1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LHC: Higgs kommt näher
  6. Thema

Feldtheorie

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Feldtheorie

    Autor: GwhE 03.08.12 - 12:22

    pu_king81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Fuer dich und mich ist das logisch, fuer den Kreationisten ist es Gottes
    > > wille. Und es gibt kein Wissenschaftliches Mittel in sich geschlossene
    > > (also sich selbst beweisende) "Theorien" zu wiederlegen.
    >
    > Glaube und Naturwissenschaft sind beides Erkenntnismethoden. Beide
    > erklaeren das "Wie?", der Glaube sogar noch das "Warum?". Mir gehts es hier
    > ja eigentlich nur darum, dass die Naturwissenschaft mehr praktische
    > Vorhersagen ueber die Realitaet macht.


    Und mir geht es darum, dass die Mathematik ja an sich schoen ist, aber genauso wenig in der lage ist echte Vorhersagen zu machen wie der Glaube

  2. Re: Feldtheorie

    Autor: Chl3B 03.08.12 - 12:46

    Warum geht nicht endlich einer los und sieht einfach nach ?!

    Ich meine, wenn man von unserer Erde aus eine Gerade ansetzten würde, die die Länge des Durchmessers des Universums hat, dann läge am anderen Ende der Grade, egal in welche Richtung diese führt die Antwort(en) auf all unsere Fragen :)

    Bitte nicht ganz ernst nehmen, eher ein Gedankenspiel...

  3. Re: Feldtheorie

    Autor: IT.Gnom 03.08.12 - 16:14

    pu_king81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hehe. Da bin ich aber ueberzeugt, dass, wenn sich Zwei bei Gewitter auf
    > einen baumlosen Huegel stellen welcher auch die hoechste Erhebung in der
    > Gegend darstellt, wobei der eine auf seinen Glauben vertraut, der andere
    > einem Faradayschen Kaefig, entweder beide oder nur Zweiterer gesund nach
    > hause gehen. Und wenn man das Experiment 100x wiederholt ...

    Das ist so nicht richtig und zeigt wie wenig ihr vom (christlichen) Glauben verstanden habt.

    Den Faradayschen Käfig zu kennen (aus der Schule) und im Bedarsfall nicht zu benutzen zeugt von Dummheit, damit wird nicht Glaube repräsentiert sondern Gott versucht (herausgefordert). (siehe Lk 4,12).

    Jemand der glaubt, benutzt den Faradayschen Käfig, dankt Gott das dieser da ist und vertraut auf Rettung, während der andere bei jedem Blitz sich trotz Käfig in die Hosen scheißt und an seine Sünden erinnert wird, obwohl er ja ALLES nach seinem eigenen Willen im Leben richtig gemacht hat.

  4. Re: Feldtheorie

    Autor: Raumzeitkrümmer 03.08.12 - 16:21

    *schmunzel* Ich glaube, hier ging es um die Allmacht Gottes. Stehen die Naturgesetze über Gott, oder kann er sich darüber hinweg setzen? Kann er jemanden im Käfig vom Blitz erschlagen lassen? Kann er festlegen, dass 1+1=3 ist?

  5. Re: Feldtheorie

    Autor: __destruct() 03.08.12 - 22:59

    D.h. man muss Technologie und Wissen nutzen, wenn es vorhanden ist, darf es sich aber nicht aneignen, zum Zwecke, in Situationen, in denen man ohne das Wissen glauben müsste, zu wissen?

  6. Re: Feldtheorie

    Autor: __destruct() 03.08.12 - 23:04

    Man könnte daraus folgern, dass du denkst, die Mathematik sei in sich widersprüchlich. Wenn dem so ist, mache ich deine Aussage gerne kaputt. ;-)

  7. Re: Feldtheorie

    Autor: IT.Gnom 03.08.12 - 23:48

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > D.h. man muss Technologie und Wissen nutzen, wenn es vorhanden ist, darf es
    > sich aber nicht aneignen, zum Zwecke, in Situationen, in denen man ohne das
    > Wissen glauben müsste, zu wissen?


    Wenn man vor dem Faradayschen Käfig steht und ihn dringend benötigt, ist es ein bisschen spät sich das nötige Wissen anzueignen um ihn zu benutzen oder einen zu bauen.
    Genauso ist es mit dem Glauben.

  8. Re: Feldtheorie

    Autor: __destruct() 04.08.12 - 01:20

    Das Wissen kann man sich sogar dann noch aneignen, wenn der Blitz in 10 Sekunden einschlägt, sofern es einem auf dem Silbertablett präsentiert wird. Wenn noch jemand im faradayschen Käfig ist und einem "Komm rein, dann fließt der Strom um dich herum, sonst schießt er durch dich durch und du stirbst, wenn der Blitz gleich einschlägt!" zuschreit, dürfte das so weit passen und schon wurde aus Unwissenheit Wissenheit und ein Leben gerettet. Zu spät zum Aneignen von Wissen kann es gar nicht sein und ob man damit fertig wird und es auch noch anwenden kann, also den Erfolg schafft, für den es sehr wohl zu späte sein kann, sollte man lieber ausprobieren, anstatt es unversucht zu lassen. Vielleicht schafft man ihn nämlich nur deswegen nicht, weil man Zeit darauf verschwendet hat, zu überlegen, ob man lieber auf das beste hoffen oder handeln sollte.

    Angenommen, jemand wirft etwas auf dich. Weichst du dann schnell aus, oder hoffst du, dass der Gegenstand ganz knapp an dir vorbei fliegt? Also ich würde ausweichen. ;-)

  9. Re: Feldtheorie

    Autor: wasdeeh 04.08.12 - 15:53

    Die Naturwissenschaft, um genau zu sein. :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SodaStream GmbH, Frankfurt am Main
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Vodafone GmbH, Kaiserslautern
  4. über duerenhoff GmbH, Göttingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 49,90€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Red Dead Redemption 2 (PC) für 34,99€, Fallout 76 für 10,99€, FIFA 21 (PC) für 40...
  3. 479€ (Bestpreis!)
  4. 97,47€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück