Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Luftschiff: Zeppeline für die…

Ich find die Dinger einfach....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich find die Dinger einfach....

    Autor: Anonymer Nutzer 31.07.15 - 12:37

    ... schöööön! :-)

  2. Re: Ich find die Dinger einfach....

    Autor: S-Talker 31.07.15 - 12:55

    Parlan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... schöööön! :-)

    Richtig. Ich hoffe ja auf eine steampunk-ähnliche Zukunft. Luftschiffe gehören da einfach dazu.

    Ganz abgesehen davon sind sie so genial wie simpel. Wie das Cargolifter Projekt scheitern konnte habe ich bis heute nicht verstanden.

  3. Re: Ich find die Dinger einfach....

    Autor: Bujin 31.07.15 - 13:23

    Weil in Zukunft nur noch Daten transportiert werden. Alles wird Informationstechnik. In der nicht allzu fernen Zukunft kauft man sich kein materielles Objekt mehr sondern nur das Recht und den Bauplan es zu drucken. Das fängt jetzt schon klein zB. in Werkstätten an die Ersatzteile für alle möglichen Oldtimer herstellen können.

    Ich bin davon überzeugt dass der 3D Drucker genau die gleiche Entwicklung wie der PC durchmachen wird nur eben schneller. Am Anfang sind sie riesig, teuer und werden nur von Unternehmen eingesetzt. Sobald jeder erstmal einen Allround 3D Drucker zu Hause stehen hat den man nur mit Biomüll füttern muss (Zurück in die Zukunft?!) braucht man kaum noch was zu bestellen. Ob das jetzt das Mittagessen oder ein Carbonteil fürs Fahrrad ist. Aus Kohlenstoffverbindungen kann man ziemlich viel herstellen.

  4. Re: Ich find die Dinger einfach....

    Autor: Anonymer Nutzer 31.07.15 - 13:24

    Dann drucke mal einen Zeppelin...

  5. Re: Ich find die Dinger einfach....

    Autor: Bujin 31.07.15 - 13:28

    Ja den braucht keiner mehr wenn man nichts mehr transportieren muss.. Trotzdem wäre es natürlich machbar wenn man mal davon wegkommt wie 3D Drucker heute drucken. Es kann genauso gut ein System bestehend aus sehr vielen kleinen Drohnen sein. So wie Bienen ihren Bienenstock bauen, werden in Zukunft vllt. Drohnen unsere Straßen, Brücken und Häuser bauen. Rein theoretisch ist das längst machbar. Sogar praktisch wenn einer ordentlich investiert aber es ist halt noch zu teuer.

    Wenn man mal genau darüber nachdenkt.. Drohnen könnten neue Drohnen drucken. Kommt mir bekannt vor :D

  6. Re: Ich find die Dinger einfach....

    Autor: packansack 31.07.15 - 13:39

    Wenns nur danach ginge was der Mensch braucht... dann lebten wir laengst im Schlaraffenland. Mit ferngesteuertem GPS-Maehdrescher, Pflueckmaschinen, Automatikmuehle, selbstfahrenden LKWs usw. Die einzige Aufgabe waere unterm Baum chillen. Aber der Mensch lebt ja nicht vom Brot allein. Er will mehr, mehr, mehr!

  7. Re: Ich find die Dinger einfach....

    Autor: Bujin 31.07.15 - 13:48

    Also autonome Fahrzeuge sind absolut im Kommen und soweit ich weiß ist jeder Hersteller dran. Die größte Bremse ist die Politik aber auch nur bei uns. Wenn man mal nach Asien schaut sieht das schon ganz anders aus.

    Auf dem Baum chillen muss keiner. Es wird einfach mehr studiert. Der Trend ist wohl auch ziemlich eindeutig.

  8. Re: Ich find die Dinger einfach....

    Autor: packansack 31.07.15 - 13:59

    Nicht die Politik ist die Bremse, sondern der Mensch. Wenn alle dasselbe haetten und es kein Geld gaebe und jeder das bekaeme was er wirklich braucht, waer das ja optimal. Aber das waere Kommunismus und der funktioniert ja nicht. Man will mehr haben als der Nachbar. Und einige haben immer das Beduerfnis, sich zum Koenig machen zu muessen. Wovor hatte der Bauer vor 200 Jahren Angst? Das die Ernte nix wird und er im Winter Baumrinde essen muss. Wenn ihm einer sagen wuerde dass in der Zukunft ein Drittel aller Lebensmittel weggeschmissen werden und sich trotzdem alle gegenseitig den Schaedel einhauen wuerde er sagen: Die spinnen, die Nachfahren.
    Fragt mich nicht was das mit Luftschiffen zu tun hat.

  9. Und der Biomüll kommt woher?

    Autor: dabbes 31.07.15 - 14:01

    Und die Drucker druckt dir der Nachbar dann aus oder wie?

  10. Müll

    Autor: Anonymer Nutzer 01.08.15 - 22:35

    Müll gibts genug ... der High-Tech 3d Drucker (und Fräse, Sinterer, Verschmelzer, etc.) der Zukunft kann daraus natürlich alle benötigten Rohstoffe aufspalten und daraus jeden gewünschte Bauteil herstellen .... also sich selbst replizieren.

    ... dauert leider natürlich noch etwas, bis es den auf dem Markt gibt

  11. Re: Ich find die Dinger einfach....

    Autor: Dwalinn 04.08.15 - 15:05

    Und den Rohstoff den der Drucker benötigt druckt man einfach?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  2. awinta GmbH, Region Süd-West
  3. Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 659,00€
  2. 227,74€ (Bestpreis!)
  3. 69,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00