Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mach 5: Hermeus will in 1,5…

Lohnt das denn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lohnt das denn?

    Autor: fanreisender 14.05.19 - 15:56

    Als konstante Größen kommen noch die Anfahrt zum Flughafen und die dortige Wartezeit dazu, am Ziel gibt es auch Wartezeiten und den Weg zum wahren Ziel.
    Für VIPs diverser Art, die weitestgehend von Flughafen zu Flughafen reisen und dort eine zeitsparende Sonderabfertigung genießen, mags gehen, für die Mehrzahl der Bürger wäre ein bequemerer Flug vermutlich eher wünschenswert.

  2. Re: Lohnt das denn?

    Autor: berritorre 14.05.19 - 16:06

    Naja, die "Mehrzahl der Bürger" wird sich so einen Flug niemals leisten können.

    Bequemere Flüge gibt es in Form von Business und First Class ja schon, aber auch das können sich Normalsterbliche kaum leisten.

    Genau wie die Concorde wird dieses Flugzeug denen überlassen bleiben, die genügend Asche haben und bei denen 10.000 oder 20.000 Euro für so einen Flug nach NY keine Rolle spielen.

  3. Re: Lohnt das denn?

    Autor: Bouncy 14.05.19 - 18:17

    fanreisender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als konstante Größen kommen noch die Anfahrt zum Flughafen und die dortige
    > Wartezeit dazu, am Ziel gibt es auch Wartezeiten und den Weg zum wahren
    > Ziel.
    Naja die Wartezeit hat man in den letzten Jahren tatsächlich recht gut gedrückt, selbst für USA-Flüge reicht es 40 Minuten vorher da zu sein, das ist schon ganz ok. Mit Voranmeldung etc. geht das sogar noch knapper (wobei ich sagen muß, dass ich mich da trotzdem unwohl fühle, wenn es kurz vor knapp wird, man hat irgendwie verinnerlicht, dass man zeitig am Flughafen sein muß). Und was die Anfahrt angeht ist es kein Zufall, dass Firmen sich im Umfeld von internationalen Flughäfen ansiedeln und das sicherlich auch in Zukunft tun werden, man muß selten wirklich weit fahren. Dazu kommen neue Konzepte wie Hyperloop, die deine Konstanten noch weiter drücken. Das ist noch viel Potential...

  4. Re: Lohnt das denn?

    Autor: Sharra 15.05.19 - 05:06

    Für die Leute, die meinen, sie müssten überall auf der Welt persönlich erscheinen, weil sie die wichtigsten Menschen des Planeten sind, lohnt sich das.
    2 Stunden für über den Atlantik, mit allem drum und dran, bedeutet, dass der selbsternannte VIP 2x am Tag hin und zurück jetten könnte, um jeweils in Frankfurt und NY etwas vor Ort zu entscheiden. Kosten spielen dabei absolut keine Rolle.

    Ob sich das für irgend eine Airline rechnet? Nein, mit absoluter Sicherheit nicht. Allein die Spritkosten sind zu hoch. Dazu sind die möglichen Flugziele viel zu eingeschränkt, und das Flugzeug somit nicht flexibel nutzbar. Dazu dürfen exorbitanten Wartungskosten kommen.
    Das Spiel hatten wir bereits. Nannte sich Concorde. Niemals wirtschaftlich, sondern reines Prestige.

  5. Re: Lohnt das denn?

    Autor: Kay_Ahnung 15.05.19 - 15:45

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die Leute, die meinen, sie müssten überall auf der Welt persönlich
    > erscheinen, weil sie die wichtigsten Menschen des Planeten sind, lohnt sich
    > das.
    > 2 Stunden für über den Atlantik, mit allem drum und dran, bedeutet, dass
    > der selbsternannte VIP 2x am Tag hin und zurück jetten könnte, um jeweils
    > in Frankfurt und NY etwas vor Ort zu entscheiden. Kosten spielen dabei
    > absolut keine Rolle.

    Das hat nicht unbedingt was mit wichtig zu tun. Viele Sachen kann man einfach nur/besser persönlich machen. Außerdem beim vergleich 7,5 mit 1,5 Stunden sind da 6 Stunden unterschied dazwischen, da kann es sich auch finanziell lohnen mehr für den Flug zu bezahlen.

    > Ob sich das für irgend eine Airline rechnet? Nein, mit absoluter Sicherheit
    > nicht. Allein die Spritkosten sind zu hoch. Dazu sind die möglichen
    > Flugziele viel zu eingeschränkt, und das Flugzeug somit nicht flexibel
    > nutzbar. Dazu dürfen exorbitanten Wartungskosten kommen.
    > Das Spiel hatten wir bereits. Nannte sich Concorde. Niemals wirtschaftlich,
    > sondern reines Prestige.

    Mit solchen Aussagen wäre ich vorsichtig. Die Concorde wurde von 1976 bis 2003 betrieben ist also schon über 40 Jahre alt. Das neue flugzeug soll in 5 Jahren ein Prototyp bekommen und in 10 Jahren in Serie gehen. Da liegt die vermutung nahe das dort wesentlich modernere Technik zum einsatz kommt die evtl. auch günstiger ist. (sieht man auch am verleich 3,5 Stunden Concord vs 1,5 mit dem neuen)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Öltechnik mbH, Waghäusel
  2. BWI GmbH, deutschlandweit
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Meckenheim, Berlin
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnheim (Niederlande)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand
  2. 449€
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00