Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Luftfahrt: Supereffizientes…

Wieviele Passagiere passen da rein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieviele Passagiere passen da rein?

    Autor: Lutze5111 11.06.19 - 14:53

    Wäre ja mal interessant gewesen, um den Spritverbrauch zu beurteilen...

  2. Re: Wieviele Passagiere passen da rein?

    Autor: peh.guevara 11.06.19 - 15:17

    Ne Boing 747 braucht im Streckenflug ca. 4,33 L pro 100 km und Person (bei 300 Passagieren). Das Teil hier 5.5 - 7 L pro 100 km (ganzes Flugzeug). Da da sicher mehr als 3 Leute rein passen auf jedenfall deutlich besserer pro Kopf-Verbrauch.

    Zum Vergleich: Ein mit 4 Personen besetzter Mittelklasse-PKW hat einen Kraftstoff-Verbrauch von rund 2 Liter je 100 Passagierkilometer.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.19 15:20 durch peh.guevara.

  3. Re: Wieviele Passagiere passen da rein?

    Autor: M.P. 11.06.19 - 15:28

    Ich habe die Befürchtung, dass die prognostizierten Verbräuche sich nur auf den Flug in Reiseflughöhe beziehen - beim Aufstieg wird wohl deutlich mehr Verbrauch anfallen ...

    https://de.wikipedia.org/wiki/RED_A03
    210 g Diesel / kWh sind schon eine Ansage...

    Bei eine 2 Tonnen Flugzeug wäre ein Aufstieg auf 20 km schon 400 MJ potentielle Energie oder etwa 110 kWh (23 kg Diesel)

    Nachtrag: Ein Geschäfts-Jet ist nicht annähernd so effizient, wie eine 747
    Beispiel Cessna Citation Latitude

    Betriebsleermasse: 8462 kg
    Nutzlast bei vollen Tanks: 454 kg
    maximale Abflugmasse: 13 971 kg
    Passagiere: 9

    -> Tankvolumen 13971 - (8462+454) = 5963 kg

    20 % Reserve -> ca 5000 kg für den Flug
    Reichweite 5278 km
    5000 kg/5278 km = 94,7 kg / 100 km = 120 l/100 km -> 13 l/(100 km*PAX)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.19 15:46 durch M.P..

  4. Fünf Fenster, davon eines in der Tür

    Autor: M.P. 11.06.19 - 15:32

    8...12 + Besatzung vielleicht ...

    Ich tippe eher auf 8 ...

  5. Re: Fünf Fenster, davon eines in der Tür

    Autor: davidcl0nel 11.06.19 - 16:06

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 8...12 + Besatzung vielleicht ...
    >
    > Ich tippe eher auf 8 ...


    In Economy-Käfighaltung vielleicht.

    Für die Business-Kasperfraktion wohl eher nur 3 und ein Eimer für den gekühlten Champagner.

  6. Re: Fünf Fenster, davon eines in der Tür

    Autor: M.P. 11.06.19 - 16:35

    Business-Flieger gibt es sicherlich in verschiedenen Innenausstattungen.
    Wenn ein Gruppe Unterhäuptlinge irgendwo hin muss, sind die Sessel schon noch aus Leder, aber mehr Kniefreiheit als in der Business-Klasse eines großen Jets hat man da auch nicht ...
    Kopf einziehen sollte man auch nicht vergessen ;-)

  7. Re: Wieviele Passagiere passen da rein?

    Autor: fanreisender 11.06.19 - 16:35

    Nur hat die Zahlen noch niemand gesehen ...

  8. Re: Fünf Fenster, davon eines in der Tür

    Autor: fanreisender 11.06.19 - 16:45

    > Für die Business-Kasperfraktion wohl eher nur 3 und ein Eimer für den
    > gekühlten Champagner.

    Warum musst Du Dich denn unbedingt so abwertend über die Business-Klasse äußern? In Europa ist die von der Bestuhlung (von Turkish Airlines einmal abgesehen) mit der Economy vollkommen identisch.
    In der Langstrecke ist es schon nett, in einem richtigen Bett schlafen zu können, nicht nur für Geschäftsleute, die nach dem Flug meist Termine wahrnehmen müssen.
    Sollte es nur um den Neid gehen, so kann dem leicht abgeholfen werden. Urlaubsreisende sind in der Terminwahl ziemlich frei, und wenn man nicht auf die typischen Geschäftsfliegertermine angewiesen ist, kann Business erstaunlich günstig werden (in sehr seltenen Fällen sogar günstiger als Economy; das Pfingstwochenende mit sehr vielen Urlaubern und wenigen Geschäftsreisenden ist manchmal ein Beispiel). Man muss wissen, wo man sucht.
    Hier beispielsweise, aber es gibt noch mehr Anlaufstellen.
    https://insideflyer.de/

  9. Re: Wieviele Passagiere passen da rein?

    Autor: peh.guevara 11.06.19 - 16:49

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe die Befürchtung, dass die prognostizierten Verbräuche sich nur auf
    > den Flug in Reiseflughöhe beziehen - beim Aufstieg wird wohl deutlich mehr
    > Verbrauch anfallen ...

    Deswegen hab ich auch mit dem Spritverbrauch einer 747 in Reiseflughöhe verglichen, die verbraucht nämlich auf den ersten 2 km (beim Start) nämlich auch deutlich mehr (78 L pro 100 km pro Person) sowie im Steigflug (11 L pro 100 km pro Person)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hess GmbH Licht + Form, Villingen-Schwenningen
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  3. Dataport, verschiedene Einsatzorte
  4. Europa-Universität Flensburg, Flensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)
  2. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  3. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  4. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29