1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Luftfahrt: Nasa testet…

Wieso nur Querruder?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso nur Querruder?

    Autor: Desertdelphin 29.04.15 - 13:20

    Ist das Material noch nicht weit genug um es auf die ganze Fläche der Flügel zu nutzen? Da müsste ja ein gigantisches Einsparpotential existieren.

    Was mich aber viel mehr interessiert ist wieso noch immer an dieser Zigarrenform festgehalten wird. Vor 10-15 Jahren habe ich schon eine damals alte Info im Museum für Bionik in Mannheim (war eine Ausstellung) bekommen das eine Form wie z.B. ein Pinguin bzw. Vögel deutlich besser wäre. Ein vielfaches Volumen bei weniger Luftwiederstand und die Infrastruktur müsste auch nicht angepasst werden da die Türen dann einfach nur "weiter außen" sitzen da der Rumpf dicker ist.

    Aber step by step

  2. Re: Wieso nur Querruder?

    Autor: Bouncy 29.04.15 - 14:56

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das Material noch nicht weit genug um es auf die ganze Fläche der
    > Flügel zu nutzen? Da müsste ja ein gigantisches Einsparpotential
    > existieren.
    Wozu sollte man den gesamten Flügel verformen?

  3. Re: Wieso nur Querruder?

    Autor: /usr/ 29.04.15 - 15:05

    Weil damit die Flugeigenschaften verändert werden können, sodass das Flugzeug weniger Widerstand produziert und damit effizienter ist.
    Ein dickes Profil verhält sich beim Schnellflug schlechter als ein dünnes Profil (= erzeugt mehr Widerstand). Vor dem Start könnte man die Flächen auf das optimale Startprofil umformen, sodass es bei einer kleineren Geschwindigkeit abhebt und nach dem Start kann man es dann für den Reiseflug optimieren. Vor der Landung stellt man es so ein, dass das Flugzeug möglichst langsam landen kann (weniger Belastung fürs Fahrwerk).
    Letzenendes machen Landeklappen genau das, allerdings sind vollständig veränderbare Flächenprofile wesentlich flexibler.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.15 15:07 durch /usr/.

  4. Re: Wieso nur Querruder?

    Autor: johnsonmonsen 29.04.15 - 16:42

    Hallo Desertdelphin,

    es gab die X-53, da wurde experimentell schon mit fast der ganzen Flügelfläche gearbeitet:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Boeing_X-53

    Viele Grüße :-)!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. St.Galler Kantonalbank Deutschland AG, Frankfurt am Main
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. CSL Behring GmbH, Marburg
  4. Provadis Partner für Bildung & Beratung GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

  1. Musikstreaming: Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später
    Musikstreaming
    Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später

    Der Musikstreaming-Dienst Spotify hat eine neue Steuerung für seine App veröffentlicht. Die neue Oberfläche steht zunächst nur für iOS-Geräte bereit. Erst später soll es die Änderungen auch für zahlende Abonnenten mit Android-Geräten geben.

  2. Spin: Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland
    Spin
    Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland

    Ford hat 2018 mit Spin einen Vermieter von E-Scootern gekauft. Im Frühjahr kommt der Anbieter nach Deutschland und konkurriert mit vielen anderen Mikromobilisten.

  3. AMI: Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro
    AMI
    Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro

    Citroën hat mit dem AMI ein Elektroauto von der Studie zur Serienreife entwickelt. Das Fahrzeug für zwei Personen soll nur 6.900 Euro kosten. Dafür sind einige Abstriche erforderlich.


  1. 08:33

  2. 08:00

  3. 07:39

  4. 07:00

  5. 22:00

  6. 19:41

  7. 18:47

  8. 17:20