Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Licht für das 21. Jahrhundert…

Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: schily 07.10.14 - 13:54

    Allerdings auf Basis von SiliziumCarbid, welches der zweithärteste Stoff auf der Welt ist und sich daher nur sehr schwer verarbeiten läßt.

    Später baute dann Siemens "blaue" Leuchtdioden mit Infrarot-LEDs und Frequenzverdopplerfarbstoff - mit erwartungsgemäß schlechtem Wirkungsgrad.

    Das geniale an den Forschungen der hier vorgestellten ist die kostengünstgige Produktion und der hohe Wirkungsgrad.

    Für die weißen LEDs war dann schon wieder das Leuchtstofflabor von Osram verantwortlich...

    Achja Nachtrag: Antrieb für die blauen LEDs von Telefunken im Jahre 1982 war der Wunsch blaue Fernlichkontroll-LEDs im Auto-Armaturenbrett zu haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.14 13:57 durch schily.

  2. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.10.14 - 13:59

    Hah! Also hatte ich doch Recht, dass das beim Golf 2 eine blaue LED war! :D

    Übrigens wurde die grüne LED auf InGaN-Basis erfunden, um das grün-blau für Ampeln zu ermöglichen. ;)

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.14 13:59 durch Lala Satalin Deviluke.

  3. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: JostWolf 07.10.14 - 14:22

    Es gab wohl auch VW mit einer gelben (!) Fernlicht-Kontroll-LED. Da hatte sich VW eine Ausnahmegenehmigung für ausstellen lassen, weil die blauen so teuer waren.
    Diskussion im Scirroco-Forum
    Gruß, Jost



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.14 14:26 durch JostWolf.

  4. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.10.14 - 14:25

    Bei unserem VW Gold 2 war es definitiv eine LED.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: artavenue 07.10.14 - 14:57

    Ein nicht meckernder Post der extra Information liefert... schön :)

  6. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: plutoniumsulfat 07.10.14 - 15:08

    konnte Osram denn ohne die blauen LEDs weiße entwickeln?

  7. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: lester 07.10.14 - 15:18

    Üblich wurden Glühlampen mit blauem "Gehäuse" verbaut.
    Auf den ersten Blick sahen die dann so aus wie LEDs.

    Ähnlich dem hier :
    http://www.modellbau-berlinski.de/product_images/GRAUP/678.jpg


    Es gab zwar wirklich schon blaue LEDs, die waren mangels Serienherstellbarkeit aber nahezu unbezahlbar.
    Ein Automobilhersteller hätte da jedenfalls keine eingebaut wenn es nicht eine sehr sehr exquisite Luxuskarosse gewesen wäre.

  8. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.10.14 - 15:28

    lester schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Üblich wurden Glühlampen mit blauem "Gehäuse" verbaut.
    > Auf den ersten Blick sahen die dann so aus wie LEDs.
    >
    > Ähnlich dem hier :
    > www.modellbau-berlinski.de

    Das sieht für mich absolut nicht nach LED aus. Kein rundlicher Kopf.

    > Es gab zwar wirklich schon blaue LEDs, die waren mangels
    > Serienherstellbarkeit aber nahezu unbezahlbar.
    > Ein Automobilhersteller hätte da jedenfalls keine eingebaut wenn es nicht
    > eine sehr sehr exquisite Luxuskarosse gewesen wäre.

    Es ist aber definitiv eine LED gewesen. Erkannt am absolut reinen blauen Licht. Bei einer Glühlampe schimmert noch immer ein hässlicher orangeton mit durch.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: plutoniumsulfat 07.10.14 - 15:58

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lester schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Üblich wurden Glühlampen mit blauem "Gehäuse" verbaut.
    > > Auf den ersten Blick sahen die dann so aus wie LEDs.
    > >
    > > Ähnlich dem hier :
    > > www.modellbau-berlinski.de
    >
    > Das sieht für mich absolut nicht nach LED aus. Kein rundlicher Kopf.

    Es gibt auch LEDs mit eckigen Köpfen...

  10. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.10.14 - 16:57

    Oder runde flachen Köpfen, so wie die Beispiele hier. Dumm nur, wenn alle anderen LEDs in einer Golf-2-Konsole mit runden 5mm Linsen-LEDs bestückt waren. ;)

    Man kann spätestens am Licht erkennen, ob es tatsächlich eine blaue LED ist oder eine Glühlampe mit blauem Hütchen aufm Kopf.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: schily 07.10.14 - 18:26

    Im Golf-II war eine Glühlampe mit blauem Filter - erkennbar am weißlichen "beigeschmack" des Lichtes. Danach kam dann die Ausnahmegenehmigung für eine orange LED.

  12. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.14 - 09:09

    Nein. Es gab auch welche mit einer echten blauen LED!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  13. Beleg? Link?

    Autor: Yes!Yes!Yes! 08.10.14 - 09:57

    Es gibt keinen sinnvollen Grund dafür, dass eine durch blauen Filter gejagte Glühbirne was anderes als blaues Licht sehen läßt.

  14. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: daSiFox 08.10.14 - 11:12

    JostWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab wohl auch VW mit einer gelben (!) Fernlicht-Kontroll-LED. Da hatte
    > sich VW eine Ausnahmegenehmigung für ausstellen lassen, weil die blauen so
    > teuer waren.
    > Diskussion im Scirroco-Forum
    > Gruß, Jost


    Hab ich in meinem T3 von 1980 ;)
    Anfangs etwas irritierend. Hat sogar ein extra Eintrag im Fahrzeugschein

  15. Re: Beleg? Link?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.14 - 11:14

    Natürlich sieht man das. Es ist eben weißlich und man sieht auch leicht den Glühfaden, wenn man ganz genau hinsieht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  16. Re: Beleg? Link?

    Autor: schily 08.10.14 - 13:21

    Ja, es ist zu vertretbaren Preisen nicht möglich ein passendes Filter zu bauen.

    Um das Weißliche zu sehen: Einfach mal ein altes und ein neues Feuerwehrauto vergleichen...

  17. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: marsupilami72 08.10.14 - 14:13

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hah! Also hatte ich doch Recht, dass das beim Golf 2 eine blaue LED war!
    > :D

    Nur, weil irgendwer in den 80ern mit blauen LEDs experimentiert hat, hat die VW noch lange nicht verbaut...es ist wirklich eine Glühlampe, das kannst Du mir glauben!

    http://www.doppel-wobber.de/forum/thread_13950_tacho-led-belegung.html

  18. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: Klausens 08.10.14 - 14:54

    Das was Osram da gemacht hat fiele bei mir in en Bereich Trivialpatent.
    Die haben einfach einen Leuchtstoff, wie er überall, wo man Lichtwellenlänge ändert gängig ist, z.b. bei Leuchtstoffröhren, angebracht.
    Und mit dieser geistigen "Meisterleistung" halten die bis heute die LED-Preise in der Höhe, weil jeder an die zahlen muss.

    Eine Idee, auf die wohl jeder Hirni gekommen wär nach 2 Stunden nachdenken.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.14 15:06 durch Klausens.

  19. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.10.14 - 15:19

    Es gab auch welche neueren Baujahrs mit echter blauer LED.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  20. Re: Blaue Leuchtdioden gab es bereits Anfang der 1980er bei Telefunken

    Autor: schily 08.10.14 - 18:02

    Osram hat komplett neue Leuchtstoffe entwickelt, da steckt genausoviel Arbeit und Spezialkenntnisse drin wie im Bau der billigen blauen LEDs.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Essen
  2. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden), Schallstadt
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. SMR Automotive Mirrors Stuttgart GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

  1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
    Apple
    Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

    Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

  2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
    Apple
    Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

    Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigsten Neuerungen sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, und eine Dreiteilung von iTunes.

  3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
    Refarming
    Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

    5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


  1. 23:55

  2. 23:24

  3. 18:53

  4. 18:15

  5. 17:35

  6. 17:18

  7. 17:03

  8. 16:28