Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mate 10 Pro im Test: Starkes…

Glasrückseite

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Glasrückseite

    Autor: countzero 23.10.17 - 10:11

    Nahezu jedes aktuelle Top-Smartphone hat eine Glasrückseite. Damit kann ich mich irgendwie nicht anfreunden. Dadurch verdoppelt man die Wahrscheinlichkeit, bei einem Sturz einen Glasbruch zu bekommen.

    Mein aktuelles Gerät ist mir in 3 1/2 Jahren ca. 3-4 Mal aus der Hand gefallen. Dabei ist es immer auf dem Rahmen gelandet und die Kraft hat sich dann auf die Kunststoffrückseite übertragen. Bei den aktuellen Geräten kann man dann ja fast davon ausgehen, dass entweder die Rückseite oder das Display bricht.

    Die bessere Kratzfestigkeit ist für mich in Zeiten von Stone-Washed-Jeans auch kein Argument. Im Display will ich natürlich keine Kratzer haben aber auf der Rückseite sind Kratzer und Dellen Ausdruck der Individualität des Besitzers ;-)

  2. Re: Glasrückseite

    Autor: Topf 23.10.17 - 18:15

    Nunja,

    Mir ist das S7 auch schon ein paar mal auf den Asphalt gefallen und hat dank der Silikonhülle nie Beschädigungen bekommen. Weil die Hülle leicht über die Vorderseite ragt, ist auch das Display geschützt.

    Dass viele Top Smartphones eine Glasrückseite haben, hat übrigens einen technischen Grund: mit einem Metallbody lässt sich kein drahtloses QI Laden verwirklichen.

  3. Re: Glasrückseite

    Autor: countzero 23.10.17 - 21:18

    Topf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nunja,
    >
    > Mir ist das S7 auch schon ein paar mal auf den Asphalt gefallen und hat
    > dank der Silikonhülle nie Beschädigungen bekommen. Weil die Hülle leicht
    > über die Vorderseite ragt, ist auch das Display geschützt.

    Ich bin kein Fan von Hüllen. Für mich wäre das so, als würde ich eine goldene Rolex kaufen und sie aus Angst vor Gebrauchsspuren in ein billiges Casio-Gehäuse stecken.

    Wenn man besondere Anforderungen hat, z.B. das Smartphone zum Sport oder Wandern mitnimmt oder als Handwerker arbeitet, ist das was anderes. Meinen normalen (Büro-) Alltag sollte so ein teures Gerät aber ohne zusätzlichen Schutz überstehen. Das schließt aber auch eine Sturz aus Tischhöhe mit ein.
    >
    > Dass viele Top Smartphones eine Glasrückseite haben, hat übrigens einen
    > technischen Grund: mit einem Metallbody lässt sich kein drahtloses QI Laden
    > verwirklichen.

    Mein aktuelles Smartphone hat auch Qi, da ist die Rückseite schlicht aus Kunststoff. Das ist aber wohl nicht mehr cool genug für ein Flaggschiff. Da nimmt man lieber Glas und baut sich dann das Plastik selbst drum rum ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Continental AG, Lindau am Bodensee, Frankfurt
  2. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
  3. ETAS GmbH, Stuttgart
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. 229,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Fraunhofer Fokus: Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken
    Fraunhofer Fokus
    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

    Trackingschutz für Apps - das will ein Fraunhofer-Institut bald anbieten. Ein erster Prototyp von Metaminer existiert bereits und soll auch ohne Rooten des Smartphones einen guten Schutz bieten.

  2. Onlinehandel: Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an
    Onlinehandel
    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

    Paypals Käuferschutz ist weniger sicher. Wenn der Käufer sein Geld zurückbucht, hat der Händler weiterhin ein Recht, die Zahlung zu erhalten. Doch immerhin müssen die Verkäufer klagen.

  3. Verbraucherschutz: Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
    Verbraucherschutz
    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

    Herzfrequenz und Schlafphasen: Apple, Garmin und andere Hersteller von Sportuhren und Fitnesstrackern speichern auf ihren Portalen sehr persönliche Nutzerdaten. Bei einem Praxistest sind nur zwei Hersteller korrekt mit dem Auskunftsrecht des Kunden umgegangen.


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11