1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LHC: Kommt Higgs am Dienstag?
  6. Th…

das Higgs Feld ist für mich unplausibel

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: das Higgs Feld ist für mich unplausibel

    Autor: Kaiser Ming 10.12.11 - 15:12

    wr4th schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > dass die Masse der Austauschteilchen grösser als die Masse der
    > > übergeordneten Teilchen ist schwer nachvollziehbar,
    > > das virtualisiert die Masse irgendwie
    > > (vielleicht wird sich die Masse ja aus der Zeit geborgt
    > > die Dinger sind ja recht kurzlebig)
    > >
    > en.wikipedia.org#Quarks_and_the_mass_of_the_proton

    ?
    Quark ist kein Austauschteilchen

    ich redete davon
    http://de.wikipedia.org/wiki/W-Boson


    > Im Standardmodell ist die Higgsmasse der einzige nicht gemessenen
    > Parameter, d.h. man kann sie direkt aus der Messung der anderen Parameter
    > bestimmen. Der beste Fit ist m_H = 90 +27/-20 GeV (asymmetrische Fehler).
    > Aus den LEP Ergebnissen kann man ein Higgs bis 115GeV mit 95%

    der Wert hat sich in den letzten Jahren allerdings mehrfach geändert

    ich will aber an dem Wert auch nicht rütteln
    wollte nur sagen dass die Argumentation dann wieder hochkommt
    mehr nicht

    > Wahrscheinlichkeit ausschliessen. Aus den bisherigen offiziellen LHC
    > Ergebnissen alles zwischen 140GeV und 480GeV, ebenfalls mit 95%
    > Wahrscheinlichkeit oder mehr.
    > Das heisst das Standardmodell laesst sich definitiv nicht mit einem
    > schweren Higgs vereinbaren.

    der Satz in der Form ist unlogisch,
    aus Messergebnisen kann sich nicht die prinzipielle Unvereinbarkeit mit einem Modell ergeben

    > das Standardmodell laesst sich definitiv nicht mit einem
    > schweren Higgs vereinbaren.

    wenn du es so sagst
    reicht mir das als Aussage
    da vertrau ich auf deine Fachmeinung

    dann danke nochmal für die Auseinandersetzung mit den
    Fragen eines Nicht Physikers

  2. Re: das Higgs Feld ist für mich unplausibel

    Autor: wr4th 10.12.11 - 17:11

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wr4th schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > > dass die Masse der Austauschteilchen grösser als die Masse der
    > > > übergeordneten Teilchen ist schwer nachvollziehbar,
    > > > das virtualisiert die Masse irgendwie
    > > > (vielleicht wird sich die Masse ja aus der Zeit geborgt
    > > > die Dinger sind ja recht kurzlebig)
    > > >
    > > en.wikipedia.org#Quarks_and_the_mass_of_the_proton
    >
    > ?
    > Quark ist kein Austauschteilchen
    >
    > ich redete davon
    > de.wikipedia.org
    >

    Die W und Z Bosonen sind natürlich quasi immer virtuell in natürlichen Phänomenen (Betazerfall). Es bedarf grosser Teilchenbeschleuniger um sie reel zu erzeugen.

    >
    > > Im Standardmodell ist die Higgsmasse der einzige nicht gemessenen
    > > Parameter, d.h. man kann sie direkt aus der Messung der anderen
    > Parameter
    > > bestimmen. Der beste Fit ist m_H = 90 +27/-20 GeV (asymmetrische
    > Fehler).
    > > Aus den LEP Ergebnissen kann man ein Higgs bis 115GeV mit 95%
    >
    > der Wert hat sich in den letzten Jahren allerdings mehrfach geändert
    >
    > ich will aber an dem Wert auch nicht rütteln
    > wollte nur sagen dass die Argumentation dann wieder hochkommt
    > mehr nicht
    >
    > > Wahrscheinlichkeit ausschliessen. Aus den bisherigen offiziellen LHC
    > > Ergebnissen alles zwischen 140GeV und 480GeV, ebenfalls mit 95%
    > > Wahrscheinlichkeit oder mehr.
    > > Das heisst das Standardmodell laesst sich definitiv nicht mit einem
    > > schweren Higgs vereinbaren.
    >
    > der Satz in der Form ist unlogisch,
    > aus Messergebnisen kann sich nicht die prinzipielle Unvereinbarkeit mit
    > einem Modell ergeben
    >

    Das war vielleicht etwas ungenau. A priori kann man natürlich auch im Standardmodell ein schweres Higgsboson haben. Es gibt aber unzählige Messungen auf die die Higgsmasse einen indirekten Einfluss hat. Nimmt man nun alle Messungen zusammen ergibt sich die Grenze auf die Higgsmasse in der das Standardmodell konsistent wäre. 100% Aussagen gibt es ja per Definition nicht in empirischen Wissenschaften, aber man kann mit sehr grosser Sicherheit sagen, dass der Wert innerhalb weniger Standardabweichungen um die 90GeV liegt muss wenn die Natur wirklich durch das Standardmodell beschrieben wird.

    > > das Standardmodell laesst sich definitiv nicht mit einem
    > > schweren Higgs vereinbaren.
    >
    > wenn du es so sagst
    > reicht mir das als Aussage
    > da vertrau ich auf deine Fachmeinung
    >
    > dann danke nochmal für die Auseinandersetzung mit den
    > Fragen eines Nicht Physikers

    Gern geschehen :)

  3. Re: das Higgs Feld ist für mich unplausibel

    Autor: topeg 11.12.11 - 00:04

    Das Standardmodell hat ein ganz großes Manko. Quantenphysik und Einstein-Physik lassen sich nicht zusammenführen. Nimmt man sie beide und beschreibt damit das selbe Problem widersprechen sie sich.

    Man kann sich das so vorstellen.
    Ein Maurer sagt "Ich packe Ziegel zwischen den Mörtel" ein anderer sagt "Ich packe Mörtel zwischen die Ziegel". Beide sollten dennoch mit dem selben Bauplan das gleiche Haus bauen können. Das passiert aber nicht. Bei einem wird es eine Tiefgarage beim anderen ein Hochhaus.

    Die Physikalischen Theorien, wie wir sie heute kennen, können nicht vollständig sein. Es Fehlt ein wichtiger Aspekt, aber bisher wurde in keiner der beiden Bereichen ein Fehler gefunden, in sich scheint alles Konsistent und richtig.
    Würde man das Higgs Teilchen nicht finden, so hätte man einen Ansatz wo man seinen Hebel ansetzen muss um die Theorien zu verändern, damit man eine einheitliche Theorie bilden kann.
    Wenn man das Teilchen findet, dann muss man weiter im Trüben nach einem Fehler stochern.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, München
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. Weber Automotive GmbH, Markdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 44,99€
  2. 2,44€
  3. 5,99€
  4. (-15%) 29,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

  1. Deutsche Bahn: Träges Betriebssystem des neuen IC2 verzögert Zugfahrten
    Deutsche Bahn
    Träges Betriebssystem des neuen IC2 verzögert Zugfahrten

    Etwa eine Stunde soll es dauern, einen IC2 komplett hochzufahren. Dabei sind die Züge für viel Geld erst neu eingeführt worden. Derzeit sorgt das problematische Betriebssystem an Bord für Frust bei der Deutschen Bahn und den Fahrgästen.

  2. EU-Instrumentarium: EU lässt Huawei bei 5G mit Einschränkungen zu
    EU-Instrumentarium
    EU lässt Huawei bei 5G mit Einschränkungen zu

    Die EU-Kommission beschließt erhöhte Sicherheitsanforderungen für 5G, schließt aber keinen Anbieter pauschal aus. Huawei äußert sich erfreut über die Entscheidung.

  3. Smartphones und Tablets: Neuer EU-Vorstoß für einheitliche Ladekabel
    Smartphones und Tablets
    Neuer EU-Vorstoß für einheitliche Ladekabel

    Die EU-Kommission will einen neuen Vorstoß für einheitliche Smartphone-Ladekabel unternehmen. Damit soll auch Elektronikschrott reduziert werden. Vor allem Apple sträubt sich seit Jahren dagegen.


  1. 14:59

  2. 14:41

  3. 14:22

  4. 14:01

  5. 13:41

  6. 13:17

  7. 12:27

  8. 12:05