1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mars Reconnaisance Orbiter…

Warum nach leben suchen was unsere bedinungen braucht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nach leben suchen was unsere bedinungen braucht?

    Autor: christi1992 28.09.15 - 18:46

    Selbst in den tiefsten schichten der erde gibt es leben, da eo kein sauerstoff oder wasser hingelangt. Das beweist doch das man anders denken muss wen man nach leben im all suchen will. Kann mir vorstellen das aliens ganz andere bausteine brauchen um zu leben. Oder das andere leben sieht so ganz anders aus das wir uns das nicht vorstellen können. Sry ich bin froh das uns noch niemand gefunden hat. Dafür ist das all einfach zu groß

  2. Re: Warum nach leben suchen was unsere bedinungen braucht?

    Autor: Pulsar 28.09.15 - 19:14

    Aerobe Oxidation stellt unseres Wissens die profitableste Art der Energiegewinnung für organische Lebensformen dar. Am Leichtesten zu bewerkstelligen ist dies, wenn die Lebensform auf Kohlenstoff basiert. Wenn uns die Evolution eines gelehrt hat, dann dass die anpassungsfähigsten Spezies ihren Fokus auf eine Balance zwischen Energieaufwand für Anpassung bzw. Selbsterhaltung und Energiegewinnung aus der Umgebung legen.
    Von daher sind Extremophile, wie die von Ihnen genannten, eher als Maßstäbe für die Grenzen uns bekannten Lebens tauglich. Anpassungsfähig sind die meistens leider nicht sonderlich.

    Soylent Green für die Welt!

  3. Re: Warum nach leben suchen was unsere bedinungen braucht?

    Autor: burzum 28.09.15 - 21:17

    Pulsar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von daher sind Extremophile, wie die von Ihnen genannten, eher als Maßstäbe
    > für die Grenzen uns bekannten Lebens tauglich. Anpassungsfähig sind die
    > meistens leider nicht sonderlich.

    Naja, aus der Sicht der Extremophilen in den Tiefen der Erde oder der Meere sind wir das auch nicht. Unter Wasser können wir nicht Atmen, ab ein paar Tausend Metern auch nicht mehr. Wir besiedeln so gesehen auch nur eine sehr dünne Schicht der Erde. :)

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  4. Re: Warum nach leben suchen was unsere bedinungen braucht?

    Autor: irata 28.09.15 - 22:37

    Pulsar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von daher sind Extremophile, wie die von Ihnen genannten, eher als Maßstäbe
    > für die Grenzen uns bekannten Lebens tauglich. Anpassungsfähig sind die
    > meistens leider nicht sonderlich.

    Manche (alle?) Extremophile kommen auch unter normalen Bedingungen zurecht.
    Z.B. Escherichia coli und Paracoccus denitrificans - die fühlen sich auch noch bei Beschleunigungen von ca. 400.000 g wohl.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Extremophile

    Das erste große Massenaussterben vor ca. 2,3 Milliarden Jahren wird auch die große Sauerstoffkatastrophe (Great Oxygenation Event, GOE) genannt.
    Der durch Photosynthese entstehende Sauerstoff war für die damaligen anaeroben Lebewesen giftig.
    Man sollte nicht vergessen, dass das Leben unter Bedingungen entstanden ist, die für die meisten Lebewesen heute tödlich wären.

  5. Re: Warum nach leben suchen was unsere bedinungen braucht?

    Autor: Dwalinn 29.09.15 - 12:23

    +1

    Aber mal was anderes, ich finde es total uninteressant ob es auf dem Mars Mikroskopisches Leben gibt oder gab, Interessanter wäre es was so alles im Mars steckt (Erze? Reisige Eis vorkommen? Halt was gut zu wissen ist wen man einen längeren Forschungs Aufenthalt plant.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. h.a.l.m. elektronik gmbh, Frankfurt am Main
  2. Regierungspräsidium Tübingen, Stuttgart
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Münster
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de