Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mars: Raumsonde findet eventuell…

Wenn es um den Mars geht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn es um den Mars geht

    Autor: Sermon 05.08.11 - 21:09

    werden von der NASA wider besseres Wissen hartnäckig
    zwei Märchen verbreitet:

    1. auf dem Mars gibt es flüssiges Wasser
    2. Terraforming auf dem Mars wäre eine realistische Option

    Aber wie bei allen Märchen, werden sie durch ständiges
    wiederholen auch nicht wahrer

    Es kann auf dem Mars kein flüssiges Wasser geben, weil die
    Atmosphäre zu dünn ist. d.h. vorhandenes Wasser verhält sich
    auf dem Mars wie "Trockeneis".d.h. sobald es seinen Taupunkt
    erreicht hat, verdunstet es sofort. Somit ist alles was Wasser
    auf dem Mars bewirken kann....Nebel.

    Soviel Wasser, dass sich davon Rinnsale bilden können, die
    von Wasser stammen können, kann unter den Bedingungen
    wie sie auf dem Mars herrschen, gar nicht auf einmal freigesetzt
    werden.

    Davon abgesehen, können wir hier auf der Erde in jedem ganz
    normalen deutschen Winter erleben, dass Streusalz nur bis
    zu ca . -8 bis -10 Grad überhaupt wirkt. Wird es kälter (und auf dem
    Mars ist es deutlich kälter,als in einem deutschen Winter) ist Streusalz
    nur noch eine teurer Streusplitersatz. Völlig wirkungslos liegt es dann
    auf der Schnee/Eisdecke , aber tauen tut da bei Temperaturen unter
    -10 Grad gar nichts mehr. Wie gesagt...das kann jeder von uns
    jedes Jahr in jedem Winter selbst erleben.

    Warum akzeptiert die NASA nicht endlich, dass diese
    "Flüssigkeitsspuren", nicht von Wasser stammen können,
    sondern von (was auf dem Mars sehr viel warscheinlicher ist)
    flüssigem Kohlendioxid.

  2. Re: Wenn es um den Mars geht

    Autor: Cyberlink 06.08.11 - 11:04

    Erst lesen, dann schreiben ;)

    "Dabei fliesst das Wasser in Form einer Salz-Wasser-Lösung den Hang hinunter, sobald die Temperaturen im Mars-Sommer über den Gefrierpunkt steigen. Dadurch verfärbt sich die Oberfläche dunkel. Das Wasser verdampft dann mit der Zeit, und im Übergang zum Mars-Winter hellt sich die Oberfläche wieder auf."

    Quelle: http://www.kommunikation.unibe.ch/common/content/medien/medienmitteilungen/news/2011/wasserspurenmars/

  3. Re: Wenn es um den Mars geht

    Autor: Horstmann123 06.08.11 - 11:08

    Sermon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > vorhandenes Wasser verhält sich
    > auf dem Mars wie "Trockeneis".d.h. sobald es seinen Taupunkt
    > erreicht hat, verdunstet es sofort.
    > [...]
    > Warum akzeptiert die NASA nicht endlich, dass diese
    > "Flüssigkeitsspuren", nicht von Wasser stammen können,
    > sondern von (was auf dem Mars sehr viel warscheinlicher ist)
    > flüssigem Kohlendioxid.

    Du weißt aber, dass Trockeneis nichts anderes als festes CO2 ist, oder? Und wenn das bei dem hohen Druck der Erdatmosphäre schon sublimiert statt zu schmelzen, tut es das auf dem Mars erst recht.

    Wenn Du schon von Deinem Wohnzimmer aus Marsforschung betreiben willst, dann bitte auch richtig ;-)

    Horstmann123

  4. Re: Wenn es um den Mars geht

    Autor: illogan 07.08.11 - 17:17

    Es muss ja nicht unbedingt eine Kochsalz-Wasser-Lösung sein, die da auf dem Mars schmilzt.
    Es gibt auch noch andere Salzverbindungen die unterschiedliche Eigenschaften auf das Wasser ausüben.
    Salz ist ein Oberbegriff für eine Verbindung von *anCH-LKerinner* Metall und Nichtmetall Atomen. Es kann also durchaus seine, dass es auf dem Marsboden eine Salzverbindung gibt, die wenn sie mit Wasser in Verbindung kommt, schon bei -20°C schmilzt ohne zu Sublimieren.

    mfg

  5. Re: Wenn es um den Mars geht

    Autor: Horstmann123 07.08.11 - 17:22

    illogan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es muss ja nicht unbedingt eine Kochsalz-Wasser-Lösung sein, die da auf dem
    > Mars schmilzt.

    Aber ganz bestimmt ist es *kein* CO2, das dort rumfließt. Das hat der OP ja hinreichend mit Argumenten unterfüttert (ohne es zu merken ;))

    Horstmann123

  6. Re: Wenn es um den Mars geht

    Autor: illogan 07.08.11 - 21:04

    "flüssiges Wasser" auf dem Mars ist schon interessant genug.
    Was mich dabei noch viel mehr interessiert ist, wie der "Wasserkreislauf" funktioniert. Also wie kommt das wasser aus dem Tal über Jahre (-zente/-tausende) wieder nach oben an die kante um wieder zu schmelzen und herunter zufließen?

    Ich glaube kaum, dass dieses Wasser schon seit Milliarden Jahren dort liegt...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  2. Hays AG, Heilbronn
  3. Heymanns IT-Solutions GmbH, Willich
  4. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 0,00€
  3. 3,99€
  4. (-80%) 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. Core i9-9900KS: Intel legt mit vollen 5 GHz für acht CPU-Kerne vor
    Core i9-9900KS
    Intel legt mit vollen 5 GHz für acht CPU-Kerne vor

    Computex 2019 Nur wenige Stunden vor AMDs Präsentation hat Intel den Core i9-9900KS angekündigt: Der Octacore läuft mit 5 GHz, die dafür nötige Leistungsaufnahme aber verschweigt der Hersteller.

  2. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
    Europawahlen
    Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

    Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

  3. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.


  1. 03:45

  2. 20:12

  3. 11:31

  4. 11:17

  5. 10:57

  6. 13:20

  7. 12:11

  8. 11:40