1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Li-Fi statt Wi-Fi: Dem Internet…
  6. Thema

Fragt sich aber auch, ob das Gesund ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Fragt sich aber auch, ob das Gesund ist.

    Autor: Berner Rösti 14.10.16 - 15:23

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Sie flimmern nicht, da der Glühfaden während der Phasenwechsel keine Zeit
    > zum Abkühlen hat.
    > Natürlich flimmern die. Kann man problemlos filmen, wenn die Kamera eine
    > ausreichende zeitliche Auflösung hat und ggf. die Belichtung ausreichend
    > runtergeregelt werden kann bzw. ansonsten mit ND-Filter.
    >
    > Ich hab das auch mal mit Oszi und einer Photodiode gemessen, der
    > Helligkeitseinbruch beträgt:
    > 35% für 20W Halogenlampe
    > 18% für 46W Halogen
    > 10% für 60W Glühbirne (also kein Halogen)

    Einigen wir uns darauf, dass diese minimalen Helligkeitsschwankungen nicht als Flimmern wahrgenommen werden. Aber trotzdem danke für die Zahlen – durchaus aufschlussreich. :)

  2. Re: ...und für wen oder was

    Autor: FreiGeistler 14.10.16 - 20:27

    Gozilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Golressy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fragt sich aber auch, ob das Gesund ist.
    > die Frage ist durchaus berechtigt und die Vollnerds vergessen liebend gern das der Mensch nicht das einzige Lebewesen ist und zudem nicht mal besonders empfindliche Sinnesorgane hat.
    Die menschlichen Augen sind in der Lage einzelne Photonen zu detektieren. Die Forscher wundern sich jetzt, wie das Signal trotz des Rauschens (Neurone die zufällig auslösen) überhaupt ins Bewusstsein gelangt.
    Also, doch, eines der Empfindlichsten Sinnesorgane in der Tierwelt.

    > Aber wer heutzutage die Frage nach Langzeitfolgen aufwirft wird eh als hypersensible Spaßbremse abgetan.
    Pauschalisiierung!

  3. Re: ...und für wen oder was

    Autor: picaschaf 15.10.16 - 00:40

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gozilla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Golressy schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Fragt sich aber auch, ob das Gesund ist.
    > > die Frage ist durchaus berechtigt und die Vollnerds vergessen liebend
    > gern das der Mensch nicht das einzige Lebewesen ist und zudem nicht mal
    > besonders empfindliche Sinnesorgane hat.
    > Die menschlichen Augen sind in der Lage einzelne Photonen zu detektieren.
    > Die Forscher wundern sich jetzt, wie das Signal trotz des Rauschens
    > (Neurone die zufällig auslösen) überhaupt ins Bewusstsein gelangt.
    > Also, doch, eines der Empfindlichsten Sinnesorgane in der Tierwelt.
    >
    > > Aber wer heutzutage die Frage nach Langzeitfolgen aufwirft wird eh als
    > hypersensible Spaßbremse abgetan.
    > Pauschalisiierung!


    Was für ein an den Haaren herbeigezogener Quatsch. Aber gib mir was von deinem Zeug ab wenn du das nächste mal ein einzelnes Photon bewusst wahrgenommen hast.

  4. Re: ...und für wen oder was

    Autor: FreiGeistler 15.10.16 - 17:27

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FreiGeistler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Die menschlichen Augen sind in der Lage einzelne Photonen zu detektieren.
    > Die Forscher wundern sich jetzt, wie das Signal trotz des Rauschens (Neurone die zufällig auslösen) überhaupt ins Bewusstsein gelangt.
    > Also, doch, eines der Empfindlichsten Sinnesorgane in der Tierwelt.
    >
    > Was für ein an den Haaren herbeigezogener Quatsch. Aber gib mir was von deinem Zeug ab wenn du das nächste mal ein einzelnes Photon bewusst wahrgenommen hast.

    photonik.de/Ein einzelnes Photon sehen
    Brems dich bitte etwas, ok?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Consultant S/4 HANA - MDG Materialstamm (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Systemadministrator*in Desktopmanagement Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
  3. IT-Administrator*in (m/w/d)
    Possehl Spezialbau GmbH, Sprendlingen (Home-Office)
  4. Entwickler Elektronik und Kommunikationstechnik (IoT) (m/w/d)
    Gratz Engineering GmbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020