1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lkw mit Altenativantrieb: Nikola…

Nur ein Manager

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur ein Manager

    Autor: InqSymphony 08.04.21 - 08:27

    Ein guter Manager ist natürlich wichtig, um eine einheitliche Vision für das Produkt zu haben und den Angestellten eine produktive Arbeitsatmosphäre zu bieten, aber sofern er nicht zugleich Entwicklungsleiter war (was aus dem Artikel nicht so direkt hervorgeht) bin ich mir nicht sicher warum das so nachrichtenrelevant ist.

    Bei einem Technologieunternehmen wäre das Ausscheiden von Schlüsselmitarbeitern im Forschungsteam doch mit Sicherheit schwerwiegender als der Austritt der Person, die die Projektplanung und die Tortendiagramme für den Vorstand macht.

  2. Re: Nur ein Manager

    Autor: ad (Golem.de) 08.04.21 - 08:48

    InqSymphony schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein guter Manager ist natürlich wichtig, um eine einheitliche Vision für
    > das Produkt zu haben und den Angestellten eine produktive Arbeitsatmosphäre
    > zu bieten, aber sofern er nicht zugleich Entwicklungsleiter war (was aus
    > dem Artikel nicht so direkt hervorgeht) bin ich mir nicht sicher warum das
    > so nachrichtenrelevant ist.
    >

    Nun er hat einen Bachelor of Science Mechanical Engineering von der University of Rhode Island. Er ist demnach also Maschinenbauer.

  3. Re: Nur ein Manager

    Autor: tritratrulala 08.04.21 - 08:53

    InqSymphony schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein guter Manager ist natürlich wichtig, um eine einheitliche Vision für
    > das Produkt zu haben und den Angestellten eine produktive Arbeitsatmosphäre
    > zu bieten, aber sofern er nicht zugleich Entwicklungsleiter war (was aus
    > dem Artikel nicht so direkt hervorgeht) bin ich mir nicht sicher warum das
    > so nachrichtenrelevant ist.
    >

    Dieser Manager war aber anscheinend eine der wenigen Schlüsselpositionen bei Nikola mit tatsächlicher, glaubwürdigen Vorerfahrung in der Branche. Das war nicht irgendein bean counter oder Powerpoint-Klicker. Zudem war der Aufbau eines eigenen Wasserstoff-Netzwerkes jetzt DER letzte noch möglicherweise interessante Aspekt an Nikola, obwohl es immer schon komplett unrealistisch war, dass die das schaffen können.

    > Bei einem Technologieunternehmen wäre das Ausscheiden von
    > Schlüsselmitarbeitern im Forschungsteam doch mit Sicherheit schwerwiegender
    > als der Austritt der Person, die die Projektplanung und die Tortendiagramme
    > für den Vorstand macht.

    Nikola ein Technologieunternehmen? Mutige Behauptung. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Köln, Köln
  2. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim, Östringen
  3. Diamant Software GmbH, Bielefeld
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme