1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lenkgeschoss: Sandia-Forscher…

Ingenieure bauen Waffen, nicht Wissenschaftler

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ingenieure bauen Waffen, nicht Wissenschaftler

    Autor: exed 01.02.12 - 10:36

    Auch im Originalartikel heißt es "engineer"

    Ein diesbezüglich journalistisches Fehlverständnis wie hier gezeigt verstärkt die Tendenz von Menschen den Gedankengang zu adoptieren, dass die bösen Wissenschaftler ja immer böse Waffen bauen.

    Wissenschaftler bauen keine Waffen, Ingenieure bauen Waffen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.12 10:37 durch exed.

  2. Re: Ingenieure bauen Waffen, nicht Wissenschaftler

    Autor: Freepascal 01.02.12 - 15:55

    exed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch im Originalartikel heißt es "engineer"
    >
    > Ein diesbezüglich journalistisches Fehlverständnis wie hier gezeigt
    > verstärkt die Tendenz von Menschen den Gedankengang zu adoptieren, dass die
    > bösen Wissenschaftler ja immer böse Waffen bauen.
    >
    > Wissenschaftler bauen keine Waffen, Ingenieure bauen Waffen.

    Wenn du schon theatralisch werden möchtest: Menschen bauen Waffen, ob man sie nun Ingeniere, Wissenschaftler oder sonst wie nennt, ist völlig unerheblich.

  3. Re: Ingenieure bauen Waffen, nicht Wissenschaftler

    Autor: exed 01.02.12 - 18:00

    Das bringt uns aber bezüglich der angesprochenen gesellschaftlichen Problematik nicht weiter.

    Die bösen Wissenschaftler werden ja heute noch für den Bau der Atombombe verantwortlich gemacht. Der Bau der Atombombe war allerdings ein Ergebnis demokratischer Prozesse, das sich in der politisch motivierten Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse manifestiert hat – hin auf die technologische Nutzung als Bombe. Die Wissenschaft und ihre Wissenschaftler haben damit nicht viel zu tun.

    Jede Gesellschaft, die auf Technologie basiert, aber nicht zwischen Wissenschaft und der Anwendung ihrer Erkenntnisse unterscheiden kann, wird Probleme bekommen.

    Aber wer versteht das schon?
    Und wird sich das je bessern wenn man hier nicht unterscheidet?

  4. Re: Ingenieure bauen Waffen, nicht Wissenschaftler

    Autor: M.P. 02.02.12 - 08:46

    Also sind Ingenieure keine Wissenschaftler?
    Hmm, Robert Oppenheimer, Hans Bethe und Edward Teller waren also eigentlich Ingenieure???

    Naja, ist eigentlich egal, denn Ingenieure sind auch Wissenschaftler:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ingenieurwissenschaften



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.12 08:48 durch M.P..

  5. Re: Ingenieure bauen Waffen, nicht Wissenschaftler

    Autor: Freepascal 02.02.12 - 09:26

    exed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das bringt uns aber bezüglich der angesprochenen gesellschaftlichen
    > Problematik nicht weiter.
    >
    > Die bösen Wissenschaftler werden ja heute noch für den Bau der Atombombe
    > verantwortlich gemacht. Der Bau der Atombombe war allerdings ein Ergebnis
    > demokratischer Prozesse, das sich in der politisch motivierten Anwendung
    > wissenschaftlicher Erkenntnisse manifestiert hat – hin auf die
    > technologische Nutzung als Bombe. Die Wissenschaft und ihre Wissenschaftler
    > haben damit nicht viel zu tun.
    >
    > Jede Gesellschaft, die auf Technologie basiert, aber nicht zwischen
    > Wissenschaft und der Anwendung ihrer Erkenntnisse unterscheiden kann, wird
    > Probleme bekommen.
    >
    > Aber wer versteht das schon?
    > Und wird sich das je bessern wenn man hier nicht unterscheidet?

    Die Wissenschaft zur neutralen Instanz zu erheben, während die Probleme nur dort liegen, was der Rest der Welt damit macht, ist dann doch etwas zu einfach. Außerdem sind die Übergänge zwischen Forschung und Entwicklung in vielen Bereichen fließend, was es schwer macht, hier Grenzen zu ziehen.

  6. Re: Ingenieure bauen Waffen, nicht Wissenschaftler

    Autor: Theopraktiker 02.02.12 - 11:00

    Wäre ja auch etwas seltsam wenn Ingenieure Wissenschaftler bauen würden (Frankenstein?), dann doch lieber Waffen :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden
  2. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim
  3. Haberkorn, Wolfurt (Österreich)
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme