1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lichtfaserbeton: Leuchtstreifen…

Wäre interessant um Einbahntüren zu testen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wäre interessant um Einbahntüren zu testen

    Autor: leed 27.02.18 - 14:20

    Ich behaupte jetzt einfach mal, dass der Zug weniger lang stehen würde, wenn man z.B. Immer vorne einsteigen und hinten aussteigen würde.

    Mit den Lichtern könnte man sowas sicher gut testen.

    Die andere Frage ist, ob das die Kultur im DACH Raum zulässt. Z.B. in England oder Schweden ist es ganz normal, dass man in den Gängen ähnlich wie auf der Strasse jeweils nur Links oder Rechts geht. Bei uns eher nicht vorstellbar. In der Schweiz wurde das sogar mit Lichtsignalen getestet, hat keiner beachtet.

  2. Re: Wäre interessant um Einbahntüren zu testen

    Autor: Nullmodem 27.02.18 - 14:59

    leed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich behaupte jetzt einfach mal, dass der Zug weniger lang stehen würde,
    > wenn man z.B. Immer vorne einsteigen und hinten aussteigen würde.

    Ist halt in der Ubahn ein irsinniges Gedränge, wenn die, die nur von der Donnersberger zur Hackerbrücke weit wollen sich innerhalb von zwei Minuten an all den Menschen und Koffern vorbeidrücken müssen, die bis zum Flughafen müssen.

    nm
    >
    > Mit den Lichtern könnte man sowas sicher gut testen.
    >
    > Die andere Frage ist, ob das die Kultur im DACH Raum zulässt. Z.B. in
    > England oder Schweden ist es ganz normal, dass man in den Gängen ähnlich
    > wie auf der Strasse jeweils nur Links oder Rechts geht. Bei uns eher nicht
    > vorstellbar. In der Schweiz wurde das sogar mit Lichtsignalen getestet, hat
    > keiner beachtet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Manager Robotics Process Automation und Workflow Management (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Senior Fullstack Softwareentwickler (m/w/d)
    Jobware GmbH, Paderborn
  3. IT Projektleiterin/IT Projektleiter (w/m/d) Release- und Deploymentmanagement
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  4. Senior Software Architekt (m/w/d)
    esentri AG, Ettlingen, Köln, München (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€
  2. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
  2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
  3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
  2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
  3. Förderung von E-Autos und Hybriden Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner