Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Marsmission: Spirit, bitte melden!

Eine Meisterleistung der Ingenieure

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Meisterleistung der Ingenieure

    Autor: detleff 07.01.11 - 19:03

    Ganz ehrlich. Nach 7 jahren...
    Meine höchste Anerkennung für alle, die da mitgearbeitet haben oder immer noch arbeiten.

  2. Re: Eine Meisterleistung der Ingenieure

    Autor: Bautor 07.01.11 - 19:40

    ACK

  3. Re: Eine Meisterleistung der Ingenieure

    Autor: Hotohori 07.01.11 - 21:09

    Tja, das verflixte 7. Jahr. ;)

    Wenn man aber wirklich bedenkt, dass die nur für eine 3 Monate bzw. 1km Mission da hoch geschickt wurden, dann ist das schon ziemlich beachtlich und für die beiden Missionen war der ganze Aufwand das sicherlich wert.

  4. Re: Eine Meisterleistung der Ingenieure

    Autor: DukeM 07.01.11 - 21:48

    letztens ne ausführliche Doku über die Roboter gesehen, und es ist wirklich unfassbar, dass alles funktioniert hat.
    Alleine die Landung mit diesen Luftkissen.

    Man kann zwar auf der Erde viel üben, aber auf dem Mars ist vieles doch eben anders und sowas lässt sich ja erfahrungsgemäß ja nicht wirklich berechnen, da braucht man Erfahrung und einen enorm klugen Verbund von Menschen

  5. Re: Eine Meisterleistung der Ingenieure

    Autor: Hotohori 08.01.11 - 00:33

    DukeM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > letztens ne ausführliche Doku über die Roboter gesehen, und es ist wirklich
    > unfassbar, dass alles funktioniert hat.
    > Alleine die Landung mit diesen Luftkissen.
    >
    > Man kann zwar auf der Erde viel üben, aber auf dem Mars ist vieles doch
    > eben anders und sowas lässt sich ja erfahrungsgemäß ja nicht wirklich
    > berechnen, da braucht man Erfahrung und einen enorm klugen Verbund von
    > Menschen

    Ja, das ist alles min. eine Nummer größer als was man so auf der Erde an Projekten plant und durchführt. Gerade weil sich gerne mal menschliche Fehler einschleichen. Aber bei solchen Projekten wird ja besonders sorgfältig daran gearbeitet, dass sich eben keine Fehler einschleichen, aber 100%ig kann man es nie ausschließen, nur recht nahe kommen. Das kostet eben auch, können sich viele Firmen unmöglich leisten und darum stecken deren Geräte dann wiederum voller Fehler.

    Hätte die Doku auch mal gerne gesehen.

  6. Re: Eine Meisterleistung der Ingenieure

    Autor: Karambo 08.01.11 - 15:26

    denke mal das wird die hier sein:
    http://www.youtube.com/watch?v=grG7FLwZs-o

  7. Re: Eine Meisterleistung der Ingenieure

    Autor: Assandaras 08.01.11 - 17:32

    5 Jahre auf dem Mars heißt die Doku.

    Vor allem wieviele Zufälle den beiden Robotern geholfen haben ist echt unglaublich!
    Da stößt man plötzlich auf vollkommen neue Bodenmineralen auf dem Mars, weil ein kaputtes Rad mitgeschliffen werden musste, da werden die Kollektoren erst mit Sand bedeckt (wegen einem kleinen Sturm) und dann wieder von einem Staubteufel freigefegt - und weiter gehts :-)

    Vor allem interessant:
    Die Sonden werden neben den Voyager-Sonden die letzten überbleibsel der Menschheit sein, weil sie dort oben ja nicht rosten und sich jeden Tag - wenn die Sonne aufgeht automatisch auf der Erde melden :-)

    Ich finde das so faszinierend.

    Übrigens tauchte mal die Frage in einem anderen Forum auf:
    "Wenn man im Sommer (wo es auf dem Mars na nur ein paar Grad unter Null wird) mit einem T-Shirt auf dem Mars spazieren würde - was würde passieren?"

  8. Re: Eine Meisterleistung der Ingenieure

    Autor: 83663 08.01.11 - 20:52

    Sehr beeindruckend. Wenn ich bedenke, das der neue Mercedes von unserem Nachbarn schon nach 2 Monaten wieder in die Werkstatt musste ist das hier einfach überragend.

  9. Re: Eine Meisterleistung der Ingenieure

    Autor: asdfghjkl 08.01.11 - 23:18

    Assandaras:
    Aufgrund des geringen Luftdrucks würde das Blut zu kochen anfangen und man würde (auch wenn man Sauerstoff dabei hat) ziemlich schnell einen ziemlich unangenehmen Tod sterben...

  10. Re: Eine Meisterleistung der Ingenieure

    Autor: CCCP 09.01.11 - 21:40

    > "Wenn man im Sommer (wo es auf dem Mars na nur ein paar Grad unter Null
    > wird) mit einem T-Shirt auf dem Mars spazieren würde - was würde
    > passieren?"


    Das werden wir eh niemals wissen du Torf. Denn wer kann schon auf den Mars schauen, um zu sehen was dort passiert? Du vielleicht?

    Mir scheint es ist Fütterungszeit: >>>(㰷㱞ᕎ)<<<<

  11. Re: Eine Meisterleistung der Ingenieure

    Autor: antares 10.01.11 - 08:59

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, das verflixte 7. Jahr. ;)
    >
    > Wenn man aber wirklich bedenkt, dass die nur für eine 3 Monate bzw. 1km
    > Mission da hoch geschickt wurden, dann ist das schon ziemlich beachtlich
    > und für die beiden Missionen war der ganze Aufwand das sicherlich wert.


    abgesehen davon relativiert das doch die entwicklungskosten massiv!

  12. Re: Eine Meisterleistung der Ingenieure

    Autor: ThadMiller 10.01.11 - 09:36

    Wie heißt das Sprichwort: "Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten".


    gruß
    Thad

  13. Re: Eine Meisterleistung der Ingenieure

    Autor: kendon 10.01.11 - 11:08

    und wieder wurde bewiesen es gibt doch beides.

    worauf zielt die frage denn ab? die antwort mit dem kochenden blut kommt der sache schon am nächsten.

    aus der frage wird ja nichtmal klar ob die temperaturen bis auf ein paar grad unter null fallen oder steigen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn / mehrere Standorte
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. 34,99€
  3. (-80%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. 16-Kern-CPU: Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
    16-Kern-CPU
    Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November

    AMD verschiebt den Start des Ryzen 9 3950X von September 2019 auf November, dann sollen auch die Threadripper v3 erhältlich sein. Man wolle erst die Verfügbarkeit der kleineren Ryzen-Modelle sicherstellen.

  2. IT-Konsolidierung des Bundes: Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung
    IT-Konsolidierung des Bundes
    Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung

    Im Projekt IT-Konsolidierung der Bundesregierung droht jetzt eine teure Klage und die Abschreibung von bereits beschaffter Hardware. Der Streit läuft zwischen dem staatlichen Systemhaus BWI und dem Bundesinnenministerium.

  3. 1 bis 4 MBit/s: Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau
    1 bis 4 MBit/s
    Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau

    Einige Dörfer in Niedersachsen machen es ähnlich wie früher Google Fiberhoods. Sie schließen sich zusammen, um eine bessere Versorgung durchzusetzen: Von 1 MBit/s auf 1 GBit/s, nur mit der Deutschen Glasfaser.


  1. 19:00

  2. 18:30

  3. 17:55

  4. 16:56

  5. 16:50

  6. 16:00

  7. 15:46

  8. 14:58