1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LHC: Kommt Higgs am Dienstag?

Äh, das ist mir neu

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Äh, das ist mir neu

    Autor: blablub 09.12.11 - 15:40

    "Zwar sind die Teams der Experimente Atlas und Compact Muon Solenoid (CMS) zu strengem Stillschweigen über die Ergebnisse verpflichtet."

    Was ist denn das für eine vormittelalterliche Methode? Wer hat denn da das Sagen bzw. das Recht sowas zu diktieren?

    Bei uns an der Uni sind auch diverse Professoren, die am LHC mitarbeiten, von denen hab ich so eine "Klausel" aber noch nicht gehört.

  2. Re: Äh, das ist mir neu

    Autor: Chrizzl 09.12.11 - 16:24

    Wie schon geschrieben: es geht nur um die beiden Experimente. Der LHC ist groß...vielleicht arbeiten deine tollen Profs da nicht?

  3. Re: Äh, das ist mir neu

    Autor: blablub 09.12.11 - 18:08

    Unsere Professoren und deren Teams arbeiten hauptsächlich am Atlas mit und an dessen Auswertung.

    Ich hab noch nicht erlebt, dass da irgendwer besonders auf Geheimhaltung achtet.

  4. Re: Äh, das ist mir neu

    Autor: wr4th 09.12.11 - 18:23

    Dann frag deine Professoren nochmal direkt. Es ist ueblich das man nicht ueber unveroeffentlichte Ergebnisse nicht redet. Die LHC Experimente sehen das inzwischen sogar eine Nummer ernster nach schlechten Erfahrungen mit Geruechten in Blogs am Anfang des Jahres. In der Regel sind nicht endgueltige Ergebnisse naemlich irrefuehrend.

  5. Re: Äh, das ist mir neu

    Autor: Toruk Makto 09.12.11 - 20:01

    also dann garnichts veröffentlichen ? die leute die sich damit beschäftigen sind doch nicht dumm. die software beim lhc ist doch auch vieles opensource software. da ist auch nicht gleich alles entgültig und fertig. garnichts zu veröffentlichen ist bei solchen projekten doch voll unsinn. und bringt doch keinem was. und gerüchte gibts dan auch keine, weil alle nachgucken können.

  6. Re: Äh, das ist mir neu

    Autor: wr4th 09.12.11 - 21:15

    Was wird denn nicht veröffentlicht? Im Gegensatz zu anderen Wissenschaften sind die meisten Publikationen in der Hochenergiephysik doch sogar Open Access (http://de.wikipedia.org/wiki/Open_Access). Es ist doch das gute Recht, ich würde sagen sogar die Pflicht eines jeden Wissenschaftlers eine Mögliche Entdeckung sorgfältig zu Prüfen bevor sie veröffentlicht wird.

    Wenn die Gerüchte Stimmen hat das Signal eine Signifikanz zwischen 3 und 4 Sigma. Als Entdeckung gelten eigentlich erst 5 Sigma, aber dafür werden die Daten wohl dann erst nächstes Jahr reichen (falls es sich bestätigt). Ich denke damit sollte doch dem öfffentlichen Interesse Rechnung getragen sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. R-Biopharm AG, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 14,99€
  3. (-10%) 53,99€
  4. 37,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

  1. USA: Karma plant Elektro-Pick-up
    USA
    Karma plant Elektro-Pick-up

    Der Elektroautohersteller Karma Automotive will einen eigenen Elektro-Pick-up bauen. Dieses Autosegment ist in den USA populär, doch Elektrovarianten sind noch nicht auf dem Markt.

  2. Autohersteller: Maserati will Elektroautos mit Sound ausstatten
    Autohersteller
    Maserati will Elektroautos mit Sound ausstatten

    Maserati wird zwei elektrisch angetriebene Autos auf den Markt bringen und hat dafür einen eigenen Antriebsstrang entwickelt. Die Elektroautos sollen ein unverwechselbares Fahrgeräusch von sich geben.

  3. E-Roller: Bird übernimmt Berliner E-Scooter Circ
    E-Roller
    Bird übernimmt Berliner E-Scooter Circ

    Bird hat die Berliner Firma Circ übernommen. Beide Unternehmen bieten E-Scooter im Verleih an. Mit einem Schlag wird Bird so zu einem wichtigen Anbieter in Europa.


  1. 07:45

  2. 07:30

  3. 07:14

  4. 06:29

  5. 17:19

  6. 16:55

  7. 16:23

  8. 16:07