Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Luftfahrt: Supereffizientes…

Fakor 10 - na klar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fakor 10 - na klar

    Autor: mxcd 11.06.19 - 14:25

    Es ist ja nun nicht das erste Flugzeug, das "geschoben" wird.
    Wenn in einem Bereich, in dem Teams von Spezialisten seit Jahren zu Effizienzthemen forschen, jemand eine Verbesserung um Faktor zehn verspricht, kann man relativ sicher sein, dass das Quark ist.

    Und wenn wir schon dabei sind: was sollen 12 Zylinder für Vorteile haben gegenüber weniger Zylindern beim Drehen einer einzelnen Luftschraube?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.19 14:29 durch mxcd.

  2. Re: Fakor 10 - na klar

    Autor: M.P. 11.06.19 - 14:38

    Fein dosierte Zylinderabschaltung.
    Meine Vermutung ist, dass die niedrigen Verbräuche nur in der irren Reiseflughöhe von 20 km erreicht werden kann (Luftwiderstand)

    Die fetten Einlasshutzen am Heck, die wahrscheinlich nötig sind, damit der Motor in dieser Höhe ausreichend Sauerstoff bekommt, werden in niedrigen Flughöhen auch eher unvorteilhaft sein ...

  3. Re: Fakor 10 - na klar

    Autor: dangi12012 11.06.19 - 14:45

    Ich denke nicht höher als kommerzielle Flugzeuge sondern viel langsamer. Wenn man bei 8km mit 350km/h fliegt hat man weniger widerstand als bei 12km mit 550km/h.
    Der Luftdruck sinkt exponentiell und die Reibung steigt quadratisch.
    Also entweder extrem schnell bei 20km+ oder langsam bei 8km. Dazwischen ist man nicht optimal unterwegs. (Graph von x^2 / (e^x))

  4. Re: Fakor 10 - na klar

    Autor: Eheran 11.06.19 - 14:54

    >Dazwischen ist man nicht optimal unterwegs.
    Man kann sich beliebige Geschwindigkeits-Höhen-Paare zwischen 8...20km und 300...1000km/h raussuchen, die die selbe Effizienz zeigen wie deine Beispiele. Keine Ahnung, warum das nicht gehen soll.

  5. Re: Fakor 10 - na klar

    Autor: M.P. 11.06.19 - 15:10

    Du meinst. dass die Kiste im "Schleichfahrt" den Aufstieg auf 20 km hinlegt, und dann erst auf Reisegeschwindigkeit geht....

    Könnte der Zielgruppe "Geschäftskunden" irritieren - die schonen ihre Turbodiesel auf der Autobahn auch nicht ;-)

  6. Re: Fakor 10 - na klar

    Autor: Ach 12.06.19 - 14:04

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fein dosierte Zylinderabschaltung.
    > Meine Vermutung ist, dass die niedrigen Verbräuche nur in der irren
    > Reiseflughöhe von 20 km erreicht werden kann (Luftwiderstand)

    Absolut. Auf diesem Effekt basiert auch Alon Musks Traum eines elektrischen Flugzeugs. Der will den Jet gleich in ungeahnt Höhen steuern, in denen der Verbrauch quasi nichtig wird, womit ein auch ein E-Flieger weite Distanzen zurücklegen könnte. Die Frage reduziert sich auf das wie nach oben kommen.


    > Die fetten Einlasshutzen am Heck, die wahrscheinlich nötig sind, damit der
    > Motor in dieser Höhe ausreichend Sauerstoff bekommt, werden in niedrigen
    > Flughöhen auch eher unvorteilhaft sein ...

    Ja, und der Kompressionsfaktor, den die Turboturbine leisten muss um das Dieselgemisch überhaupt mit ausreichend Bar zünden lassen zu können, wird mindestens ebenso immens sein. Normale Motoren versagen ja schon in Höhen von 5000 oder 6000 Metern. Andererseits werden sich auch die vom Diesel abgegebenen Abgasen, welche die Turboturbine antreiben, wie verrückt ausdehnen, wenn die sich in das nichtWeitVonVakuum da oben verflüchtigen, womit die Abgase der Turbinenantrieb aber wiederum ein erfreulich großes Energiepotenzial mit geben.

    Unterm Strich muss das ein höchst interessante Motorkonstruktion sein. Das Problem der ausgedünnten Luft müssen die Ingenieure irgendwie und sehr geschickt in eine Art Vorteil umgewandelt haben. Garantiert extremst nerdiger Stuff.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, München, Rostock
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
  3. BWI GmbH, Berlin, Strausberg
  4. Universität Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-75%) 9,99€
  3. (-71%) 19,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Akoya P56005: Aldi verkauft Ryzen-PC mit GTX 1650 für 600 Euro
    Akoya P56005
    Aldi verkauft Ryzen-PC mit GTX 1650 für 600 Euro

    Laut Hersteller ein Performance-PC: Für 600 Euro erhalten Käufer einen Aldi-Rechner mit sechskernigem Ryzen 5 2600 mit 8 GByte RAM, einer NVMe-SSD plus Festplatte, einer Geforce GTX 1650 sowie Wi-Fi 6 und Windows 10.

  2. Peripheriegeräte: Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
    Peripheriegeräte
    Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten

    Ohne große Ankündigung bietet Microsoft zwei neue Tastaturen an: eine Flachtastatur mit Bluetooth-Modul und eine ergonomisch geformte Variante. Ungewöhnlich sind die Office-365-spezifischen Makrotasten. Außerdem kosten beide Geräte halb so viel wie die Surface-Vorgänger.

  3. Nubia Z20: Neues Top-Smartphone mit zwei Displays kostet 550 Euro
    Nubia Z20
    Neues Top-Smartphone mit zwei Displays kostet 550 Euro

    Der chinesische Hersteller Nubia bringt sein zweites Multi-Display-Smartphone auch nach Europa: Für 550 Euro bekommen Käufer das Z20 mit Qualcomms aktuell schnellstem Chip, einer Dreifachkamera und je einem Bildschirm auf Vorder- und Rückseite.


  1. 10:49

  2. 10:14

  3. 10:00

  4. 09:58

  5. 09:00

  6. 08:21

  7. 15:37

  8. 15:15