Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Luftfahrt: Die Rückkehr der…

Gausskanone?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gausskanone?

    Autor: Vollstrecker 11.07.14 - 12:30

    Könnte man einen Raumgleiter nicht mit einer Gausskanone in den LEO schießen und dieser gleitet dann zum Ziel?

  2. Re: Gausskanone?

    Autor: elegon 11.07.14 - 12:34

    ist die frage, wie Lebewesen auf eine derartige Beschleunigung reagieren.
    Also verfettete Politiker wird man damit nicht lebendig zustellen können, imho.

  3. Re: Gausskanone?

    Autor: Vollstrecker 11.07.14 - 12:38

    Man muss ja nicht gleich von 0 auf 10000 km/h beschleunigen. Falls CERN zumacht, könnte man die Röhre ja zum beschleunigen nutzen :D

  4. Re: Gausskanone?

    Autor: violator 11.07.14 - 12:47

    Ach, bei der Eisenbahn hatten auch alle Angst vor der Beschleunigung, alles gar kein Problem. ;)

  5. Re: Gausskanone?

    Autor: Irgendwer0815 11.07.14 - 12:48

    In Hinblick auf den Usernamen Vollstrecker bin mir nicht ganz sicher ob das nicht doch eine Art Hinrichtungsmaschine sein würde. vgl hierzu auch http://en.wikipedia.org/wiki/Euthanasia_Coaster

  6. Re: Gausskanone?

    Autor: Chrizzl 11.07.14 - 12:49

    elegon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist die frage, wie Lebewesen auf eine derartige Beschleunigung reagieren.
    > Also verfettete Politiker wird man damit nicht lebendig zustellen können,
    > imho.


    Kommt ja nur auf die Ansteuerung der Gauss Kanone an. Die Beschleunigung ist ja ohne weiteres steuerbar :)

  7. Re: Gausskanone?

    Autor: Trollinger 11.07.14 - 12:54

    elegon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist die frage, wie Lebewesen auf eine derartige Beschleunigung reagieren.
    > Also verfettete Politiker wird man damit nicht lebendig zustellen können,
    > imho.

    Ich sehe das Problem nicht...

  8. Re: Gausskanone?

    Autor: elegon 11.07.14 - 13:35

    nunja. man will ja auch eine gewisse höhe erreichen. Um ein Objekt mehrere KM hoch zu schleudern, muss die Anfangsgeschwindigkeit schon ganz schön hoch sein, oder?

  9. Re: Gausskanone?

    Autor: Trollversteher 11.07.14 - 13:38

    >Kommt ja nur auf die Ansteuerung der Gauss Kanone an. Die Beschleunigung ist ja ohne weiteres steuerbar :)

    Da es ja ausschliesslich auf die Endgeschwindigkeit beim Verlassen der Kanone ankommt müsste dann aber bei geringerer Beschleunigung die Kanone deutlich verlängert werden...

  10. Re: Gausskanone?

    Autor: elegon 11.07.14 - 13:53

    genau, und um da keine km tiefen löcher buddeln zu müssen, würde das ding da doch wieder einige km flach auf dem boden beschleunigen mit ner biegung nach oben.
    Allerdings stellt sich dann auch noch die frage, wie die extrem starken Magnetfelder auf elektronik und Menschen wirken....

    Aber irgendwie so wird es wohl in den nächsten 50-100 Jahren laufen können schätze ich

  11. Re: Gausskanone?

    Autor: Gontah 11.07.14 - 14:00

    Irgendwer0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Hinblick auf den Usernamen Vollstrecker bin mir nicht ganz sicher ob das
    > nicht doch eine Art Hinrichtungsmaschine sein würde.
    Selbstverständlich. Ist ja auch ne KANONE!

  12. Re: Gausskanone?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.07.14 - 14:08

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Kommt ja nur auf die Ansteuerung der Gauss Kanone an. Die Beschleunigung
    > ist ja ohne weiteres steuerbar :)
    >
    > Da es ja ausschliesslich auf die Endgeschwindigkeit beim Verlassen der
    > Kanone ankommt müsste dann aber bei geringerer Beschleunigung die Kanone
    > deutlich verlängert werden...

    WTF ist "Endgeschwindikeit" wieso immer das "END" ???? Endkunde Endabnehmber Endzeit Endlich Endgeil Enddoof end end end......

    Wenn man die Kanone verlässt nennt man das *Mündungsgeschwindigkeit* und nicht Endgeschwindikeit....

  13. Re: Gausskanone?

    Autor: stoneburner 11.07.14 - 14:18

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Könnte man einen Raumgleiter nicht mit einer Gausskanone in den LEO
    > schießen und dieser gleitet dann zum Ziel?

    http://en.wikipedia.org/wiki/StarTram

    ist nur gross das teil, um mit "nur" 30g zu beschleunigen braucht man offenbar eine 130km lange strecke.

    um damit (lebendige) menschen in den orbit zu bekommen mit 2-3g sinds dann schon über 1000km

  14. Re: Gausskanone?

    Autor: Leichse 11.07.14 - 14:37

    Dann mecker aber auch richtig, denn die Mündungsgeschwindigkeit wird nicht beim Verlassen der Mündung gemessen, sondern wenn das "Geschoß" am hintersten Punkt einen Meter aus der Mündung raus ist...

    heißt: bei einem 139m langen Flugzeug befindet sich die Spitze des Flugzeugs zum Zeitpunkt der Messung schon 140m in der Luft ^^

    So, fertig klug geschissen ^^

    Liebe NSA, wenn ihr Schreibfehler findet, bitte nicht korrigieren, sondern sagt mir bescheid.

    Ich will ja was draus lernen ^^

  15. Re: Gausskanone?

    Autor: OdinX 11.07.14 - 16:42

    stoneburner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vollstrecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Könnte man einen Raumgleiter nicht mit einer Gausskanone in den LEO
    > > schießen und dieser gleitet dann zum Ziel?
    >
    > en.wikipedia.org
    >
    > ist nur gross das teil, um mit "nur" 30g zu beschleunigen braucht man
    > offenbar eine 130km lange strecke.
    >
    > um damit (lebendige) menschen in den orbit zu bekommen mit 2-3g sinds dann
    > schon über 1000km

    Mach halt einen Kreis, dann geht das schon. Wie beim CERN eben.

  16. Re: Gausskanone?

    Autor: Sarkastius 11.07.14 - 18:08

    Dann tauschst du die G Beschleunigung mit der Zentrifugalkraft aus. Problem besteht weiterhin.

  17. Re: Gausskanone?

    Autor: burzum 11.07.14 - 18:11

    elegon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also verfettete Politiker wird man damit nicht lebendig zustellen können,
    > imho.

    Die Frage ist WILL man das überhaupt? :D

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  18. Re: Gausskanone?

    Autor: Flexy 13.07.14 - 13:57

    elegon schrieb:

    > Allerdings stellt sich dann auch noch die frage, wie die extrem starken
    > Magnetfelder auf elektronik und Menschen wirken....

    Ungeschirmte Elektronik mag extrem starke, wechselnde Magnetfelder überhaupt nicht. D.h. man muss die Elektronik da irgendwie schützen. Sonst gehen Bauteile kaputt durch induzierte Ströme usw.
    Aber auch für den Menschen sind heftige Magnetfelder zwar an sich harmlos (und hinterlassen keinerlei Schäden), aber leider nicht unproblematisch. Extrem starke Felder von z.B. 7 Tesla bis 10Tesla in wissenschaftlichen MRT-Geräten (die sind 250 000mal stärker als das Erdmagnetfeld...) führen oft zu Übelkeit und Orientierungsproblemen, wenn sie zu schnell wechseln. Das Problem ist dabei wohl die Wirkung aufs Innenohr, das dadurch verwirrt wird. Aber auch "Lichtblitze" und ein leichter seltsamer Geschmack nach Metall im Mund können wahrgenommen werden solange man im Wechselfeld ist. Sobald man aus dem Feld dann raus ist, ist das aber auch direkt wieder verschwunden.

  19. Re: Gausskanone?

    Autor: Immenburg 13.07.14 - 15:02

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Könnte man einen Raumgleiter nicht mit einer Gausskanone in den LEO
    > schießen und dieser gleitet dann zum Ziel?

    Nein, man kann nichts in einen LEO schießen, da jedes abgeschossene Objekt nach einem Umlauf wieder auf seine Abschusshöhe zurückkehrt.

    Wobei man ja, um auf der Erde zwischen zwei Orten reisen zu können, maximal den halben Erdumfang überwinden müsste.

    Aber selbst das ist praktisch gesehen ein Ding der Unmöglichkeit. Der Luftwiderstand bremst Jedes Objekt in der Atmosphäre viel zu stark ab.
    Die maximale Reichweite, die man auf diese Wiese überwinden könnte, liegt bei ein paar Hundert Kilometern.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.14 15:08 durch Immenburg.

  20. Re: Gausskanone?

    Autor: plutoniumsulfat 14.07.14 - 01:40

    der Vergleich mit dem Erdmagnetfeld ist sinnlos. Nur weil die gleiche Einheit hintersteht, ist es noch lange nicht vergleichbar.

    Längere Einwirkung mittlerer Feldstärken ist aber auch nicht gerade gesund.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, München
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg
  4. VS HEIBO Logistics GmbH, Verden (Aller)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  2. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)
  3. 33,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04