Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lockheed Martin: Exoskelett soll…

Exoskelett anziehen um das Gewicht der Akkus zu tragen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Exoskelett anziehen um das Gewicht der Akkus zu tragen

    Autor: PocketIsland 19.05.17 - 11:09

    Oder gibts da mittlerweile welche mit höherer Energiedichte?

  2. Re: Exoskelett anziehen um das Gewicht der Akkus zu tragen

    Autor: Kleine Schildkröte 20.05.17 - 10:36

    PocketIsland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder gibts da mittlerweile welche mit höherer Energiedichte?

    Nur auf dem Papier und im Labor. Es gab zwar Verbesserungen (zu bestaunen in den neuen Batterien des Tesla) aber von versprochenen doppelten Ladekapazität und 1/4 Gewicht (Bosch 2015) gibts noch nichts zu sehen.

    Dagegen haben sich die Preise pro kW Speicherkapazität viel drastischer nach unten entwickelt als angenommen. Es dürfte nicht mehr lange dauern und EAutos genauso günstig wie Benziner für die praktisch notwendige Reichweite (ca 100 bis 200km pro Ladung).

    Abgesehen davon gibt es jedoch viele unterschiedliche Bemühungen in dieser Richtung. Warten wir also weiter ab. Auch wenns noch 10 weitere Jahre dauern wird, die bekommen wir auch noch herum.

    Soweit wie ichs jetzt verfolgt habe hatten wir 150W/kg in 2008 und heute sind es wohl 250W/kg. Wenn man bedenkt, dass Benzin 13kW/kg hat, fehlt noch ein ganzes Stück. Dafür ist dann aber der Benzinmotor um ein vielfaches Schwerer und die ganze Abgassituation... naja.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.17 10:37 durch Kleine Schildkröte.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Brüel & Kjær Vibro GmbH, Darmstadt
  2. Medion AG, Essen
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Daimler AG, Germersheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

  1. Interview auf Youtube: Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020
    Interview auf Youtube
    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich doch noch nicht von dem Ziel verabschiedet, dass bis 2020 eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen fahren sollen. Zudem verriet sie in einem Interview mit Youtubern endlich ihr Lieblings-Emoji.

  2. Ransomware: Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar
    Ransomware
    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

    Die dänische Reederei rechnet mit Kosten und Umsatzeinbußen von 200 bis 300 Millionen US-Dollar durch den Not-Petya-Angriff. Die Verluste sollen vor allem in der Bilanz des dritten Quartals anfallen.

  3. Spielebranche: Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele
    Spielebranche
    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

    Gamescom 2017 Die Spielebranche in Deutschland konnte im ersten Halbjahr 2017 um rund 11 Prozent zulegen. Fans klassischer Vollpreistitel müssen sich trotzdem Sorgen machen - trotz guter Neuerscheinungen verliert das Segment auffallend stark.


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50