Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Licht: Indoor-Navigationssystem…

Optimale Wegstrecke zum Einsammeln der Produkte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Optimale Wegstrecke zum Einsammeln der Produkte

    Autor: worsel22 24.05.15 - 16:51

    Wäre das nicht schön: Ich gebe in der APP an, welche Produkte ich kaufen möchte ("Einkaufszettel"), und diese zeigt mir dann nach Navi-Manier die kürzeste Strecke (siehe Traveling Salesman Problem) dafür an.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.15 16:51 durch worsel22.

  2. Re: Optimale Wegstrecke zum Einsammeln der Produkte

    Autor: Marzel 24.05.15 - 17:01

    worsel22 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre das nicht schön: Ich gebe in der APP an, welche Produkte ich kaufen
    > möchte ("Einkaufszettel"), und diese zeigt mir dann nach Navi-Manier die
    > kürzeste Strecke (siehe Traveling Salesman Problem) dafür an.

    Ja, wäre in der Tat für uns Kunden total toll, für den Supermarkt aber der sichere Ruin.
    Du bist ja Kunde und sollst möglichst viel gehen und mit offenen Augen suchen. Stichwort Mitnahmeprodukte und nicht Traveling Salesman Problem ;-)

  3. Re: Optimale Wegstrecke zum Einsammeln der Produkte

    Autor: Snoozel 24.05.15 - 17:02

    Schöner wäre es die Produkte Online in einen Warenkorb legen zu können und dann bei der Heimfahrt von der Arbeit in einem Drive-In vom Supermarkt einfach abzuholen.

  4. Re: Optimale Wegstrecke zum Einsammeln der Produkte

    Autor: fisch33 24.05.15 - 18:18

    Das mit dem Online bestellen und beim Supermarkt abholen das gibt es doch schon längst z.B. bei einigen Läden von Edeka, Real hats glaube ich auch.

  5. Re: Optimale Wegstrecke zum Einsammeln der Produkte

    Autor: Snoozel 24.05.15 - 18:30

    Jo, aber nur in ausgewählten Großstädten...

  6. Re: Optimale Wegstrecke zum Einsammeln der Produkte

    Autor: Moe479 24.05.15 - 18:31

    hmmm ... gerade bei 'natürlichen' produken nehme ich die lieber selber in die hand, ware mit markeln und macken können die sich gerne selbst einpacken!

  7. Re: Optimale Wegstrecke zum Einsammeln der Produkte

    Autor: Snoozel 24.05.15 - 18:33

    "natürliche" Produkte wie Obst, Gemüse und Fleisch kauft man doch eh besser beim Spezialisten und nicht im Supermarkt.

  8. Re: Optimale Wegstrecke zum Einsammeln der Produkte

    Autor: Anonymer Nutzer 24.05.15 - 18:37

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "natürliche" Produkte wie Obst, Gemüse und Fleisch kauft man doch eh besser
    > beim Spezialisten und nicht im Supermarkt.

    Für manche gibt es nix anderes mehr als den Supermarkt... ^-^


    "Wo kommt die Milch her? " ... "Na aus dem Supermarkt." xD

  9. Re: Optimale Wegstrecke zum Einsammeln der Produkte

    Autor: JensM 24.05.15 - 18:48

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Snoozel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "natürliche" Produkte wie Obst, Gemüse und Fleisch kauft man doch eh
    > besser
    > > beim Spezialisten und nicht im Supermarkt.
    >
    > Für manche gibt es nix anderes mehr als den Supermarkt... ^-^
    >
    > "Wo kommt die Milch her? " ... "Na aus dem Supermarkt." xD

    Wäre es Dir lieber, wenn 1 Million Stadtbewohner 3x die Woche mit dem Auto raus zu den Bauernhöfen fahren? :)

  10. Re: Optimale Wegstrecke zum Einsammeln der Produkte

    Autor: Anonymer Nutzer 24.05.15 - 18:57

    Fahrrad?

    Im übrigen muss man nicht auf den Bauernhof fahren..diese "spezialgeschäfte" gibt es auch in der Stadt..nennt sich obsthändler und Fleischer...z.b.

    Aber wie gesagt für manche zählt der Supermarkt schon zum produzierenden Gewerbe. ^-^

  11. Re: Optimale Wegstrecke zum Einsammeln der Produkte

    Autor: Ultronkalaver 24.05.15 - 19:56

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schöner wäre es die Produkte Online in einen Warenkorb legen zu können und
    > dann bei der Heimfahrt von der Arbeit in einem Drive-In vom Supermarkt
    > einfach abzuholen.

    https://shop.rewe.de/

    Relativ leicht und Preise bei den meisten Produkten identisch. Dein Wunsch ist bereits umgesetzt :D
    Was das vom "Bauern abholen" angeht gibt Variante 1: Gemüsekiste, diese wird jede Woche frisch gepackt und zu dir nach Hause gebracht. Inkl. Fleisch, Milch etc.
    Variante 2 ist hier das gemeinschaftliche abholen. Einer fährt pro Woche zum Bauern. Die Kisten sind bereits individuell abgepackt worden und werden nur von einem abgeholt der sie dann zum Treffpunkt bringt und dort übergibt. Bezahlung und Bestellung werden per Email abgewickelt.
    Alles easy und vorallem günstiger als alle Bioprodukte im Supermarkt.
    Dazu wer möchte biologisch dynamisch als nach Fruchtfolge angebaut und nicht mit Dünger und Nährlösungen gezüchtet wie 90% im Supermarkt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.15 19:59 durch Ultronkalaver.

  12. Re: Optimale Wegstrecke zum Einsammeln der Produkte

    Autor: Analysator 25.05.15 - 05:15

    Das ist auch nur was für Priviligierte mit eigenem Auto...

  13. Re: Optimale Wegstrecke zum Einsammeln der Produkte

    Autor: Lasse Bierstrom 25.05.15 - 09:23

    Oder man beteiligt sich an den Fahrtkosten...
    Mimimimimi, will super top Qualität, aber wehe das kostet Anstrengung und Geld!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  2. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  3. MACH AG, Berlin, Lübeck
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bose Frames Alto und Rondo für je 199€)
  2. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  3. 199€
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49