1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LHC: Kommt Higgs am Dienstag?

Äh, das ist mir neu

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Äh, das ist mir neu

    Autor: blablub 09.12.11 - 15:40

    "Zwar sind die Teams der Experimente Atlas und Compact Muon Solenoid (CMS) zu strengem Stillschweigen über die Ergebnisse verpflichtet."

    Was ist denn das für eine vormittelalterliche Methode? Wer hat denn da das Sagen bzw. das Recht sowas zu diktieren?

    Bei uns an der Uni sind auch diverse Professoren, die am LHC mitarbeiten, von denen hab ich so eine "Klausel" aber noch nicht gehört.

  2. Re: Äh, das ist mir neu

    Autor: Chrizzl 09.12.11 - 16:24

    Wie schon geschrieben: es geht nur um die beiden Experimente. Der LHC ist groß...vielleicht arbeiten deine tollen Profs da nicht?

  3. Re: Äh, das ist mir neu

    Autor: blablub 09.12.11 - 18:08

    Unsere Professoren und deren Teams arbeiten hauptsächlich am Atlas mit und an dessen Auswertung.

    Ich hab noch nicht erlebt, dass da irgendwer besonders auf Geheimhaltung achtet.

  4. Re: Äh, das ist mir neu

    Autor: wr4th 09.12.11 - 18:23

    Dann frag deine Professoren nochmal direkt. Es ist ueblich das man nicht ueber unveroeffentlichte Ergebnisse nicht redet. Die LHC Experimente sehen das inzwischen sogar eine Nummer ernster nach schlechten Erfahrungen mit Geruechten in Blogs am Anfang des Jahres. In der Regel sind nicht endgueltige Ergebnisse naemlich irrefuehrend.

  5. Re: Äh, das ist mir neu

    Autor: Toruk Makto 09.12.11 - 20:01

    also dann garnichts veröffentlichen ? die leute die sich damit beschäftigen sind doch nicht dumm. die software beim lhc ist doch auch vieles opensource software. da ist auch nicht gleich alles entgültig und fertig. garnichts zu veröffentlichen ist bei solchen projekten doch voll unsinn. und bringt doch keinem was. und gerüchte gibts dan auch keine, weil alle nachgucken können.

  6. Re: Äh, das ist mir neu

    Autor: wr4th 09.12.11 - 21:15

    Was wird denn nicht veröffentlicht? Im Gegensatz zu anderen Wissenschaften sind die meisten Publikationen in der Hochenergiephysik doch sogar Open Access (http://de.wikipedia.org/wiki/Open_Access). Es ist doch das gute Recht, ich würde sagen sogar die Pflicht eines jeden Wissenschaftlers eine Mögliche Entdeckung sorgfältig zu Prüfen bevor sie veröffentlicht wird.

    Wenn die Gerüchte Stimmen hat das Signal eine Signifikanz zwischen 3 und 4 Sigma. Als Entdeckung gelten eigentlich erst 5 Sigma, aber dafür werden die Daten wohl dann erst nächstes Jahr reichen (falls es sich bestätigt). Ich denke damit sollte doch dem öfffentlichen Interesse Rechnung getragen sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. MVTec Software GmbH, München
  3. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  4. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Berlin, Unterensingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,99€ (Vergleichspreis 105,98€)
  2. 34,90€ (Vergleichspreis 44,85€)
  3. 25€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 40€
  4. 18€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Vergleichspreis 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47