100m außeinander stehen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  3. p.a. GmbH Engineering Services Prozess Automation, Poing
  4. Henke-Sass, Wolf GmbH, Tuttlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  2. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de