Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mars Base Camp: Lockheed Martin…

Vereinigung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vereinigung

    Autor: ElMario 29.09.17 - 12:48

    Hach was wäre es schön, wenn alle Menschen an einem Strang ziehen würden. Dann wären wir schon 2001 auf dem Mars gewesen.^^ ;D

  2. Re: Vereinigung

    Autor: rumme 29.09.17 - 13:11

    Tja, statt zum Mars zu fliegen, hat man die ISS gebaut. Immerhin waren/sind 5 Raumfahrtagenturen mit eigenen Komponenten daran beteiligt.

  3. Re: Vereinigung

    Autor: wanne 29.09.17 - 21:53

    Ne, ohne den wer hat den größten antrieb, würden wir noch auf den Bäumen hocken.

  4. Re: Vereinigung

    Autor: mrgenie 01.10.17 - 10:20

    ElMario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hach was wäre es schön, wenn alle Menschen an einem Strang ziehen würden.
    > Dann wären wir schon 2001 auf dem Mars gewesen.^^ ;D

    Kommt noch. Viele haben die Weltherrschaft schon versucht aber scheiterten immer daran, dass die Nachschubwege zu lang wurde. Hitler kam mit seiner halb-automatisierten Armeen schon nahe und obwohl er kurz davor stand Russen und Britten den Gnadenstoss zu versetzen klappte es dann doch nicht als die Amerikaner anfingen jeder einzelne Luecke welche die Russen hatten zu schliessen.

    Mittlerweile sind die USA dazu nicht mehr in der Lage und mit China kommt erst mal ein Land auf die internationale Buehne welche Mannschaft, Ressourcen und Wirtschaft so wie Industrie hat die es schaffen koennte.

    Zuerst bauen die Chinesen noch auf, ruesten auf. Bis 2050 haben Sie dann gleich viele Flugzeugtraeger und Navy als die USA. Dazu 50% der weltweiten industriellen Produktion und 15-20% der Weltbevoelkerung.
    Dann faengt es an: Sued Korea, Japan, Philippinen, Taiwan, Vietnam, Malaysien, Cambodja, Laos, Brunei, Indonesien und saemtliche Inselstaaten der Pazifik werden besetzt. Danach sind Bangladesh, Australien, Neu zealand drann und China kontrolliert dann 50% der weltmeere und der weltweiten Handel. Danach sind Mongolei und Indien drann. Bis Ural beanspruchen die Chinesen schon heute gehoert alles den Chinesen und daran werden auch die 10 Million Truppen in Russland nicht viel mehr aendern koennen. Die USA schwer abgeschlagen werden auch nur zuschauen koennen nachdem deren Verbuendete in Asien alle aufgerollt wurden.
    China besitzt nun 80% der weltweiten industriellen Produktion, die halbe Landmasse, kontrolliert fast alle Handelswege und alle Ozeane ausser die Atlantik.

    Nun werden die Muslimen erst mal angepackt und danach ist Sub-Sahara dran.
    Am Ende wird das NATO Buendnis in Europa innerhalb von 2 bis 3 Tage plattgemacht da Europaer prinzipiell sich gegen nichts verteidigen koennen.
    Dann stehen die USA mit der OAS alleine da. Nur eine Frage der Zeit bis auch die fallen.

    Et voila, die von Ihnen herbeigesehnte Weltregierung und alle Buerger ziehen an einem Strang.

    schoene heile Welt ja?

  5. Re: Vereinigung

    Autor: Dwalinn 01.10.17 - 18:46

    Schon mal was von Atombomben gehört?

    So einfach ist Krieg heutzutage nicht mehr

  6. Du hast zu schlecht geschlafen

    Autor: Anonymer Nutzer 01.10.17 - 23:40

    ... und träumst schlecht.

    .

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Etengo (Deutschland) AG, Mannheim
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  3. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  4. telent GmbH, Reutlingen, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 12,99€
  2. 2,80€
  3. 3,99€
  4. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

  1. FRK: Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld
    FRK
    Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld

    Ein führender FDP-Vertreter ist gegen mehr staatliche Programme für den Breitbandausbau. Doch wenn es sie gibt, sollten nicht nur die großen Netzbetreiber profitieren.

  2. Brexit: Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg
    Brexit
    Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg

    Der britische Premierminister Boris Johnson will Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union führen, auch ohne ein Abkommen. Die Automobilbranche befürchtet bei einem ungeregelten Brexit schwere Einbußen.

  3. Innenministerium: Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus
    Innenministerium
    Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus

    Mehr Stellen und mehr Geld: Das Bundesinnenministerium weitet den Sicherheitsapparat immer weiter aus. Seit 2013 wurden mehrere Tausend neue Stellen geschaffen - die Geheimdienste sind darin noch nicht einmal enthalten.


  1. 18:41

  2. 17:29

  3. 17:15

  4. 16:01

  5. 15:35

  6. 15:17

  7. 15:10

  8. 14:52