1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LHC: Kommt Higgs am Dienstag?
  6. Th…

das Higgs Feld ist für mich unplausibel

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: das Higgs Feld ist für mich unplausibel

    Autor: Kaiser Ming 10.12.11 - 15:12

    wr4th schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > dass die Masse der Austauschteilchen grösser als die Masse der
    > > übergeordneten Teilchen ist schwer nachvollziehbar,
    > > das virtualisiert die Masse irgendwie
    > > (vielleicht wird sich die Masse ja aus der Zeit geborgt
    > > die Dinger sind ja recht kurzlebig)
    > >
    > en.wikipedia.org#Quarks_and_the_mass_of_the_proton

    ?
    Quark ist kein Austauschteilchen

    ich redete davon
    http://de.wikipedia.org/wiki/W-Boson


    > Im Standardmodell ist die Higgsmasse der einzige nicht gemessenen
    > Parameter, d.h. man kann sie direkt aus der Messung der anderen Parameter
    > bestimmen. Der beste Fit ist m_H = 90 +27/-20 GeV (asymmetrische Fehler).
    > Aus den LEP Ergebnissen kann man ein Higgs bis 115GeV mit 95%

    der Wert hat sich in den letzten Jahren allerdings mehrfach geändert

    ich will aber an dem Wert auch nicht rütteln
    wollte nur sagen dass die Argumentation dann wieder hochkommt
    mehr nicht

    > Wahrscheinlichkeit ausschliessen. Aus den bisherigen offiziellen LHC
    > Ergebnissen alles zwischen 140GeV und 480GeV, ebenfalls mit 95%
    > Wahrscheinlichkeit oder mehr.
    > Das heisst das Standardmodell laesst sich definitiv nicht mit einem
    > schweren Higgs vereinbaren.

    der Satz in der Form ist unlogisch,
    aus Messergebnisen kann sich nicht die prinzipielle Unvereinbarkeit mit einem Modell ergeben

    > das Standardmodell laesst sich definitiv nicht mit einem
    > schweren Higgs vereinbaren.

    wenn du es so sagst
    reicht mir das als Aussage
    da vertrau ich auf deine Fachmeinung

    dann danke nochmal für die Auseinandersetzung mit den
    Fragen eines Nicht Physikers

  2. Re: das Higgs Feld ist für mich unplausibel

    Autor: wr4th 10.12.11 - 17:11

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wr4th schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > > dass die Masse der Austauschteilchen grösser als die Masse der
    > > > übergeordneten Teilchen ist schwer nachvollziehbar,
    > > > das virtualisiert die Masse irgendwie
    > > > (vielleicht wird sich die Masse ja aus der Zeit geborgt
    > > > die Dinger sind ja recht kurzlebig)
    > > >
    > > en.wikipedia.org#Quarks_and_the_mass_of_the_proton
    >
    > ?
    > Quark ist kein Austauschteilchen
    >
    > ich redete davon
    > de.wikipedia.org
    >

    Die W und Z Bosonen sind natürlich quasi immer virtuell in natürlichen Phänomenen (Betazerfall). Es bedarf grosser Teilchenbeschleuniger um sie reel zu erzeugen.

    >
    > > Im Standardmodell ist die Higgsmasse der einzige nicht gemessenen
    > > Parameter, d.h. man kann sie direkt aus der Messung der anderen
    > Parameter
    > > bestimmen. Der beste Fit ist m_H = 90 +27/-20 GeV (asymmetrische
    > Fehler).
    > > Aus den LEP Ergebnissen kann man ein Higgs bis 115GeV mit 95%
    >
    > der Wert hat sich in den letzten Jahren allerdings mehrfach geändert
    >
    > ich will aber an dem Wert auch nicht rütteln
    > wollte nur sagen dass die Argumentation dann wieder hochkommt
    > mehr nicht
    >
    > > Wahrscheinlichkeit ausschliessen. Aus den bisherigen offiziellen LHC
    > > Ergebnissen alles zwischen 140GeV und 480GeV, ebenfalls mit 95%
    > > Wahrscheinlichkeit oder mehr.
    > > Das heisst das Standardmodell laesst sich definitiv nicht mit einem
    > > schweren Higgs vereinbaren.
    >
    > der Satz in der Form ist unlogisch,
    > aus Messergebnisen kann sich nicht die prinzipielle Unvereinbarkeit mit
    > einem Modell ergeben
    >

    Das war vielleicht etwas ungenau. A priori kann man natürlich auch im Standardmodell ein schweres Higgsboson haben. Es gibt aber unzählige Messungen auf die die Higgsmasse einen indirekten Einfluss hat. Nimmt man nun alle Messungen zusammen ergibt sich die Grenze auf die Higgsmasse in der das Standardmodell konsistent wäre. 100% Aussagen gibt es ja per Definition nicht in empirischen Wissenschaften, aber man kann mit sehr grosser Sicherheit sagen, dass der Wert innerhalb weniger Standardabweichungen um die 90GeV liegt muss wenn die Natur wirklich durch das Standardmodell beschrieben wird.

    > > das Standardmodell laesst sich definitiv nicht mit einem
    > > schweren Higgs vereinbaren.
    >
    > wenn du es so sagst
    > reicht mir das als Aussage
    > da vertrau ich auf deine Fachmeinung
    >
    > dann danke nochmal für die Auseinandersetzung mit den
    > Fragen eines Nicht Physikers

    Gern geschehen :)

  3. Re: das Higgs Feld ist für mich unplausibel

    Autor: topeg 11.12.11 - 00:04

    Das Standardmodell hat ein ganz großes Manko. Quantenphysik und Einstein-Physik lassen sich nicht zusammenführen. Nimmt man sie beide und beschreibt damit das selbe Problem widersprechen sie sich.

    Man kann sich das so vorstellen.
    Ein Maurer sagt "Ich packe Ziegel zwischen den Mörtel" ein anderer sagt "Ich packe Mörtel zwischen die Ziegel". Beide sollten dennoch mit dem selben Bauplan das gleiche Haus bauen können. Das passiert aber nicht. Bei einem wird es eine Tiefgarage beim anderen ein Hochhaus.

    Die Physikalischen Theorien, wie wir sie heute kennen, können nicht vollständig sein. Es Fehlt ein wichtiger Aspekt, aber bisher wurde in keiner der beiden Bereichen ein Fehler gefunden, in sich scheint alles Konsistent und richtig.
    Würde man das Higgs Teilchen nicht finden, so hätte man einen Ansatz wo man seinen Hebel ansetzen muss um die Theorien zu verändern, damit man eine einheitliche Theorie bilden kann.
    Wenn man das Teilchen findet, dann muss man weiter im Trüben nach einem Fehler stochern.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. Continental AG, Frankfurt am Main
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Ravensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  2. 77,90€ (Bestpreis!)
  3. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend wurde das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  2. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  3. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.


  1. 21:04

  2. 15:08

  3. 13:26

  4. 13:16

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:49

  8. 17:29