Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mate 10 Pro im Test: Starkes…

komische Fazit, verglichen zum Pixel 2

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. komische Fazit, verglichen zum Pixel 2

    Autor: Pecker 23.10.17 - 10:14

    Mal davon abgesehen, dass auch das Pixel 2 einen KI Chip hat, ist auch das restliche Fazit recht komisch, im Vergleich zum Pixel 2. Da wurde jedes kleine Fehlerchen und der hohe Preis stark kritisiert.
    Dahingegen hat das Mate 10 Pro scheinbar einige große Baustellen. Display zu dunkel kein HDR, "nur" FullHD Auflösung, Software unfertig etc.
    Also wenn man schon 800¤ für son Teil hinlegt, kann man sich auch für etwas mehr Geld das Pixel 2 holen. Das bekommt noch 3 Jahre Updates, wohingegen beim Mate 10 bald schluss sein wird mit Updates.

  2. Re: komische Fazit, verglichen zum Pixel 2

    Autor: Trollversteher 23.10.17 - 13:42

    >Mal davon abgesehen, dass auch das Pixel 2 einen KI Chip hat, ist auch das restliche Fazit recht komisch, im Vergleich zum Pixel 2. Da wurde jedes kleine Fehlerchen und der hohe Preis stark kritisiert.

    Das Pixel 2 hat keinen KI Chip - die Google KI-API wurde für den Snapdragon optimiert, das ist aber etwas komplett anderes, als ein eigenständiger Co-Prozessor, der genau für diese Aufgaben optimiert wurde.

    >Dahingegen hat das Mate 10 Pro scheinbar einige große Baustellen. Display zu dunkel kein HDR, "nur" FullHD Auflösung, Software unfertig etc.

    Die Baustellen haben die Pixels doch auch.

    >Also wenn man schon 800¤ für son Teil hinlegt, kann man sich auch für etwas mehr Geld das Pixel 2 holen. Das bekommt noch 3 Jahre Updates, wohingegen beim Mate 10 bald schluss sein wird mit Updates.

    Das dürtfe der einzige wirklich Vorteil der Pixel 2 Modelle sein.

  3. Re: komische Fazit, verglichen zum Pixel 2

    Autor: Flowo 23.10.17 - 14:12

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Mal davon abgesehen, dass auch das Pixel 2 einen KI Chip hat, ist auch das
    > restliche Fazit recht komisch, im Vergleich zum Pixel 2. Da wurde jedes
    > kleine Fehlerchen und der hohe Preis stark kritisiert.
    >
    > Das Pixel 2 hat keinen KI Chip - die Google KI-API wurde für den Snapdragon
    > optimiert, das ist aber etwas komplett anderes, als ein eigenständiger
    > Co-Prozessor, der genau für diese Aufgaben optimiert wurde.
    >

    Doch das Pixel 2 hat ein "KI" Chip - die korrektere Bezeichnung wär eher Machine Learning und Image Processing Chip:

    https://blog.google/products/pixel/pixel-visual-core-image-processing-and-machine-learning-pixel-2/

    Übrigens:

    Auch das Mate (Kirin 970 - "Neural-network Processing Unit" - https://www.golem.de/news/kirin-970-huawei-chip-hat-ai-hardware-und-schnellstes-lte-1709-129853.html) und die aktuellen iPhones (A11 - "Neural engine" - https://www.golem.de/news/apple-a11-bionic-ki-hardware-ist-so-gross-wie-mehrere-cpu-kerne-1710-130596.html) funktionieren nach einem ähnlichen System...

    -> Alle drei Techniken haben nichts mit KI selbst zutun sondern "nur" mit maschinellem Lernen.

  4. Re: komische Fazit, verglichen zum Pixel 2

    Autor: Trollversteher 23.10.17 - 14:29

    >Doch das Pixel 2 hat ein "KI" Chip - die korrektere Bezeichnung wär eher Machine Learning und Image Processing Chip:

    >https://blog.google/products/pixel/pixel-visual-core-image-processing-and-machine learning-pixel-2/

    Daraus geht aber nicht wirklich hervor, in wieweit zB die Verarbeitung neuronaler Netze beschleunigt wird - einen "Imaging Coprozessor", der afaik zuletzt im A9 ein größereres Redesign/Update erfuhr, haben die Apple Ax Chips schon seit mehreren Generationen, erst mit dem neusten A11 ist ein dedizierter Coprozessor für maschinelles Lernen dazu gekommen - Deinem Link ist leider nicht zu entnehmen, inwieweit das Pixel 2 zusätzlich zu den DSPs für die Bildverarbeitung noch zusätzliche, generellere Hardwarebeschleunigung für neuronale Netze erhalten hat.

    >Übrigens:
    >Auch das Mate (Kirin 970 - "Neural-network Processing Unit" - >https://www.golem.de/news/kirin-970-huawei-chip-hat-ai-hardware-und-schnellstes-lte-1709-129853.html) und die aktuellen iPhones (A11 - "Neural engine" - >https://www.golem.de/news/apple-a11-bionic-ki-hardware-ist-so-gross-wie-mehrere-cpu-kerne-1710-130596.html) funktionieren nach einem ähnlichen System...

    Ja, ich wünschte mir mal etwas tiefgreifendere Informationen über diese drei Systeme/Technologien, darüber wo die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede liegen, und wie die Performance bei der Beschleunigung von deep learning Anwendungen ist.

    >-> Alle drei Techniken haben nichts mit KI selbst zutun sondern "nur" mit maschinellem Lernen.

    Maschinelles Lernen ist ein Subset von "KI", daher haben diese Techniken sehr wohl etwas damit zu tun.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  2. GoDaddy, Ismaning
  3. R&S Cybersecurity gateprotect GmbH, Hamburg
  4. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 40,99€
  2. 8,99€
  3. 41,49€ (5€ Zusatzrabatt bei Zahlung mit Amazon Pay)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

  1. Nach Einbruchsversuch: Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet
    Nach Einbruchsversuch
    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

    Steckt ein Einbruchsversuch hinter einem stundenlangen Internetausfall? Kunden der Deutschen Telekom und von Vodafone bekamen in Berlin die Folgen durchgesägter Glasfaserkabel zu spüren.

  2. US-Gerichtsurteil: Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen
    US-Gerichtsurteil
    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

    Das Urteil eines New Yorker Gerichts könnte weitreichende Folgen für das Teilen von Inhalten im Netz haben. Die bisher übliche Praxis wird dadurch in Frage gestellt.

  3. Anklage in USA erhoben: So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben
    Anklage in USA erhoben
    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

    US-Sonderermittler Robert Mueller hat Anklage gegen 13 russische Staatsbürger und Organisationen erhoben. Den Ermittlungen zufolge war das Vorgehen russischer Trollfarmen im US-Wahlkampf 2016 durch soziale Netzwerke kaum aufzuspüren.


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27