Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Manycore nur für Supercomputer…

Ach das ist Sean Maloney in der Intel-TV-Werbung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ach das ist Sean Maloney in der Intel-TV-Werbung

    Autor: Ach werbung 26.05.10 - 11:13

    > Zum Projekt Larrabee sagte Pat Gelsingers Nachfolger Sean Maloney im Herbst 2009, er sei "super aufgeregt über die Forschritte".

    Das ist also Sean Maloney in der Intel-TV-Werbung. Ich hab mich schon gefragt, wieso solche Leute überhaupt bei Intel in die geheimen Entwicklungs-"Labors" rein dürfen.

    Das zeigt auch die klassisch berechtigte Ächtung von BWLern: Keine Peilung und trotzdem durch Heissluft aufsteigen, während die Sklaven-Praktikanten-Techniker die Dreckarbeit machen.
    Kimble wäre auch immer gut im Verkaufen gewesen. Durch selber Sicherheitslücken finden wäre er aber wohl nicht so bekannt geworden (positiv formuliert). Manche Leute setzen halt vornehmlich auf bekannte ("erprobte") Exploits.

    Die Videos velinken ja vielleicht andere... . Aber hier schaut ja fast keiner ausser mir TV.

  2. Re: Ach das ist Sean Maloney in der Intel-TV-Werbung

    Autor: ü0uhü0h 26.05.10 - 12:30

    Ach werbung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Zum Projekt Larrabee sagte Pat Gelsingers Nachfolger Sean Maloney im
    > Herbst 2009, er sei "super aufgeregt über die Forschritte".
    >
    Diese oberpeinliche Werbung mit den zwei Kerlen, wo sich der eine im Rückblick total unrealistisch für Email und Wlan begeistert? Erinnert mich an BWLer, die angeben, dass sie Controlling "toootal spannend" finden.

  3. Re: Ach das ist Sean Maloney in der Intel-TV-Werbung

    Autor: Ach werbung 26.05.10 - 12:35

    Ja. Aber wenns ein anderer beschreibt, wirkt es echter. Sonst behaupten Foren-Sp*cken immer, man hätte sich was ausgedacht.

    Der eine begeistert sich immer und seinen IQ denken wir uns mal. Der andere scheint der Techniker zu sein... Daher passt das ja auch so gut.

    Einer von beiden dürfte bei Peter Griffin (Der Family Guy) vom IQ einzustufen sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  2. h.com networkers GmbH, Düsseldorf
  3. SARTORIUS Werkzeuge GmbH & Co. KG, Ratingen
  4. Lidl Digital, Leingarten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (bei PCs, Monitoren, Equipment & Co. sparen)
  2. 29,00€ inkl. Versand
  3. (-60%) 7,99€
  4. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

  1. Indiegames-Rundschau: Kalte Krieger und bärtige Berliner
    Indiegames-Rundschau
    Kalte Krieger und bärtige Berliner

    Abenteuer zum Nachdenken im düsteren Berlin mit State of Mind und der Kalte Krieg im rundenbasierten Strategiespiel Phantom Doctrine: Die Indiegames des Monats bieten neben spannenden Spielideen auch erstaunlich politische Geschichten.

  2. Razer Mamba Elite: Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
    Razer Mamba Elite
    Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf

    Aller guten Dinge sind drei? Die Mamba Elite ist die dritte Version von Razers Gaming-Maus. Sie besitzt mehr einstellbare LEDs, eine etwas veränderte Ergonomie und Maustaster mit einer hohen Haltbarkeit - zumindest auf dem Papier.

  3. Apple: iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    Apple
    iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    Apple soll angeblich bei der nächsten OLED-iPhone-Generation, die für Herbst 2018 erwartet wird, eine Stifteingabe wie beim iPad Pro vorsehen. Zwei Berichte weisen darauf hin, dass Apple so mit Samsungs Note 9 konkurrieren will.


  1. 09:01

  2. 08:17

  3. 07:51

  4. 07:37

  5. 07:21

  6. 17:42

  7. 17:29

  8. 16:37