1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lichtfaserbeton: Leuchtstreifen…

Die Bahn schafft es ja nicht mal Sitzplatzreservierungen korrekt einzublenden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Bahn schafft es ja nicht mal Sitzplatzreservierungen korrekt einzublenden.

    Autor: peh.guevara 27.02.18 - 08:07

    Oder die Wagenreihung zu organisieren.

    Ganz viel Glück!

  2. Re: Die Bahn schafft es ja nicht mal Sitzplatzreservierungen korrekt einzublenden.

    Autor: Anonymer Nutzer 27.02.18 - 08:15

    Dass kurzfristig gemachte Sitzplatzreservierungen nicht im Zug angezeigt werden ist tatsächlich sauschlecht.

    Die Wagenreihung passt aber eigentlich immer. Wenn sie mal nicht passt, liegt das daran, dass ein Kopfbahnhof angefahren werden musste bzw. nicht konnte. Einen Zug bekommt man heute nich "mal eben" umgedreht. Mir ist es lieber, dass die Wagenreihung falschrum ist aber der Zug einigermaßen pünktlich ist statt Züge, die extra Kopfbahnhöfe anfahren, nur damit sie drehen können wordurch sie noch mehr verspätet wären.

  3. Re: Die Bahn schafft es ja nicht mal Sitzplatzreservierungen korrekt einzublenden.

    Autor: Andrej553 27.02.18 - 08:44

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Wagenreihung passt aber eigentlich immer. Wenn sie mal nicht passt,
    > liegt das daran, dass ein Kopfbahnhof angefahren werden musste bzw. nicht
    > konnte. Einen Zug bekommt man heute nich "mal eben" umgedreht. Mir ist es
    > lieber, dass die Wagenreihung falschrum ist aber der Zug einigermaßen
    > pünktlich ist statt Züge, die extra Kopfbahnhöfe anfahren, nur damit sie
    > drehen können wordurch sie noch mehr verspätet wären.


    Ihm geht es glaube ich eher darum, dass die Wagenreihung auf dem Display korrekt angezeigt wird.

    Viel nerviger finde ich, dass sie es nicht hinbekommen Verspätungen ordentlich anzuzeigen. Da steht man am Gleis, es steht 5 Minuten Verspätung dran, wartet aber bereits seit 15 Minuten. In der Zeit hätte ich mir n Kaffee holen können...

    Und das passiert fast täglich auf der Strecke die ich fahre.

  4. Re: Die Bahn schafft es ja nicht mal Sitzplatzreservierungen korrekt einzublenden.

    Autor: Anonymer Nutzer 27.02.18 - 08:50

    Andrej553 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DAUVersteher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Wagenreihung passt aber eigentlich immer. Wenn sie mal nicht passt,
    > > liegt das daran, dass ein Kopfbahnhof angefahren werden musste bzw.
    > nicht
    > > konnte. Einen Zug bekommt man heute nich "mal eben" umgedreht. Mir ist
    > es
    > > lieber, dass die Wagenreihung falschrum ist aber der Zug einigermaßen
    > > pünktlich ist statt Züge, die extra Kopfbahnhöfe anfahren, nur damit sie
    > > drehen können wordurch sie noch mehr verspätet wären.
    >
    > Ihm geht es glaube ich eher darum, dass die Wagenreihung auf dem Display
    > korrekt angezeigt wird.
    Also ich kann mich an kein einziges mal errinnern, wo die falsch gewesen wären. Einmal waren die Displays alle aus, da klebten dann aber ausgedruckte Zettel in den Türen.
    > Viel nerviger finde ich, dass sie es nicht hinbekommen Verspätungen
    > ordentlich anzuzeigen. Da steht man am Gleis, es steht 5 Minuten Verspätung
    > dran, wartet aber bereits seit 15 Minuten. In der Zeit hätte ich mir n
    > Kaffee holen können...
    >
    > Und das passiert fast täglich auf der Strecke die ich fahre.
    Da empfehle ich dir die App der DB. Da siehst du die Verspätung sogar minutengenau und kannst auch gucken, ob die Verspätung plausiebel ist. Wenn der Zug 15 Minuten Verspätung haben soll, aber schon am vorherigen Bahnhof abgefahren ist und 5 Minuen später da sein soll, könnten die 15 Minuten falsch sein und der Zug kommt doch pünktlich.

    Auch werden dort Gleisänderungen oft deutlich vor der Anzeige am Display angezeigt.

  5. Re: Die Bahn schafft es ja nicht mal Sitzplatzreservierungen korrekt einzublenden.

    Autor: LH 27.02.18 - 09:41

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich kann mich an kein einziges mal errinnern, wo die falsch gewesen
    > wären. Einmal waren die Displays alle aus, da klebten dann aber
    > ausgedruckte Zettel in den Türen.

    Gemeint war sicher die Reihenfolge auf den Hauptdisplays am Bahnhof, nicht die am Zug. Und dort stimmt es oft nicht. Erst vor 2 Wochen wieder am Ende des Bahnsteigs gestanden und auf den Zug gewartet. Er fuhr falsch herum ein. Also die gesamte Zuglänge lang marschiert, während der halbe Bahnsteig mir entgegen kam.
    Eine kurze Anzeige oben hätte den Leuten vorher Zeit gegeben, aber offensichtlich war das ja alles sehr überraschend.

    Das ist übrigens in Berlin am Hauptbahnhof passiert. Und hier gibt es keine Kopfbahnhöfe. Das war also lange bekannt, hätte man den Kunden halt nur mitteilen müssen...
    Eine Ansage gab es auch nicht, man hat es eben einfach am Zug sehen müssen...

    > Da empfehle ich dir die App der DB. Da siehst du die Verspätung sogar
    > minutengenau und kannst auch gucken, ob die Verspätung plausiebel ist.

    Von wegen. Letztens an einem Bahnsteig ca. 50km südlich von Frankfurt am Gleis gestanden. Ein langsamer Regionalzug fuhr ein Richtung Frankfurt ein. Mit dem hätte ich den Folgezug nur vielleicht gekriegt. Mein Zug sollte 5 Minuten später kommen und hätte diesen überholt.
    Der Zug schloss die Türen, dann kommt die Ansage: Der Folgezug fällt aus, nächster Zug nach Frankfurt in 60 Minuten. Während dessen fuhr der Regionalzug los und ließ und alle dumm da stehen. DB App zeigte nichts an!

    Ich fahre nicht sehr oft mit der Bahn, aber ich habe oft Probleme. Mein Chef fährt täglich mit dem Zug, er hat keine Woche, wo er nicht irgendwo stehen gelassen wird, den Anschluss verpasst, die Reihenfolge nicht falsch ist oder ähnliches. Zum Glück hat er ein extrem entspanntes Gemüt ;)

    Die meisten Fehler würden sich leicht abmildern lassen, wenn die Bahn nur einfach mal rechtzeitig die Kunden informiert. Ein kurzes: "Der Nachfolgende Zug könnte Probleme haben, bitte nehmen sie im Zweifelsfall den eingefahrenen Zug". Stattdessen wartet man immer, bis es garantiert sicher ist, dass es schief gelaufen ist, und nimmt den Fahrgästen damit jede Möglichkeit zur Reaktion. Oder man lässt ansagen gleich ganz aus. Nervig.

  6. Re: Die Bahn schafft es ja nicht mal Sitzplatzreservierungen korrekt einzublenden.

    Autor: LinuxMcBook 27.02.18 - 09:41

    peh.guevara schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder die Wagenreihung zu organisieren.
    >
    > Ganz viel Glück!


    Also ich weiß nicht, in welchen Zügen du dich immer rum treibst, aber ich fahre sehr viel Fernverkehr in ICEs und dass was die Navigator-App bzgl. Wagenreihung oder Pünktlichkeit anzeigt, hat bis jetzt immer gepasst.

    Auch musste ich noch nie von einem Sitzplatz wieder aufstehen, weil irgendwelcher ankam und meinte "ätsch, hab mir gerade diesen Sitz reserviert".

    Das einzige was ich mir bzgl. der Sitzplätze wünschen würde ist, dass die Zugbegleiter endlich mal beherzt die Bahn-Comfort Sitze für solche Reisende mit entsprechendem Status freiräumen würden.

  7. Re: Die Bahn schafft es ja nicht mal Sitzplatzreservierungen korrekt einzublenden.

    Autor: Anonymer Nutzer 27.02.18 - 09:45

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > peh.guevara schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder die Wagenreihung zu organisieren.
    > >
    > > Ganz viel Glück!
    >
    > Also ich weiß nicht, in welchen Zügen du dich immer rum treibst, aber ich
    > fahre sehr viel Fernverkehr in ICEs und dass was die Navigator-App bzgl.
    > Wagenreihung oder Pünktlichkeit anzeigt, hat bis jetzt immer gepasst.
    >
    > Auch musste ich noch nie von einem Sitzplatz wieder aufstehen, weil
    > irgendwelcher ankam und meinte "ätsch, hab mir gerade diesen Sitz
    > reserviert".
    >
    > Das einzige was ich mir bzgl. der Sitzplätze wünschen würde ist, dass die
    > Zugbegleiter endlich mal beherzt die Bahn-Comfort Sitze für solche Reisende
    > mit entsprechendem Status freiräumen würden.


    Die App weiss es in Echtzeit. Die Anzeige am Bahnhof oft nicht. Die Papierinfo im Schaukasten erst recht nicht. Weil nicht alles miteinander vernetzt bzw digitalisiert ist. Die Bahn benötigt dringend ein "Projekt Digitalisierung". Wenn dann das Bahnfahren effizienter und zuverlässiger ist, können mehr Menschen vom Auto umsteigen, sind zufriedener und die beste Elektromobilität ist und bleibt die Bahn. Thema Klimaschutz..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.18 09:47 durch Hackfleisch.

  8. Re: Die Bahn schafft es ja nicht mal Sitzplatzreservierungen korrekt einzublenden.

    Autor: Andrej553 27.02.18 - 09:47

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich kann mich an kein einziges mal errinnern, wo die falsch gewesen
    > wären. Einmal waren die Displays alle aus, da klebten dann aber
    > ausgedruckte Zettel in den Türen.
    Erst gestern wieder bei dem Winterchaos. Haltestelle Augsburg Hochzoll: 15 Minuten Verspätung ausgeschrieben. Die stand aber auch noch dran als er bereits 30 Minuten Verspätung hatte. Nach ~40 Minuten kam er da habe ich jedoch nicht mehr aufgepasst wie viel Verspätung er angeblich hatte. Vermutlich immer noch "15 Minuten"

    > Da empfehle ich dir die App der DB. Da siehst du die Verspätung sogar
    > minutengenau und kannst auch gucken, ob die Verspätung plausiebel ist. Wenn
    > der Zug 15 Minuten Verspätung haben soll, aber schon am vorherigen Bahnhof
    > abgefahren ist und 5 Minuen später da sein soll, könnten die 15 Minuten
    > falsch sein und der Zug kommt doch pünktlich.
    >
    > Auch werden dort Gleisänderungen oft deutlich vor der Anzeige am Display
    > angezeigt.

    Mit der App habe (hatte vor 2 Jahren) noch schlechtere Erfahrungen gemacht als mit der Auskunft auf Bahn.de. Zumindest damals waren sie noch ungenauer / nicht aktualisiert.
    Die Auskunft auf Bahn.de ist aber auch unglaublich oft falsch. Der Zug gestern (reguläre Fahrzeit ~36 Minuten) hatte dank Oberleitungsschaden eine Verspätung von ca 2,5h. Während wir im Zug saßen haben wir Online geschaut was denn die Bahn zu unserem Zug "57111" sagt.
    Sowohl Bahn.de (ich) als auch die App (random guy gegenüber) hat unseren Zug als "Verbindung liegt in der Vergangenheit" sprich der Zug sei bereits angekommen. Hat dann aber noch über ne Stunde gedauert bis wir in München waren.

    Genauso kurz vor Weihnachten als ich mit dem Zug um 23 Uhr fahren wollte. Die Ubahn hatte Verspätung, zum Zug wird es knapp.
    Geschaut: angeblich keine Verspätung. Daher laufe ich zum Gleis anstatt zu rennen und sehe dort den Zug stehen. Der natürlich (mit ca 6 Minuten Verspätung) los fuhr als ich kurz vor den Türen war. Weder die Bahn.de Seite noch das Display am Gleis haben bis zuletzt eine Verspätung gezeigt ...

    Und sowas passiert hier ständig. Nicht täglich aber beinahe jede Woche.

  9. Re: Die Bahn schafft es ja nicht mal Sitzplatzreservierungen korrekt einzublenden.

    Autor: anonym 27.02.18 - 13:59

    Andrej553 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit der App habe (hatte vor 2 Jahren) noch schlechtere Erfahrungen gemacht
    > als mit der Auskunft auf Bahn.de. Zumindest damals waren sie noch ungenauer
    > / nicht aktualisiert.

    da beide die gleiche datenquelle nutzen, bezweifle ich, dass da unterschiedliches angezeigt wird.

    > Die Auskunft auf Bahn.de ist aber auch unglaublich oft falsch. Der Zug
    > gestern (reguläre Fahrzeit ~36 Minuten) hatte dank Oberleitungsschaden eine
    > Verspätung von ca 2,5h. Während wir im Zug saßen haben wir Online geschaut
    > was denn die Bahn zu unserem Zug "57111" sagt.
    > Sowohl Bahn.de (ich) als auch die App (random guy gegenüber) hat unseren
    > Zug als "Verbindung liegt in der Vergangenheit" sprich der Zug sei bereits
    > angekommen. Hat dann aber noch über ne Stunde gedauert bis wir in München
    > waren.

    dafür solltest du auch "ist mein zug pünktlich" im menü nehmen und nicht die reiseauskunft zur ticketbuchung (welche logischwerweise nich in der vergangenheit arbeitet)

  10. Re: Die Bahn schafft es ja nicht mal Sitzplatzreservierungen korrekt einzublenden.

    Autor: Andrej553 27.02.18 - 14:56

    anonym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da beide die gleiche datenquelle nutzen, bezweifle ich, dass da
    > unterschiedliches angezeigt wird.

    Kam mir auch seltsam vor, war damals vor ein paar Jahren aber definitiv so.


    > dafür solltest du auch "ist mein zug pünktlich" im menü nehmen und nicht
    > die reiseauskunft zur ticketbuchung (welche logischwerweise nich in der
    > vergangenheit arbeitet)


    Macht in gewisser Weise Sinn. Ich hätte bei der Reiseauskunft trotzdem erwartet den Zug inkl Verspätung zu sehen. Auch wenn keine Ticketbuchung möglich ist.
    Hier ist übrigends die Anzeige der Pünktlichkeit:
    https://reiseauskunft.bahn.de/bin/query.exe/dn?E=Z&VH=T$8000170$8000261$201802260545$201802260753$RB%2057111$$1&stRD=zuglaufplus&zplusmode=ts

    Zuglauf RB 57111 vom Mo, 26.02.18. Trotzdem wird weder eine Verspätung angezeigt noch der wirkliche Fahrtverlauf. Wir sind nämlich um München rum gefahren.
    Gestern Abend habe ich übrigens bei der Beschwerde Hotline angerufen. Bei denen im System stand der Zug hätte 20 Minuten Verspätung gehabt.
    Ich weiß also nicht welches System dort wo auf welche Daten zugreift. Es erscheint mir jedoch das absolute Chaos zu sein.

  11. Re: Die Bahn schafft es ja nicht mal Sitzplatzreservierungen korrekt einzublenden.

    Autor: anonym 27.02.18 - 22:23

    Andrej553 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß also nicht welches System dort wo auf welche Daten zugreift. Es
    > erscheint mir jedoch das absolute Chaos zu sein.

    ich vermute, dass sbahn von der restlichen (bundesweiten) bahn getrennt läuft, und je nach wetterlage die systeme mal miteinander reden können oder nich. für gewöhnlich ist die wetterlage an der westküste ein guter indikator für sowas ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Solution Engineer SAP HCM Payroll (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. SAP Modul Berater und Berechtigungsexperte (m/w/d)
    PFW - Aerospace GmbH, Speyer
  3. SoftwareentwicklerIn für Embedded Systeme (m/w/d)
    BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG, Bielefeld
  4. (Junior) Business Analyst (m/w/d) Schwerpunkt Analyse / Reporting
    Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Mass Effect: Andromeda für 9,99€, Battlefield 4 Premium Edition für 7,99€, NFL Madden...
  2. gratis (bis 29.07.)
  3. (u. a. Doom Eternal (PC/PS4) inkl. Metal Plate für 11,99€, The Elder Scrolls: Skyrim 5 Special...
  4. (u. a. Star Wars: The Force Unleashed 2 für 3,99€, Indiana Jones and the Fate of Atlantis für 1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de