Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Luftfahrt: Flugtaxi City Airbus…

7,5 Minuten Flugzeit?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 7,5 Minuten Flugzeit?

    Autor: Katsuragi 06.05.19 - 20:18

    ggf. ist noch etwas Sicherheit eingeplant, aber viel mehr als 10 Minuten werden es wohl nicht sein. Da ist nicht viel Spielraum im Notfall, wenn das Ding z.B. eine "Außenlandung" machen muss...
    Immerhin kann es senkrecht landen, was das Problem etwas entschärft. Aber in dicht besiedelten Gebieten, für die dieses Luftfahrzeug ja wohl gedacht ist, kann das schon verdammt eng werden.

  2. Re: 7,5 Minuten Flugzeit?

    Autor: Blade 06.05.19 - 21:15

    Reicht doch, um z.B. vom Flughafen in die Innenstadt zu fliegen

  3. Re: 7,5 Minuten Flugzeit?

    Autor: Katsuragi 06.05.19 - 22:16

    Blade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reicht doch, um z.B. vom Flughafen in die Innenstadt zu fliegen

    Ja, und dann ist plötzlich eine Landung am vorgesehenen Platz nicht möglich, mitten in der Innenstadt, und dann? Das Ding hat in so einem Fall vielleicht noch 2 Minuten Reserve. das reicht nicht, um aus einer großen Stadt raus zu einem sicheren Landeplatz zu kommen.

    längere Beispiele:
    das ist ein Wenig wie beim motorlosen Flug; man hat nur extrem wenig Zeit-Reserve und ein Fehler bei der Auswahl des Notlandeplatzes lässt sich kaum korrigieren. Für dicht besiedeltes Gebiet halte ich das für sehr gefährlich. Man glaubt ganz unbedarft immer, dass es schon irgendwo genug Platz für eine "Notlandung" gibt, aber versuch mal unter Zeitdruck einen Platz zu finden. Dann fällt Dir auf, dass so eine Stadt voller Menschen, Verkehrsschilder, Kraftfahrzeuge, Gartenzäune etc. ist, und das Schlimmste: Oberleitungen und Laternenmasten sind aus der Luft kaum zu sehen. Die bemerkst Du schlimmstenfalls erst, wenn sie in Deinem Rotor stecken. Zwischen oder hinter Gebäuden sind außerdem die Windverhältnisse übel gefährlich. Für eine kleine "Leewalze" reichen schon ein zweistöckiges Gebäude in Windrichtung und leichter Wind. Und dann gehts bei der Landung aus 10m Höhe plötzlich und unerwartet mit 5m/s abwärts. Das gibt nen harten Aufschlag. Man kann also lange nicht überall landen, wo es frei aussieht, und das ist auch noch abhängig von Windrichtung und -Stärke.

  4. Re: 7,5 Minuten Flugzeit?

    Autor: emdotjay 07.05.19 - 08:37

    Katsuragi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blade schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Reicht doch, um z.B. vom Flughafen in die Innenstadt zu fliegen
    >
    > Ja, und dann ist plötzlich eine Landung am vorgesehenen Platz nicht
    > möglich, mitten in der Innenstadt, und dann? Das Ding hat in so einem Fall
    > vielleicht noch 2 Minuten Reserve. das reicht nicht, um aus einer großen
    > Stadt raus zu einem sicheren Landeplatz zu kommen.
    >
    > längere Beispiele:
    > das ist ein Wenig wie beim motorlosen Flug; man hat nur extrem wenig
    > Zeit-Reserve und ein Fehler bei der Auswahl des Notlandeplatzes lässt sich
    > kaum korrigieren. Für dicht besiedeltes Gebiet halte ich das für sehr
    > gefährlich. Man glaubt ganz unbedarft immer, dass es schon irgendwo genug
    > Platz für eine "Notlandung" gibt, aber versuch mal unter Zeitdruck einen
    > Platz zu finden. Dann fällt Dir auf, dass so eine Stadt voller Menschen,
    > Verkehrsschilder, Kraftfahrzeuge, Gartenzäune etc. ist, und das Schlimmste:
    > Oberleitungen und Laternenmasten sind aus der Luft kaum zu sehen. Die
    > bemerkst Du schlimmstenfalls erst, wenn sie in Deinem Rotor stecken.
    > Zwischen oder hinter Gebäuden sind außerdem die Windverhältnisse übel
    > gefährlich. Für eine kleine "Leewalze" reichen schon ein zweistöckiges
    > Gebäude in Windrichtung und leichter Wind. Und dann gehts bei der Landung
    > aus 10m Höhe plötzlich und unerwartet mit 5m/s abwärts. Das gibt nen harten
    > Aufschlag. Man kann also lange nicht überall landen, wo es frei aussieht,
    > und das ist auch noch abhängig von Windrichtung und -Stärke.

    kommt immer auf das Leitsystem an.
    wahrscheinlich wird aus gründen der Sicherheit der Landeplatz reserviert und erst dann der Flug gestartet. somit wirst immer landen können.

  5. Re: 7,5 Minuten Flugzeit?

    Autor: Blade 08.05.19 - 01:21

    Katsuragi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blade schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Reicht doch, um z.B. vom Flughafen in die Innenstadt zu fliegen
    >
    > Ja, und dann ist plötzlich eine Landung am vorgesehenen Platz nicht
    > möglich, mitten in der Innenstadt, und dann? Das Ding hat in so einem Fall
    > vielleicht noch 2 Minuten Reserve. das reicht nicht, um aus einer großen
    > Stadt raus zu einem sicheren Landeplatz zu kommen.
    >

    Warum sollten 2 Minuten nicht ausreichend sein, um einen alternativen Landeplatz zu finden? Wir reden hier _nicht_ von Parkplätzen in der Innenstadt.

    Wenn diese Air-Shuttels erstmal eingeführt werden, wird es auf vielen Hochhausdächern, Einkaufszentren-Dächern etc. Landeplätze geben. Flächen, die aktuell nicht sinnvoll genutzt werden.
    Der Vorteil an diesen City-Airbus ist ja gerade, dass die fast überall landen können. Eine kleine Fläche von 8 x 8 Meter sollte als Landplatz doch völlig ausreichend sein. Da diese Landeplätze ziehmlich exklusiv von den Air-Shuttels verwendet werden (und vermutlich Lade-Infrastruktur aufweisen)- und immer mehr Landeplätze als Shuttels verfügbar sein werden (Ein Shuttel kann viele Routen bedienen), sehe ich hier überhaupt kein Problem. Auch kann man diese Dinge mittels eines Leitsystems recht einfach steuern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  2. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  3. über experteer GmbH, Nürnberg
  4. RSG Group GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€
  2. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)
  3. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  4. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Energie: Tuning fürs Windrad
    Energie
    Tuning fürs Windrad

    Moderne Windturbinen sind viel leistungsfähiger als alte Anlagen. Doch nicht immer kann man Alt gegen Neu tauschen. Mit ein paar einfachen Techniktricks oder Umbaumaßnahmen lässt sich der Ertrag von bestehenden Windkraft-Anlagen dennoch steigern.

  2. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  3. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.


  1. 08:01

  2. 12:30

  3. 11:51

  4. 11:21

  5. 10:51

  6. 09:57

  7. 19:00

  8. 18:30