1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Maglev: Magnetschwebebahn bricht…

Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: AlphaStatus 21.04.15 - 13:20

    Konnte es mir nicht verkneifen.

    In Deutschland würde wohl irgend ein geschütztes Vieh den Bau von der schnellstrecke aufhalten.

  2. Re: Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: TC 21.04.15 - 13:23

    :D

  3. Re: Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: Muhaha 21.04.15 - 13:51

    AlphaStatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > In Deutschland würde wohl irgend ein geschütztes Vieh den Bau von der
    > schnellstrecke aufhalten.

    Hat das Vieh kein Recht auf Leben?

  4. Re: Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: Milchmannnn 21.04.15 - 14:04

    Und die Fliegen, die du mit ner Fliegenklatsche weghause, haben dann ja wohl auch Recht auf Leben.

    Wenns danach gehen würde, dürften wir garnichts mehr bauen. Es könnte sich ja im Erdreich irgendwo ein Regenwurm aufhalten, der auch nur an dieser Stelle überleben kann.

  5. Re: Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: Muhaha 21.04.15 - 14:08

    Milchmannnn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die Fliegen, die du mit ner Fliegenklatsche weghause, haben dann ja
    > wohl auch Recht auf Leben.

    Sicher, aber die paar Fliegen, die ich im Laufe eines Sommertages erlege, spielen keine Rolle angesichts der unzähligen Fliegen, die es alleine in der nächsten Umgebung gibt. Die gemeine Feld-, Wald- und Wiesenfliege stirbt nicht aus, wenn ich die Klatsche schwinge.

    > Wenns danach gehen würde, dürften wir garnichts mehr bauen. Es könnte sich
    > ja im Erdreich irgendwo ein Regenwurm aufhalten, der auch nur an dieser
    > Stelle überleben kann.

    DANN sollte man da auch nicht bauen. Sondern dort, wo es Regenwürmer einer Spezies gibt, die es auch reichlich an anderer Stelle gibt.

  6. Re: Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: AlphaStatus 21.04.15 - 14:11

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AlphaStatus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > In Deutschland würde wohl irgend ein geschütztes Vieh den Bau von der
    > > schnellstrecke aufhalten.
    >
    > Hat das Vieh kein Recht auf Leben?

    Erzähl das den Tieren die man jeden Tag achtlos mit den Schuhen tot tritt.

    Dieser Quatsch wenn eine Hand voll exotischer Frösche Millionen Euro in den Sand setzt steht absolut außer Verhältnis.

    Deutschland ist mittlerweile Fortschrittsfeindlich. Alles zu Tode reguliert und eine absurde EmpörungsKultur.

  7. Re: Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: AlphaStatus 21.04.15 - 14:12

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Milchmannnn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und die Fliegen, die du mit ner Fliegenklatsche weghause, haben dann ja
    > > wohl auch Recht auf Leben.
    >
    > Sicher, aber die paar Fliegen, die ich im Laufe eines Sommertages erlege,
    > spielen keine Rolle angesichts der unzähligen Fliegen, die es alleine in
    > der nächsten Umgebung gibt. Die gemeine Feld-, Wald- und Wiesenfliege
    > stirbt nicht aus, wenn ich die Klatsche schwinge.
    >
    > > Wenns danach gehen würde, dürften wir garnichts mehr bauen. Es könnte
    > sich
    > > ja im Erdreich irgendwo ein Regenwurm aufhalten, der auch nur an dieser
    > > Stelle überleben kann.
    >
    > DANN sollte man da auch nicht bauen. Sondern dort, wo es Regenwürmer einer
    > Spezies gibt, die es auch reichlich an anderer Stelle gibt.

    Klar, das bedeutet dann eben eine 100 Millionen Euro teure umfahrung um so einen scheiß Teich, hurra.

  8. Re: Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: Muhaha 21.04.15 - 14:26

    AlphaStatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Klar, das bedeutet dann eben eine 100 Millionen Euro teure umfahrung um so
    > einen scheiß Teich, hurra.

    Ja, so ist das dann.

  9. Re: Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: AlphaStatus 21.04.15 - 14:32

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AlphaStatus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Klar, das bedeutet dann eben eine 100 Millionen Euro teure umfahrung um
    > so
    > > einen scheiß Teich, hurra.
    >
    > Ja, so ist das dann.

    Jedem das seine, aber mir ist da die Steuer die ich dafür blechen muss zu schade für. Wenn du gerne dein Geld dafür ausgibst kannst du es gerne tun.

    Und erzähl mir jetzt nix davon ich hätte fehlende Empathie für Tiere, wenn im Frühling die Frösche "wandern" und zu hunderten über die Straßen laufen und dort überfahren werden dann fahr ich mit meiner Schwester die Straßen lang, die sammelt die in einem Eimer auf und die werden dann umgesiedelt.

    Es gibt genug Plätze wo Tiere chillen können, aber nicht auf der Route eines wichtigen Infrastruktur Projekts.

  10. Re: Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: Muhaha 21.04.15 - 14:33

    AlphaStatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Erzähl das den Tieren die man jeden Tag achtlos mit den Schuhen tot tritt.

    Von denen es oft genug mehr lebende Exemplare gibt als es jemals Menschen gegeben hat.

    > Dieser Quatsch wenn eine Hand voll exotischer Frösche Millionen Euro in den
    > Sand setzt steht absolut außer Verhältnis.

    Das kommt darauf an, was einem wichtiger ist.

    > Deutschland ist mittlerweile Fortschrittsfeindlich. Alles zu Tode reguliert
    > und eine absurde EmpörungsKultur.

    *jammer, jammer, jammer* *mimimi*

    Ich bin noch zu einer Zeit aufgewachsen, als die Flüße schaumig, die Fische tot, die Städte voller Smog und die Wälder voller Müll waren. Ich zahle gerne mehr Geld, weil Umweltschutz keine Farce, sondern lebensnotwendig ist. Und ja, dazu gehört auch eine seltene Froschart. Aber Du kannst gerne nach China auswandern, denn dort ist Fortschritt und Wachstum alles. Aber beschwer Dich bitte nicht, wenn Dein Kind mit Mißbildungen zur Welt kommt oder man in den Städten nur noch an wenigen Tagen im Jahr die Sonne sehen kann, weil der Fortschritt ist schliesslich wichtiger als Umweltschutz.

  11. Re: Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: Muhaha 21.04.15 - 14:34

    AlphaStatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es gibt genug Plätze wo Tiere chillen können, aber nicht auf der Route
    > eines wichtigen Infrastruktur Projekts.

    Mensch, hätte das mal jemand den Tieren vorher gesagt. Aber egal, sind ja nur Tiere. Fortschritt ist wichtiger!

  12. Re: Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: Teeklee 21.04.15 - 14:36

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AlphaStatus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > In Deutschland würde wohl irgend ein geschütztes Vieh den Bau von der
    > > schnellstrecke aufhalten.
    >
    > Hat das Vieh kein Recht auf Leben?

    Doch, es sollte aber in der Lage sein sich an die neuen Bedingungen anzupassen und wenn es dass nicht kann ist es evolutionär nur sinnvoll, dass es ausstirbt.

    Es war schon immer so, dass ganze Tierarten ausgestorben sind, nur hat es keinen interessiert. Bis zum 19. jahrhundert, wo die Menscheit meint den Retter spielen zu müssen.

    Ja klar, haben die Menschen den Lebensraum der Tiere zerstört, aber nur, weil die Menschheit den Lebensraum für sich, seine Ernährung, oder seine Entwicklung benötigte.

    Um mal ein paar Musterbeispiele guter Anpassung zu geben:
    Die Taube - kommt ganz gut in unseren Städten zurecht.
    Die Rate/Maus - hat einen neuen Lebensraum in der Kanalisation / in Hinterhöfen
    Die Milchkuh - Liefert 2 tolle Produkte (Fleisch + Milch) für den Menschen.

    Man sollte halt nur (als Menscheit) aufpassen, dass man sich nicht den Ast, auf dem man Sitz, absägt. Denn es wäre ziemlich uncool, wenn wir die Bienen verdrängen (ausrotten) würden...

    Ein Killervirus / Killerbakterie hätte auch 0 Probleme damit, uns auszurotten, wenn wir uns nicht, an ihn anpassen könnten.

  13. Re: Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: AlphaStatus 21.04.15 - 14:38

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AlphaStatus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Erzähl das den Tieren die man jeden Tag achtlos mit den Schuhen tot
    > tritt.
    >
    > Von denen es oft genug mehr lebende Exemplare gibt als es jemals Menschen
    > gegeben hat.
    >
    > > Dieser Quatsch wenn eine Hand voll exotischer Frösche Millionen Euro in
    > den
    > > Sand setzt steht absolut außer Verhältnis.
    >
    > Das kommt darauf an, was einem wichtiger ist.
    >
    > > Deutschland ist mittlerweile Fortschrittsfeindlich. Alles zu Tode
    > reguliert
    > > und eine absurde EmpörungsKultur.
    >
    > *jammer, jammer, jammer* *mimimi*
    >
    > Ich bin noch zu einer Zeit aufgewachsen, als die Flüße schaumig, die Fische
    > tot, die Städte voller Smog und die Wälder voller Müll waren. Ich zahle
    > gerne mehr Geld, weil Umweltschutz keine Farce, sondern lebensnotwendig
    > ist. Und ja, dazu gehört auch eine seltene Froschart. Aber Du kannst gerne
    > nach China auswandern, denn dort ist Fortschritt und Wachstum alles. Aber
    > beschwer Dich bitte nicht, wenn Dein Kind mit Mißbildungen zur Welt kommt
    > oder man in den Städten nur noch an wenigen Tagen im Jahr die Sonne sehen
    > kann, weil der Fortschritt ist schliesslich wichtiger als Umweltschutz.

    Ziehen wir da lieber Japan zum Vergleich heran, oder?

    Fortschrittlich und trotzdem schön. Niemand sagt man muss immer aufs extreme gehen. Klar, wir hier im IT Forum könnten meinen man würde nur in Nullen und Einsen denken aber so funktioniert die Welt nicht.

    Wenn du nen Frosch Teich Umsiedelst wird dabei der BASF doch nicht erlaubt ihre Abwässer ungeklärt in den Rhein einzuleiten?

  14. Re: Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: Muhaha 21.04.15 - 14:45

    AlphaStatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ziehen wir da lieber Japan zum Vergleich heran, oder?

    Nö. Du hast hier übel rumpolemisiert, ich habe mit gleicher Münze zurückgeantwortet :)

    > Wenn du nen Frosch Teich Umsiedelst wird dabei der BASF doch nicht erlaubt
    > ihre Abwässer ungeklärt in den Rhein einzuleiten?

    Das nicht, aber mir ist ein umgesiedelter Froschteich mit seltenen (!) Fröschen wichtiger als Geld zu sparen, nur weil man einfach das Teil ohne Rücksicht zubetonieren kann.

  15. Re: Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: Muhaha 21.04.15 - 14:48

    Teeklee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Doch, es sollte aber in der Lage sein sich an die neuen Bedingungen
    > anzupassen und wenn es dass nicht kann ist es evolutionär nur sinnvoll,
    > dass es ausstirbt.

    Ok, dann sollen die Frösche sich innerhalb von 14 Tagen anpassen, denn dann kommt der Bagger. Gut, man kann die Frist verlängern, wenn man die Frösche nach Bauplanungsende über die Notwendigkeit einer evolutionären Weiterentwicklung informiert. Dann haben sie vielleicht 1-2 Generationen Zeit sich anzupassen. Aber zackig!

    Wir reden hier von Baumaßnahmen und nicht von Naturereignissen.

  16. Re: Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: Milchmannnn 21.04.15 - 14:54

    Die Frösche würden uns doch auch nicht versuchen retten, sollte eine seltene "Menschenart" aussterben. :D

  17. Re: Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: Muhaha 21.04.15 - 15:06

    Milchmannnn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frösche würden uns doch auch nicht versuchen retten, sollte eine
    > seltene "Menschenart" aussterben. :D

    Die Vogonen haben uns nicht gerettet, weil wir uns ja nicht über die neue Hyperraumumgehungstrasse infomiert haben, deren Pläne sich öffentlich einsehbar auf Rigel (?) befunden haben :)

  18. Re: Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: Alashazz 21.04.15 - 15:32

    Hast du eine Ahnung, was das Ausrotten von ganzen Spezies für Folgen unser Ökosystem haben kann? Vielleicht mal nicht so kurz denken...

  19. Re: Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: Wander 21.04.15 - 16:34

    Teeklee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, es sollte aber in der Lage sein sich an die neuen Bedingungen
    > anzupassen und wenn es dass nicht kann ist es evolutionär nur sinnvoll,
    > dass es ausstirbt.

    Was hat das bitte mit Evolution zu tun? Wenn wir es auf eine Art abgesehen haben dann bekommen wir die in der Regel ohne weiteres vernichtet - bei größeren Säugetieren hat das schon mehrmals prima funktionert und auch Fische, Vögel, Pflanzen und Insekten sind vor uns nicht sicher. Oder willst du ernsthaft behaupten, dass die Vernichtung ganzer Lebensräume innerhalb weniger Jahre - siehe Regenwälder, Meere, ... - Ereignisse sind denen Tierarten so ohne weiteres durch Evolution begegnen könnten? Wenn wir Felle, Fleisch, unsere Ruhe, Land, ... usw. wollen bekommen wir das auch.

    Nicht zu vergessen dass wir hier an unserem eigenen Ast sägen und viele das noch nicht einmal bemerken. Denn niemand kann die Auswirkungen abschätzen die durch derart gravierende Eingriffe in die Natur entstehen.

    > Es war schon immer so, dass ganze Tierarten ausgestorben sind, nur hat es
    > keinen interessiert. Bis zum 19. jahrhundert, wo die Menscheit meint den
    > Retter spielen zu müssen.

    Indem man sich um die Umwelt sorgt sorgt man automatisch auch für sich selbst.

    > Ja klar, haben die Menschen den Lebensraum der Tiere zerstört, aber nur,
    > weil die Menschheit den Lebensraum für sich, seine Ernährung, oder seine
    > Entwicklung benötigte.

    Und das werden wir noch teuer bezahlen.

    > Um mal ein paar Musterbeispiele guter Anpassung zu geben:
    > Die Taube - kommt ganz gut in unseren Städten zurecht.
    > Die Rate/Maus - hat einen neuen Lebensraum in der Kanalisation / in
    > Hinterhöfen
    > Die Milchkuh - Liefert 2 tolle Produkte (Fleisch + Milch) für den
    > Menschen.

    Ist das mit der Milchkuh dein ernst? Seit Generationen kontrollieren wir die Entwicklung der Milchkuh. Das hat nichts mehr mit Anpassung zu tun. Wir bestimmen wie eine lebenswerte Kuh auszusehen hat und dabei nehmen wir auch keine Rücksicht auf die Gesundheit oder allgemeine Lebensfähigkeit außerhalb von Stallungen und über die Nützlichkeitsdauer hinaus, sondern achten nur auf den Nutzen den uns die Kuh erbringen kann, d.h. sie soll möglichst viel Milch geben und möglichst schnell wachsen und Fleisch ansetzen.

    Und ich glaube man muss auch nicht besonders klug sein um abschätzen zu können, dass eine Welt in der nur Lebewesen überleben können die uns nicht zu sehr nerven oder immensen Nutzen für uns bringen sich nicht selbst erhalten kann, jedenfalls nicht so dass auch wir darin ohne weiteres leben können.

    > Man sollte halt nur (als Menscheit) aufpassen, dass man sich nicht den Ast,
    > auf dem man Sitz, absägt. Denn es wäre ziemlich uncool, wenn wir die Bienen
    > verdrängen (ausrotten) würden...

    Und kannst du auch erklären wie dieser Ast genau aussieht? Sprich welche Arten zwingend überleben müssen damit wir in Zukunft weiter existieren können? Denn woher willst du sonst wissen, dass wir daran nicht schon insgeheim sägen, z.B. indem wir eine bestimmte Froschart ausrotten? Da ich nicht davon ausgehe dass du das kannst - das kann nämlich niemand - gibt es nur eine sinnvolle Möglichkeit das Absägen dieses unbekannten Astes zu verhindern: versuchen den Schaden an der Umwelt wo es nur geht auf ein Minimum zu reduzieren.

    > Ein Killervirus / Killerbakterie hätte auch 0 Probleme damit, uns
    > auszurotten, wenn wir uns nicht, an ihn anpassen könnten.

    Willst du jetzt wirklich unsere Taten damit rechtfertigen, dass andere Lebewesen auch nicht anders handeln oder handeln würden? Ist demnach auch Vergewaltigung, Mord, töten von fremden Kindern, usw. legitim, immerhin kommt das im Tierreich ständig vor und die haben damit auch "0 Probleme"?

  20. Re: Also doch früher serienreif als der BER fertig ist?

    Autor: M.P. 21.04.15 - 16:53

    Hmm,
    Ein Wahnsinnstempo legen die Japaner auch nicht an den Tag

    "Eine Anwendungsstrecke (18 km lang, doppelspurig) wurde von 1990 bis 1996 mit einem Tunnelanteil von 90 % auf den Stadtgebieten von Ōtsuki und Tsuru in der Präfektur Yamanashi, westlich von Tokyo errichtet. Die Strecke soll später Teilstück einer kommerziell genutzten Linie Tokio–Osaka werden. Seit 1997 werden auf der Strecke Versuchsfahrten mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Konfigurationen durchgeführt."

    Man macht also seit 18 Jahren(!) Versuchsfahrten.und hat die erreichte Geschwindigkeit von 552 km/h im Jahre 1999 innerhalb von 16 Jahren auf 603 km/h gesteigert...

    Quelle - http://de.wikipedia.org/wiki/JR-Maglev

    Baubeginn für den BER war erst vor 7 Jahren ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. Hays AG, Leipzig
  4. MicroNova AG, München, Vierkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 36,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de