Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Materialforschung: Stanen - ein…

"Zweidimensionales Zinn"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Zweidimensionales Zinn"

    Autor: Anonymer Nutzer 15.02.18 - 08:33

    alles klar...

  2. Re: "Zweidimensionales Zinn"

    Autor: confuso 20.02.18 - 16:32

    Woran störst du dich? Dass in der 3. Dimension immer noch 1 Atom vorhanden ist?

    Im Formalismus, mit dem man Kristallstrukturen beschreibt, ist das nämlich tatsächlich 2D. Da ist die relevante Komponente nämlich der Gitterabstand, der in diesem Fall gegen unendlich geht. In der Festkörperphysik berechnet man die meisten Eigenschaften im reziproken Raum, was im wesentlichen die Fouriertransformation des Gitters ist und somit man anstelle von 10^23 Atomen nur noch einen Atomabstand berechnen muss. Der Gittervektor ist dann proportional zum Kehrwert des Gitterabstands, also k~1/a. Bei a=unendlich wird der Gittervektor Null und somit entfällt bei der Berechnung die Dimension.

    Es ist also nicht ganz falsch, von einem "2D Material" zu sprechen, zumindest wenn man den typischen Formalismus benutzt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.18 16:32 durch confuso.

  3. Re: "Zweidimensionales Zinn"

    Autor: schueppi 22.02.18 - 16:35

    Ich gebe offen zu, ich hab etwa die Hälfte verstanden... Aber ganz ehrlich: Es klingt richtig... :)

  4. Re: "Zweidimensionales Zinn"

    Autor: Aki-San 22.05.18 - 11:16

    Naja.. im Text werden das "2D Zinn" und das "mehrlagige Zinn" aber durchaus in einen Topf geworfen, wobei es "technisch" zwei unterschiedliche Anwendungen mit unterschiedlichen Eigenschaften sind.

    TLDR: echtes 2D Zinn ist einlagig, daher nur 1 Atom dick, was wie oben genannt eben heisst, es had nur zwei Dimensionen in denen sich die Gitterstruktur fortsetzt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Europa-Universität Flensburg, Flensburg
  2. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  3. über Hays AG, München
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)
  2. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 99€ in einigen Märkten. Online nicht mehr verfügbar)
  3. (u. a. 49" für 619,99€ statt 748,90€ im Vergleich)
  4. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 97,68€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55