1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lichtverschmutzung: Was Philips…

Licht gegen Einbrecher?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Licht gegen Einbrecher?

    Autor: Icestorm 28.09.18 - 13:31

    Ich vermute, viele beleuchten ihren Garten deswegen, weil sie sich davon eine Abschreckung potentieller Einbrecher versprechen.
    Je heller umso "sicherer", und das die ganze Nacht durch?

  2. Re: Licht gegen Einbrecher?

    Autor: foobarJim 28.09.18 - 13:39

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vermute, viele beleuchten ihren Garten deswegen, weil sie sich davon
    > eine Abschreckung potentieller Einbrecher versprechen.
    > Je heller umso "sicherer", und das die ganze Nacht durch?

    Hab mal gehört, die meisten Einbrüche fänden in der Dämmerung statt, nicht Nachts. Abgesehen davon würde ein Bewegegungsmelder, der das Licht einschaltet, vermutlich viel abschreckender wirken da man eher darauf aufmerksam wird.

  3. Einbrecher die Arbeit erleichtern

    Autor: McWiesel 28.09.18 - 13:47

    > Je heller umso "sicherer", und das die ganze Nacht durch?

    Genau, um so sicherer und besser kann der Einbrecher das Kellerfenster aufhebeln. Beleuchtung macht nur zusammen mit einer sinnvollen Überwachung (Kamera, viel Publikumsverkehr) Sinn, ansonsten halte ich es für gerade für ruhigere Wohngebiete kontraproduktiv.
    Da schaut doch nachts kein Schwein aus dem Fenster und sieht zufällig ein Einbrecher einsteigen. Der bricht dort ein, wo er so und so möglichst nicht gesehen wird. Und dann bin ich froh, wenns ihn erstmal die unbeleuchtete Kellertreppe runterhaut, statt ihm die Arbeit noch zu vereinfachen.

  4. Re: Einbrecher die Arbeit erleichtern

    Autor: notuf 28.09.18 - 15:18

    Bei Licht ist die Entdeckungsgefahr aber höher. Bei Dunkelheit steigt auch die Kriminalitätsrate. Darum sind auch Bahnhöfe mit helleren Lampen ausgestattet worden.

    Achtung: es bedeutet nicht, dass unter Licht keine kriminellen Taten verübt werden. Aber die Zahl sinkt und das ist schon Argument genug hinsichtlich Kosten und Nutzen.

  5. Re: Einbrecher die Arbeit erleichtern

    Autor: Dragos 28.09.18 - 15:20

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Licht ist die Entdeckungsgefahr aber höher. Bei Dunkelheit steigt auch
    > die Kriminalitätsrate. Darum sind auch Bahnhöfe mit helleren Lampen
    > ausgestattet worden.
    >
    > Achtung: es bedeutet nicht, dass unter Licht keine kriminellen Taten verübt
    > werden. Aber die Zahl sinkt und das ist schon Argument genug hinsichtlich
    > Kosten und Nutzen.

    Da sollen die leute lieber in richtige Schutzsystem invenstieren als in einer dumme billige lampe.

    Ich glaube kameras und bewegungsmelder schrecken mehr ab.

  6. Re: Einbrecher die Arbeit erleichtern

    Autor: p4m 28.09.18 - 15:30

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube kameras und bewegungsmelder schrecken mehr ab.

    Dass alleine (mehr) Kameras zu Prävention führen, lässt sich mit Verweis auf den Hauptbahnhof so ziemlich jeder dt. Großstadt (herausragend dabei Dortmund) widerlegen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.18 15:30 durch p4m.

  7. Re: Einbrecher die Arbeit erleichtern

    Autor: taschenorakel 28.09.18 - 15:45

    Der Einbrecher von heute stellt sich tagsüber mit einem auf Gewerbe getrimmten Lieferwagen vor das Grundstück und gibt vor, z.B. das elektrische Gartentor zu reparieren.

  8. Re: Einbrecher die Arbeit erleichtern

    Autor: jake 28.09.18 - 17:04

    das ist genau so ein blödsinn wie der mythos, dass einbrecher sich auf fb & co. über die abwesenheit von bewohnern informieren und dann noch rasch auf google streetview die lage ausbaldowern, bevor sie den bruch machen. laut polizei gehen die meisten einbrüche entweder auf beschaffungs- oder auf bandenkriminalität zurück - und beide funktionieren "traditionell", d.h. finstere gestalten suchen sich einen schwachpunkt der wohnung und knacken den durch rohe gewalt.

  9. Re: Einbrecher die Arbeit erleichtern

    Autor: Tet 28.09.18 - 17:25

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ansonsten halte ich es für gerade für
    > ruhigere Wohngebiete kontraproduktiv.
    > Da schaut doch nachts kein Schwein aus dem Fenster und sieht zufällig ein
    > Einbrecher einsteigen.

    Im Gegenteil, das helle Licht verhindert sogar, dass der schlaflose Nachbar aus dem Fenster schaut, da es die Wahrscheinlichkeit wesentlich steigert, dass dieser besagtes Fenster abdunkelt, um zumindest im Haus Nacht zu haben.
    Dazu kommt, dass der Einbrecher sich dank der Beleuchtung eigene Leuchtmittel sparen kann und damit die Entdeckungsgefahr sogar sinkt (eine Gestalt mit Taschenlampe im Dunkeln ist viel auffälliger als eine ohne in beleuchteter Umgebung).

  10. Re: Einbrecher die Arbeit erleichtern

    Autor: Tet 28.09.18 - 17:29

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Licht ist die Entdeckungsgefahr aber höher.

    Nein.

    > Bei Dunkelheit steigt auch
    > die Kriminalitätsrate. Darum sind auch Bahnhöfe mit helleren Lampen
    > ausgestattet worden.

    Dabei geht es um einen ganz anderen Aspekt als um Einbruchdiebstahl.

  11. Re: Einbrecher die Arbeit erleichtern

    Autor: eidolon 28.09.18 - 18:20

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > notuf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei Licht ist die Entdeckungsgefahr aber höher.
    >
    > Nein.

    Wie nein? Wenns hell ist, wird man nunmal besser entdeckt als im dunkeln. Willst du das etwa abstreiten? O_o

  12. Re: Einbrecher die Arbeit erleichtern

    Autor: taschenorakel 28.09.18 - 21:00

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ist genau so ein blödsinn wie der mythos, dass einbrecher sich auf fb &
    > co. über die abwesenheit von bewohnern informieren...

    Falsch. Hier im Ort war eine Bande mit genau dieser Lieferwagenmasche monatelang erfolgreich und hat dutzende Häuser ausgeräumt. Erwischt wurden sie alleine, weil sie die Nummer zu lange betrieben haben, die Masche durch die Presse ging und dann irgendwann mal ein beobachtender Nachbar die richtigen Schlüsse zog.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.18 21:02 durch taschenorakel.

  13. Re: Einbrecher die Arbeit erleichtern

    Autor: Tet 28.09.18 - 23:15

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie nein? Wenns hell ist, wird man nunmal besser entdeckt als im dunkeln.
    > Willst du das etwa abstreiten? O_o

    In völliger Dunkelheit sehen nicht nur gegebenenfalls beobachtende Nachbarn schlecht, sondern auch Einbrecher, die dann eigene Leuchtmittel nutzen müssen um nicht durch die Finsternis zu stolpern. Und eine Gestalt, die Nachts mit Taschenlampe im unbeleuchteten Nachbarsgarten rumfuhrwerkt ist für einen Beobachter auf jeden Fall auffällig, während der Einbrecher im taghell erleuchteten Nachbarsgarten schon deshalb von niemanden beobachtet wird, weil niemand hinschaut, da die meisten Menschen nachts eher schlafen wollen und dementsprechend hell erleuchtete Gärten als so unangenehmempfinden, dass sie das Licht und damit die Beobachtungsmöglichkeit aussperren.

  14. Re: Einbrecher die Arbeit erleichtern

    Autor: taschenorakel 29.09.18 - 00:25

    Leute, ihr guckt zu viele schlechte Filme, wenn Ihr ernsthaft glaubt, dass Einbrecher nachts arbeiten würden. Nachts, wenn jede Bewegung im Garten verdächtig ist. Nachts, wenn die Bewohner im Haus, statt auf Arbeit sind.

  15. Re: Einbrecher die Arbeit erleichtern

    Autor: Anonymer Nutzer 29.09.18 - 11:23

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tet schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > notuf schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Bei Licht ist die Entdeckungsgefahr aber höher.
    > >
    > > Nein.
    >
    > Wie nein? Wenns hell ist, wird man nunmal besser entdeckt als im dunkeln.
    > Willst du das etwa abstreiten? O_o

    Wie andere schon gut schrieben haben, du kommst besser durch, wenn du eher dreist vorgehst.

    Transporter tagsüber, am besten wenn alle arbeiten.
    Da kannst du seelenruhig alles gemütlich einladen und keiner frägt was los ist, da eine Firma vermutet wird und man sich nicht einmischen möchte.

  16. Re: Licht gegen Einbrecher?

    Autor: Keridalspidialose 02.10.18 - 11:41

    Die meisten Einbrüche finden tagsüber statt wenn die Leute bei der Arbeit (nicht zuhause) sind.

    ___________________________________________________________

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior IT Architect Storage (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Informatiker (w/m/d)
    Bundeskartellamt, Bonn
  3. Spezialistinnen und Spezialisten (w/m/d) im IT-Risikomanagement im Bereich IT-Aufsicht und Cybersicherheit
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn
  4. Big Data Specialist (m/w/d) (BW/BO)
    Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Realpolitiks II für 21€, King's Bounty: Platinum Edition für 4,50€, Trapped Dead...
  2. 25,99€
  3. 69,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de