Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Marsmission: Spirit, bitte melden!

Firmwareupdate via Funk

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Firmwareupdate via Funk

    Autor: WElti 07.01.11 - 17:29

    Firmwareupdate per Funk und das über eine Distanz von 3.559 x 10^8 km quer durch den Weltraum.

    No Risk No Fun bei der NASA? ;-)

  2. Re: Firmwareupdate via Funk

    Autor: da_nobody86 07.01.11 - 17:34

    Spirit steht mit einer Kernel Panic in der gegend rum ^^

  3. Re: Firmwareupdate via Funk

    Autor: Blobby 07.01.11 - 17:36

    Ja, ziemlich leichtsinnig von der NASA, lieber sollten hinfahren und das Update über eine sichere Kabelverbindung einspielen. ;)

  4. Re: Firmwareupdate via Funk

    Autor: Upgrader 07.01.11 - 17:41

    Wieso? Dateien hochladen, Checksummen vergleichen, Update machen

  5. Re: Firmwareupdate via Funk

    Autor: locoroco 07.01.11 - 17:41

    WElti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Firmwareupdate per Funk und das über eine Distanz von 3.559 x 10^8 km quer
    > durch den Weltraum.
    >
    > No Risk No Fun bei der NASA? ;-)

    Die lügen! Es gibt schon seit 1011billimionen jahren eine Space-Nadel.
    frag Alf. er vermittelt.
    Diese injiziert das Update auf analem wege in jedes objekt. in diesem fall durch den USB 1.1 port (irgendwo mussten die ja spaaren) .



    Was soll man zum ausfall sagen ausser :
    dass kommt davon wenn man Stuxnet irgendwo unbemerkt testen muss :

  6. Re: Firmwareupdate via Funk

    Autor: Hotohori 07.01.11 - 21:28

    Naja, ich denke mal die Rover werden da sicherlich auch über Sicherheitsmechanismen verfügen, falls dabei was schief geht. Wäre sonst ein ziemlich teures schief gegangenes Firmware Update. ;)

    Dank Prüfsummen dürfte die Entfernung an sich sicherlich kein großes Problem sein, aber das Firmware Update wird sicherlich einige Zeit benötigt haben.

  7. Re: Firmwareupdate via Funk

    Autor: iSonde 07.01.11 - 21:48

    Kann man das jailbreaken?

  8. Re: Firmwareupdate via Funk

    Autor: scorpion-c 07.01.11 - 23:04

    WElti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Firmwareupdate per Funk und das über eine Distanz von 3.559 x 10^8 km quer
    > durch den Weltraum.
    >
    > No Risk No Fun bei der NASA? ;-)


    FIRMWARE????? Die Dinger haben ein Betriebssystem und ein Programm das sie abfahren. Ist doch kein Fernseher ;)

  9. Re: Firmwareupdate via Funk

    Autor: Hotohori 08.01.11 - 00:27

    Also der Hacker, der das schafft, landet definitiv in unseren Geschichtsbüchern, allein schon wegen der Ausrüstung, die er haben müsste. ;)

  10. Re: Firmwareupdate via Funk

    Autor: nicht_du 10.01.11 - 15:02

    scorpion-c schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WElti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Firmwareupdate per Funk und das über eine Distanz von 3.559 x 10^8 km
    > quer
    > > durch den Weltraum.
    > >
    > > No Risk No Fun bei der NASA? ;-)
    >
    > FIRMWARE????? Die Dinger haben ein Betriebssystem und ein Programm das sie
    > abfahren. Ist doch kein Fernseher ;)

    naja.. Aktuelle Smartphones haben auch eine Firmware, welche auf Linux basiert. und Linux ist ja eigendlich ein Betriebssystem. Im grunde kann man zu jeder Betriebssoftware Firmware sagen. Zwar heißt Firm sowas wie "Fest", aber man kann sie heutzutage ja immer ändern und updaten.. wie das Windows aufm Komputahhhrrrrr

  11. Re: Firmwareupdate via Funk

    Autor: HerdNerd 10.01.11 - 15:54

    Blödsinn: Firmware ist das "BIOS" von Geräten, manche brauchen auch nicht mehr. Bei Smartphones setzt das OS, wie beim PC auch, aufs Bios bzw auf die Firmware auf.

    Wenn Du unbedingt "Fest" von Wiki klaust und keinen Schimmer hast, lese doch nicht nur die ersten zwei Sätze eines Artikels...

  12. Re: Firmwareupdate via Funk

    Autor: Tantalus 10.01.11 - 22:23

    Was sollen sie denn groß verlieren? Der Rover läuft schon sieben Jahre länger als geplant, und falls er jetzt irgendwann doch mal den Geist aufgibt, wird das weder irgendjemanden überraschen noch allzu große Bestürzung auslösen. Also kann die NASA dabei nur gewinnen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Hays AG, Stuttgart
  3. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 3,99€
  3. 0,00€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50