1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mate 10 Pro im Test: Starkes…

Glasrückseite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Glasrückseite

    Autor: countzero 23.10.17 - 10:11

    Nahezu jedes aktuelle Top-Smartphone hat eine Glasrückseite. Damit kann ich mich irgendwie nicht anfreunden. Dadurch verdoppelt man die Wahrscheinlichkeit, bei einem Sturz einen Glasbruch zu bekommen.

    Mein aktuelles Gerät ist mir in 3 1/2 Jahren ca. 3-4 Mal aus der Hand gefallen. Dabei ist es immer auf dem Rahmen gelandet und die Kraft hat sich dann auf die Kunststoffrückseite übertragen. Bei den aktuellen Geräten kann man dann ja fast davon ausgehen, dass entweder die Rückseite oder das Display bricht.

    Die bessere Kratzfestigkeit ist für mich in Zeiten von Stone-Washed-Jeans auch kein Argument. Im Display will ich natürlich keine Kratzer haben aber auf der Rückseite sind Kratzer und Dellen Ausdruck der Individualität des Besitzers ;-)

  2. Re: Glasrückseite

    Autor: Topf 23.10.17 - 18:15

    Nunja,

    Mir ist das S7 auch schon ein paar mal auf den Asphalt gefallen und hat dank der Silikonhülle nie Beschädigungen bekommen. Weil die Hülle leicht über die Vorderseite ragt, ist auch das Display geschützt.

    Dass viele Top Smartphones eine Glasrückseite haben, hat übrigens einen technischen Grund: mit einem Metallbody lässt sich kein drahtloses QI Laden verwirklichen.

  3. Re: Glasrückseite

    Autor: countzero 23.10.17 - 21:18

    Topf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nunja,
    >
    > Mir ist das S7 auch schon ein paar mal auf den Asphalt gefallen und hat
    > dank der Silikonhülle nie Beschädigungen bekommen. Weil die Hülle leicht
    > über die Vorderseite ragt, ist auch das Display geschützt.

    Ich bin kein Fan von Hüllen. Für mich wäre das so, als würde ich eine goldene Rolex kaufen und sie aus Angst vor Gebrauchsspuren in ein billiges Casio-Gehäuse stecken.

    Wenn man besondere Anforderungen hat, z.B. das Smartphone zum Sport oder Wandern mitnimmt oder als Handwerker arbeitet, ist das was anderes. Meinen normalen (Büro-) Alltag sollte so ein teures Gerät aber ohne zusätzlichen Schutz überstehen. Das schließt aber auch eine Sturz aus Tischhöhe mit ein.
    >
    > Dass viele Top Smartphones eine Glasrückseite haben, hat übrigens einen
    > technischen Grund: mit einem Metallbody lässt sich kein drahtloses QI Laden
    > verwirklichen.

    Mein aktuelles Smartphone hat auch Qi, da ist die Rückseite schlicht aus Kunststoff. Das ist aber wohl nicht mehr cool genug für ein Flaggschiff. Da nimmt man lieber Glas und baut sich dann das Plastik selbst drum rum ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, verschiedene Standorte
  2. bib International College, Paderborn
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de