1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Manycore nur für…
  6. T…

Tja, ist wohl doch nicht so einfach...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Tja, ist wohl doch nicht so einfach...

    Autor: Critter 26.05.10 - 12:47

    ab ge sprochen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Intel CPUs und Chipsets. Nvidia darf ja keine i3/i5/i7-Chipsets bauen. AMD
    > könnte, will aber nicht.

    Stimmt nicht. ATI hatte eine Lizenz um Intel Chipsätze zu bauen. Als AMD ATI übernommen hatte, hat Intel sofort die Lizenz zum Chipsätze bauen ATI entzogen.

  2. Re: Tja, ist wohl doch nicht so einfach...

    Autor: miep 26.05.10 - 22:27

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die performance ist aber nicht das ziel. bei den treibern kenne ich nur die
    > für linux und die sind sehr brauchbar.

    Schön wärs. Ich habs schon einmal hier geschrieben, der GMA950 (ist PowerVR lizensiert) ist unter aller sau.
    Compositing kannste mit den Dingern unter Linux vergessen. Ubuntu Netbook Remix läuft "gerade so" flüssig. Sauerbraten <1 fps auf min Details und 1024x576.

    Nächstes Beispiel: Ein älterer Intel Chip in einem Dell Optiplex (Modellnummern weis ich nicht mehr, auf jeden Fall Büro-Unterklasse). Da lief noch nicht mal 2D rund. Danach hab ich mal den Beschleunigungsmodus gewechselt (war älteres Xorg, deswegen) und was passiert? RICHTIG! Xorg irreparabel geschädigt, Zugriff auf tty wieso auch immer unmöglich.


    Dabei galt Intel doch als DER GPU Hersteller für Linux, ich habe nur schlechte Erfarungen gemacht :/


    PS: Ist offtopic, aber um 22:45 gehts in Frontal 21 ums iPad und Stevie,(IMHO) den erlauchtesten Messias xD.

  3. Re: Tja, ist wohl doch nicht so einfach...

    Autor: miep 26.05.10 - 22:29

    Korrektur: Nicht Frontal 21, sondern Auslandsjournal, auf ZDF natürlich. Mal wieder nur auf den Moderator geachtet. -.-

  4. Re: Tja, ist wohl doch nicht so einfach...

    Autor: gelöscht 27.05.10 - 08:25

    miep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tunnelblick schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > die performance ist aber nicht das ziel. bei den treibern kenne ich nur
    > die
    > > für linux und die sind sehr brauchbar.
    >
    > Schön wärs. Ich habs schon einmal hier geschrieben, der GMA950 (ist PowerVR
    > lizensiert) ist unter aller sau.
    > Compositing kannste mit den Dingern unter Linux vergessen. Ubuntu Netbook
    > Remix läuft "gerade so" flüssig. Sauerbraten <1 fps auf min Details und
    > 1024x576.

    das ist aber der gma500. wenn schon poltern, dann auch vorher richtig informieren. dazu sollte man auch mal http://en.wikipedia.org/wiki/Intel_GMA#GMA_500_on_Linux lesen, der treiber wird ja bspw. garnicht von intel gebaut.

    > Nächstes Beispiel: Ein älterer Intel Chip in einem Dell Optiplex
    > (Modellnummern weis ich nicht mehr, auf jeden Fall Büro-Unterklasse). Da
    > lief noch nicht mal 2D rund. Danach hab ich mal den Beschleunigungsmodus
    > gewechselt (war älteres Xorg, deswegen) und was passiert? RICHTIG! Xorg
    > irreparabel geschädigt, Zugriff auf tty wieso auch immer unmöglich.

    das ist aber häufig auch xorg schuld. zumal ja pebkac hier auch nicht ausgeschlossen ist.

    > Dabei galt Intel doch als DER GPU Hersteller für Linux, ich habe nur
    > schlechte Erfarungen gemacht :/

    nein, die rosinen rausgepickt. wenn man sich hardware für linux kauft, schaut man normalerweise vorher, ob die hardware damit läuft.

  5. Re: Tja, ist wohl doch nicht so einfach...

    Autor: Maximilian154 02.02.17 - 17:43

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zyklotron B schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > da die gpus von intel
    > > unter aller Sau sind, und sogar langsamer rendern als wenn die cpu das
    > > direkt tut (atom evtl. ausgenommen)...
    >
    > dazu hast du bestimmt passende weblinks?

    Ja, habe ich, um es zu wiederlegen. Hab gerade einfach mal Ubuntu auf meinem HP Elitebook ohne GPU unterstütztung (Debug Modus) starten lassen und zugesehen, wie sie sich der i7 bei 800x600 blöd rechnet und auf dem Desktop teilweise keine 60 FPS hält.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Digital Talents (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  2. IT-Servicetechniker (m/w/d) - Bank Technologie
    GRG Deutschland GmbH, Hamburg
  3. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. IT - Sicherheit und Systemadministrator (m/w/d)
    ADAC Hessen-Thüringen e.V., Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 für 13,99€, Assetto Corsa Competizione für 11,99€, F1 2021 für 28,99€)
  2. 888€ (Bestpreis)
  3. 777€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Game of Thrones - Die komplette Serie Blu-ray für 79,97€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de