1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LiveWire: Harley-Davidson stellt…
  6. Thema

Zielgruppe?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Zielgruppe?

    Autor: theFiend 07.11.18 - 13:00

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Irgendwas wird es mit der jeweils individuellen Erfahrung auf sich haben,
    > dass meine Zunft nicht schon längst davon ersetzt wurde ;-)

    Meinst du mit deiner Zunft jetzt Zahnärzte oder Harley Fahrer? (wurd mir jetzt echt nicht ganz klar)

    > Vor allem in Bezug auf als Neufahrzeug gekaufte Tourer (Road King), ja.
    > Aber die 1200er Sportster (und erst recht die kleineren Modelle) sind mit
    > 10000-12000¤ bzw. deutlich darunter im Bereich relativ durchschnittlicher
    > Brot-und-Butter-Maschinen.

    Die gibt es durchaus auch. Das wirkliche Geld macht HD eh nicht unbedingt mit den Maschinen sondern mit den Artikeln drum herum, von der Lederjacke bis zur Unterhose, und alles extrem überteuert. Zumal, wenn ich mir die Harleys so anschaue, oft die selbst Summe wie für den Kauf nochmal in 3rd party Produkten landet, bis hin zum extrem überteuerten Penske Klappenauspuff...

    > > Und schon der durchschnittliche deutsche Motorradfahrer ist 48, und
    > fährt
    > > gerade mal 3500 km im Jahr.
    >
    > Die Fahrleistungen, die ich bei schneller Google-Suche gefunden habe,
    > beziehen sich auf Krafträder, also auch auf Kleinkrafträder und
    > Leichtkrafträder.
    >
    > Wo hast du deine Zahlen her?

    Die Daten waren aus einer gemeinsamen Erhebung des ADAC und der Zeitschrift Motorrad. Und ganz ehrlich, wenn du nicht in einer sehr atypischen Gruppe unterwegs bist, wirst Du das selbst unter Motorradfreunden problemlos verifizieren können. Selbst in meiner Umgebung in der 25k Kilometer Fahrleistungen jährlich bis vor ein paar Jahren noch normal waren, nähern sich alle mit Familie und Karriere oberhalb der 40 Jahre dem ganz massiv an. Ich könnte Dir problemlos ausführlicher begründen woran das liegt, aber ist hier nicht der Platz dafür.

    > Weil Harley bestimmte Kategorien bislang gemieden hat. Im Grunde wurden in
    > der jüngeren Geschichte der Marke fast ausschließlich unterschiedliche
    > Unterkategorien des Cruisers produziert. Bezüglich der möglichen
    > Fahrdynamik sollten Fahrzeuge derselben Kategorie verglichen werden. Hier
    > bieten sich z.B. verschiedene Modelle von Indian an.

    Ich hab ja nicht behauptet das HD nichts anderes könnte. Aber gemessen an den Topsellern im deutschen Markt (Yamaha MT-09 z.b.) ist ne Harley halt... ein Eisenschwein. Im Schnitt biste mit ner HD 60-70 kg schwerer, hast immer noch nur sehr beschränkt Schräglagenfreiheit ect.
    Die XR1200 als fast schon sportlichste Variante bin ich mal im Vergleich zur Buell gefahren, das ist wirklich ein unbeweglicher Bock...

    >
    > > Selbst ne XR 1200 fährt sich wie ein Elefant auf Glatteis verglichen
    > selbst
    > > mit ner Buell (also selber Motor).
    >
    > Trotz der verbauten Motoren ist das ja wohl ein relativ herber Vergleich...

    Ne, leider nicht. Nachdem man Buell abgesägt hat, hat man einfach nix wirklich sportliches mehr im Programm. Und natürlich ist sportlich relativ, aber selbst bei besagter XR1200 musste die Knie nie weiter beugen als beim Toilettengang...

  2. Re: Zielgruppe?

    Autor: Kondratieff 07.11.18 - 13:18

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Meinst du mit deiner Zunft jetzt Zahnärzte oder Harley Fahrer? (wurd mir
    > jetzt echt nicht ganz klar)

    Weder noch: Wissenschaftler. So manche wissenschaftliche Realität geht an der gefühlten Realität von Menschen vorbei, denn die individuelle Wahrnehmung ist subjektiv und nicht immer zu verallgemeinern.

    Deswegen frage ich bei verallgemeinernden Aussagen, die oft genug nichts als Vermutungen und Behauptungen sind, gerne nach Quellen und Empirie.

    >
    > > Vor allem in Bezug auf als Neufahrzeug gekaufte Tourer (Road King), ja.
    > > Aber die 1200er Sportster (und erst recht die kleineren Modelle) sind
    > mit
    > > 10000-12000¤ bzw. deutlich darunter im Bereich relativ
    > durchschnittlicher
    > > Brot-und-Butter-Maschinen.
    >
    > > > Und schon der durchschnittliche deutsche Motorradfahrer ist 48, und
    > > fährt
    > > > gerade mal 3500 km im Jahr.
    > >
    > > Die Fahrleistungen, die ich bei schneller Google-Suche gefunden habe,
    > > beziehen sich auf Krafträder, also auch auf Kleinkrafträder und
    > > Leichtkrafträder.
    > >
    > > Wo hast du deine Zahlen her?
    >
    > Die Daten waren aus einer gemeinsamen Erhebung des ADAC und der Zeitschrift
    > Motorrad. Und ganz ehrlich, wenn du nicht in einer sehr atypischen Gruppe
    > unterwegs bist, wirst Du das selbst unter Motorradfreunden problemlos
    > verifizieren können. Selbst in meiner Umgebung in der 25k Kilometer
    > Fahrleistungen jährlich bis vor ein paar Jahren noch normal waren, nähern
    > sich alle mit Familie und Karriere oberhalb der 40 Jahre dem ganz massiv
    > an. Ich könnte Dir problemlos ausführlicher begründen woran das liegt, aber
    > ist hier nicht der Platz dafür.

    Ich könnte nicht sagen, ob meine Gruppe atypisch ist. Ich habe nämlich keine belastbaren Zahlen, die differenzierte Schlüsse zulassen.
    Am liebsten hätte ich ein Regressionsmodell, aus dem ersichtlich wird, wie stark welche unabhängigen Variablen (z.B. Alter, Beruf, Arbeitswochenstunden, Familiensituation, Maschinentyp bzw. Modell, Anzahl motorradfahrender Freunde etc.) die abhängige Variable "jährliche Fahrleistung) beeinflussen.

    >
    > > Weil Harley bestimmte Kategorien bislang gemieden hat. Im Grunde wurden
    > in
    > > der jüngeren Geschichte der Marke fast ausschließlich unterschiedliche
    > > Unterkategorien des Cruisers produziert. Bezüglich der möglichen
    > > Fahrdynamik sollten Fahrzeuge derselben Kategorie verglichen werden.
    > Hier
    > > bieten sich z.B. verschiedene Modelle von Indian an.
    >
    > Ich hab ja nicht behauptet das HD nichts anderes könnte. Aber gemessen an
    > den Topsellern im deutschen Markt (Yamaha MT-09 z.b.) ist ne Harley halt...
    > ein Eisenschwein. Im Schnitt biste mit ner HD 60-70 kg schwerer, hast immer
    > noch nur sehr beschränkt Schräglagenfreiheit ect.

    Das stimmt. Ich würde diesen Vergleich allerdings - je nach Frage - nicht ziehen.

    > Die XR1200 als fast schon sportlichste Variante bin ich mal im Vergleich
    > zur Buell gefahren, das ist wirklich ein unbeweglicher Bock...
    >
    > >
    > > > Selbst ne XR 1200 fährt sich wie ein Elefant auf Glatteis verglichen
    > > selbst
    > > > mit ner Buell (also selber Motor).
    > >
    > > Trotz der verbauten Motoren ist das ja wohl ein relativ herber
    > Vergleich...
    >
    > Ne, leider nicht. Nachdem man Buell abgesägt hat, hat man einfach nix
    > wirklich sportliches mehr im Programm.

    Ich meinte, dass der Vergleich herb ist, weil da ja doch fahrdynamische Welten zwischen sind, wie du selbst sagst. Ich persönlich hätte die XR1200 eher mit der Yamaha SCR950 verglichen...

  3. Re: Zielgruppe?

    Autor: theFiend 07.11.18 - 13:42

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Weder noch: Wissenschaftler. So manche wissenschaftliche Realität geht an
    > der gefühlten Realität von Menschen vorbei, denn die individuelle
    > Wahrnehmung ist subjektiv und nicht immer zu verallgemeinern.

    Das ist ganz klar. Aber wenn du jetzt nicht gerade den Ehrgeiz entwickelst manche hier aufgeworfene Fragen wissenschaftlich anzugehen, werden wir wohl oder übel bis zu einem gewissen Grad bei der "gefühlten Realität" bleiben müssen, weil wir keine andere Daten haben.

    Ich ziehe jetzt meine Rückschlüsse aus 20+ jahren Motorradfahren, und den dort angetroffenen Harleyfahrern im Vergleich zu Fahrern anderer Marken. Das ist zwar eine subjektive, aber immerhin eine Datenbasis.
    Demgegenüber steht dir welche Datenbasis zur Verfügung? ;)

    Und klar spreche ich dabei auch Stereotypen an. Ich bin ja auch hier wegen eines halbwegs spaßigen, kommunikativen Austausches. Sonst hätten wir uns hier auch kaum verbale Bälle zugespielt, wenn ich hier wissenschaftlich korrekte Exeltabellen aufstellen würde ;)

  4. Re: Zielgruppe?

    Autor: Kondratieff 07.11.18 - 14:07

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kondratieff schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Weder noch: Wissenschaftler. So manche wissenschaftliche Realität geht
    > an
    > > der gefühlten Realität von Menschen vorbei, denn die individuelle
    > > Wahrnehmung ist subjektiv und nicht immer zu verallgemeinern.
    >
    > Das ist ganz klar. Aber wenn du jetzt nicht gerade den Ehrgeiz entwickelst
    > manche hier aufgeworfene Fragen wissenschaftlich anzugehen, werden wir wohl
    > oder übel bis zu einem gewissen Grad bei der "gefühlten Realität" bleiben
    > müssen, weil wir keine andere Daten haben.
    >
    > Ich ziehe jetzt meine Rückschlüsse aus 20+ jahren Motorradfahren, und den
    > dort angetroffenen Harleyfahrern im Vergleich zu Fahrern anderer Marken.
    > Das ist zwar eine subjektive, aber immerhin eine Datenbasis.
    > Demgegenüber steht dir welche Datenbasis zur Verfügung? ;)

    Wenn wir von subjektiven Erfahrungen sprechen:

    ca. 16 Jahre in der "Motorradszene" - zunächst durch meine Eltern -, fast 14 davon (12 ohne A1/125er-Zeit) ohne Unterbrechung und mit einer durchschnittlichen Fahrleistung von 20000KM auf der öffentlichen Straße.

    Aber ich würde nur von gewissen Tendenzen sprechen und von meinen eigenen Erfahrungen. Diese würde ich nicht so stark verallgemeinern, wie es wissenschaftlich unbedarfte Menschen manchmal tun, weil ich eben keine wissenschaftlichen Daten dazu habe.

    >
    > Und klar spreche ich dabei auch Stereotypen an. Ich bin ja auch hier wegen
    > eines halbwegs spaßigen, kommunikativen Austausches. Sonst hätten wir uns
    > hier auch kaum verbale Bälle zugespielt, wenn ich hier wissenschaftlich
    > korrekte Exeltabellen aufstellen würde ;)

    Hehe, das stimmt natürlich :D

  5. Re: Zielgruppe?

    Autor: bulli007 07.11.18 - 14:16

    alles unter 1300cc sind Bikes für Frauen ........

  6. Re: Zielgruppe?

    Autor: bulli007 07.11.18 - 14:18

    Anwälte, Zahnärzte, Warmduscher,Prolls...............

  7. Re: Zielgruppe?

    Autor: theFiend 07.11.18 - 14:52

    bulli007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alles unter 1300cc sind Bikes für Frauen ........

    Alles unter 180 PS sind Bikes für Kastraten :P

  8. Re: Zielgruppe?

    Autor: thinksimple 07.11.18 - 14:58

    bulli007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anwälte, Zahnärzte, Warmduscher,Prolls...............

    Die fahren doch Tesla....

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  9. Re: Zielgruppe?

    Autor: theFiend 07.11.18 - 15:19

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bulli007 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Anwälte, Zahnärzte, Warmduscher,Prolls...............
    >
    > Die fahren doch Tesla....

    Ich dachte SUV :P (ok, jetzt sind wir echt weg vom Thema...)

  10. Re: Zielgruppe?

    Autor: thinksimple 07.11.18 - 18:56

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bulli007 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Anwälte, Zahnärzte, Warmduscher,Prolls...............
    > >
    > > Die fahren doch Tesla....
    >
    > Ich dachte SUV :P (ok, jetzt sind wir echt weg vom Thema...)


    Tesla SUV's.
    Oops

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  11. Re: Zielgruppe?

    Autor: AllDayPiano 07.11.18 - 21:14

    Danke für Deine Tipps. Ich kannte den Typen zwar, aber nicht das Video. Auch wenn's nicht optimal ist, was er da macht, ist es deutlich sicherer als das, was man sonst so sieht.

    Und ich muss zugeben; als ich 2016 meinen Lappen gemacht habe, wurde mir da gar nichts in die Richtung beibracht. Eigentlich fatal.

    Ich würde auch sofort mal ein anständiges Schräglagen- und Kurventraining machen, aber mit knapp 300 Euro ... irgendwie bin ich dafür zu geizig, obwohl es mit Sicherheit bestens investiertes Geld wäre!

  12. Re: Zielgruppe?

    Autor: AllDayPiano 07.11.18 - 21:26

    Von Dir inspiriert (mit dem richtigen Begriff):

    https://www.ifz.de/das-hinterschneiden-von-kurven/

    Ich sehe da meine Fahrweise als "falsch" und wie es besser geht.

  13. Re: Zielgruppe?

    Autor: Kondratieff 07.11.18 - 21:38

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für Deine Tipps. Ich kannte den Typen zwar, aber nicht das Video.
    > Auch wenn's nicht optimal ist, was er da macht, ist es deutlich sicherer
    > als das, was man sonst so sieht.

    Gern geschehen ;-)
    >
    > Und ich muss zugeben; als ich 2016 meinen Lappen gemacht habe, wurde mir da
    > gar nichts in die Richtung beibracht. Eigentlich fatal.

    Im Nachhinein betrachtet, hatte ich eine sehr gute Ausbildung. 2005 wurde mir in der Fahrschule das Hinterschneiden beigebracht (auch wenn ich diese Fahrtechnik schon vorher kannte).
    >

  14. Re: Zielgruppe?

    Autor: Kondratieff 07.11.18 - 21:47

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von Dir inspiriert (mit dem richtigen Begriff):
    >
    > www.ifz.de
    >
    > Ich sehe da meine Fahrweise als "falsch" und wie es besser geht.

    Danke für das Video. Das kannte ich noch nicht :)

    Es ist interessant zu beobachten, wieviele Motorradfahrer falsch Kurven fahren. Jetzt, wo du das Hinterschneiden kennst, wird dir das sicherlich auch sehr häufig bei anderen Fahrern auffallen.

  15. Re: Zielgruppe?

    Autor: theFiend 07.11.18 - 22:50

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich würde auch sofort mal ein anständiges Schräglagen- und Kurventraining
    > machen, aber mit knapp 300 Euro ... irgendwie bin ich dafür zu geizig,
    > obwohl es mit Sicherheit bestens investiertes Geld wäre!

    Nimm die 300 Euro und mach mal ein ordentliches Rennstreckentraining. Da zeigen dir Profis genau solche Sachen, und viele wertvolle andere Tipps. Darüber hinaus machts auch noch Spaß, auch wenn du ne Harley fährst :D

  16. Re: Zielgruppe?

    Autor: AllDayPiano 08.11.18 - 06:59

    Wenn ich mir das von mir verlinkte Video ansehe, dann unterschneidet er die Kurve doch genau so, wie es bei diesem Sicherheitstraining gelehrt wird. Oder sehe ich das falsch? Kannst Du mich aufklären? :-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Data Engineer (m/w/d) für Data Warehouses, ETL, SSAS & SSRS
    Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburg
  2. Senior Systemadministrator (m/w/d)
    ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal
  3. Mediengestalter / Webdesigner / Frontend Entwickler (m/w/d)
    Stadtwerke Emmendingen GmbH, Emmendingen
  4. Full Stack Web- und App-Entwickler (m/w/d)
    ALLGUTH GmbH, Gräfelfing bei München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de