1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LHC: Teilchenbeschleuniger soll…

Würde mich nicht wundern...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Würde mich nicht wundern...

    Autor: blubberlutsch 17.11.11 - 19:25

    wenn sie dann auch feststellen, dass sie noch einen größeren Beschleuniger benötigen ;)

  2. Re: Würde mich nicht wundern...

    Autor: Stresskeks 17.11.11 - 19:32

    das einzige was sich dort beschleunigt ist die dummheit.
    nach dem urknall können sie lange suchen.
    alles theorie und keine beweise.

  3. Re: Würde mich nicht wundern...

    Autor: petergriffin 17.11.11 - 20:43

    Stresskeks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das einzige was sich dort beschleunigt ist die dummheit.
    > nach dem urknall können sie lange suchen.
    > alles theorie und keine beweise.

    ? ist doch schon immer so gewesen.
    Wenn man nach der Theorie aufgehört hätte nach Beweisen zu suchen würden wir heute noch denken das die Sonne um uns kreist. Außerdem impliziert das Wort Theorie doch das es keine eindeutigen beweise gibt, sonst wären es ja Fakten.

    Hat jemand ne Ahnung wie die Daten aussehen welche die Wissenschaftler da erhalten? Die werden das ja sicher nicht in schicken Animationen zu sehen bekommen.

  4. Re: Würde mich nicht wundern...

    Autor: GwhE 17.11.11 - 23:58

    Stresskeks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das einzige was sich dort beschleunigt ist die dummheit.
    > nach dem urknall können sie lange suchen.
    > alles theorie und keine beweise.

    Naja kuck mal in deine Browserleiste, und dann frag dich mal woher dass http wohl kommt.

    Und es sind theorien die bestimmte vorhersagen machen und diese Vorhersagen versucht man zu überprüfen. Also kann man diese Therorien schon beweisen, also in dem gegebenen Parameterraum auf jeden fall.

  5. Re: Würde mich nicht wundern...

    Autor: jarod1701 18.11.11 - 08:22

    Stresskeks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das einzige was sich dort beschleunigt ist die dummheit.
    > nach dem urknall können sie lange suchen.
    > alles theorie und keine beweise.

    Genau, und die Erde ist 6.000 Jahre alt.

  6. Re: Würde mich nicht wundern...

    Autor: GodsBoss 18.11.11 - 08:57

    > das einzige was sich dort beschleunigt ist die dummheit.

    Dass sie sich von dort weg beschleunigt, Richtung Golem-Forum, das würde ich sogar glauben. ;-)

    > nach dem urknall können sie lange suchen.
    > alles theorie und keine beweise.

    Das liegt nunmal in der Natur der Welt.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  7. Re: Würde mich nicht wundern...

    Autor: Bujin 18.11.11 - 13:04

    Stresskeks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das einzige was sich dort beschleunigt ist die dummheit.
    > nach dem urknall können sie lange suchen.
    > alles theorie und keine beweise.

    Schonmal vom Higgs-Teilchen gehört? Nach dem wird dort fieberhaft gesucht. Das Higgs-Teilchen soll anderen Teilchen Masse verleihen.

    Nur mal angenommen man findet es. Rein theoretisch könnte man dann Elemente erschaffen denen genau dieses Teilchen fehlt. Erschafft man jetzt genug masseloses Eisen beispielsweise, kann man Raumschiffe bauen die mit Lichtgeschwindigkeit reisen (unbemannt). (Ekin = 1/2 m * v² | m -> 0 => Ekin -> 0 | Das bedeutet man muss kaum Energie reinstecken um solch ein Raumschiff zu beschleunigen)

    Das ist jetzt natürlich Spinnerei aber genau so hat alles mal angefangen. Ich mag Leute nicht die die Wissenschaft verteufeln und als unnötig abstempeln (ohne die geringste Ahnung) wärend sie fleißig in ihren Computer tippen der genauso entstanden ist.

  8. Re: Würde mich nicht wundern...

    Autor: GodsBoss 18.11.11 - 13:26

    > > das einzige was sich dort beschleunigt ist die dummheit.
    > > nach dem urknall können sie lange suchen.
    > > alles theorie und keine beweise.
    >
    > Schonmal vom Higgs-Teilchen gehört? Nach dem wird dort fieberhaft gesucht.
    > Das Higgs-Teilchen soll anderen Teilchen Masse verleihen.
    >
    > Nur mal angenommen man findet es. Rein theoretisch könnte man dann Elemente
    > erschaffen denen genau dieses Teilchen fehlt. Erschafft man jetzt genug
    > masseloses Eisen beispielsweise, kann man Raumschiffe bauen die mit
    > Lichtgeschwindigkeit reisen (unbemannt). (Ekin = 1/2 m * v² | m -> 0 =>
    > Ekin -> 0 | Das bedeutet man muss kaum Energie reinstecken um solch ein
    > Raumschiff zu beschleunigen)

    Soweit ich das verstanden habe (ich bin allerdings kein Physiker), ist das Higgs-Boson, so es existiert, kein Bestandteil der uns bekannten Materie (mit Masse), sondern gehört zum allgegenwärtigen Higgs-Feld, das mit den anderen Feldern wechselwirkt und so die Masse erzeugt. Das ändert natürlich nichts an deiner grundlegenden Überlegung, vielleicht könnte man ja eigentlich massebehaftete Partikel irgendwie dazu bringen, das Higgs-Feld zu ignorieren? ;-)

    > Ich mag Leute nicht die die Wissenschaft verteufeln und als unnötig
    > abstempeln (ohne die geringste Ahnung) wärend sie fleißig in ihren Computer
    > tippen der genauso entstanden ist.

    Das kann ich nur unterschreiben.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  9. Re: Würde mich nicht wundern...

    Autor: Durango95 18.11.11 - 13:54

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur mal angenommen man findet es. Rein theoretisch könnte man dann Elemente
    > erschaffen denen genau dieses Teilchen fehlt.

    Wie kommst Du denn auf diesen schmalen Pfad?

  10. Re: Würde mich nicht wundern...

    Autor: wosnjev 08.01.12 - 13:39

    petergriffin schrieb:

    > ? ist doch schon immer so gewesen.
    > Wenn man nach der Theorie aufgehört hätte nach Beweisen zu suchen würden
    > wir heute noch denken das die Sonne um uns kreist. Außerdem impliziert das
    > Wort Theorie doch das es keine eindeutigen beweise gibt, sonst wären es ja
    > Fakten.

    Soll ich mal philosophisch werden,...Fakten gibt es nicht. Das sind nur Theorien\Modelle auf die unsere bisherigen Beobachtungen gut passen. :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Ohne DVD + Digitalausgaben + Werbefrei auf pcgames.de lesen + 10€ Amazon-Gutschein für 51€ pro...
  2. Heft + Digital + 15€ Amazon-Gutschein + buffed werbefrei für 75€ pro Jahr
  3. (aktuell u. a. Seagate Backup Plus 8TB für 139€, Roccat Khan Pro für 63,99€ (inkl...
  4. 11,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Asus Zephyrus G14 im Test: Ryzen-Renoir-Revolution!
Asus Zephyrus G14 im Test
Ryzen-Renoir-Revolution!

Dank acht CPU-Kernen bei nur 35 Watt schlägt Asus' Ryzen-basiertes 14-Zoll-Spiele-Notebook jegliche Konkurrenz.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Intel MKL Matlab R2020a läuft auf Ryzen drastisch schneller
  2. DFI GHF51 Ryzen-Platine ist so klein wie Raspberry Pi
  3. Ryzen Mobile 4000 Das kann AMDs Renoir

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Digitalisierung in der Coronafalle Warum freiwilliges Handy-Tracking nicht funktioniert
  2. Sport@home Kampfkunst geht online
  3. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant