1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Maveric: Airbus testet neuartiges…

Sieht aus wie aus nem Videospiel

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: Peace Ð 12.02.20 - 12:40

    Solch ein Design hat man bestimmt schon öfter in Videospielen gesehen :D
    Sehr schick und bestimmt auch fürs Militär interessant.

  2. Re: Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: Pecker 12.02.20 - 12:59

    Peace Ð schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solch ein Design hat man bestimmt schon öfter in Videospielen gesehen :D
    > Sehr schick und bestimmt auch fürs Militär interessant.

    Das konzept ist jetzt aber nicht besonders neu. Es gibt immer wieder Überlegungen, von der klassischen Flugzeugform abzuweichen, aber das hat auch Nachteile. Fängt schon mal mit so banalen Sachen an, dass man nicht aus dem Fenster schauen kann, wie im Artikel schon erwähnt wird. Wie sieht es mit dem Boarding an Flughäfen aus, müssen Flughäfen dafür umgebaut werden?
    Wie teuer ist so ein Flugzeug im Vergleich zu herkömmlichen Maschinen und wie sicher sind solche Flugzeuge, wenn Systeme ausfallen.

    Für das Militär ist sowas total uninteressant, die haben ganz andere Anforderungen. Das Militär interessiert Spritverbrauch kein bisschen.

  3. Re: Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: TrollNo1 12.02.20 - 13:12

    Naja, wenn das Flugzeug weiter kommt oder länger in der Luft bleiben kann, könnte das schon interessant sein. Was bringt dir ein super Kampfflugzeug, das nach ner halben Stunde wieder tanken muss?

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  4. Re: Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: Palerider 12.02.20 - 13:14

    >
    > Für das Militär ist sowas total uninteressant, die haben ganz andere
    > Anforderungen. Das Militär interessiert Spritverbrauch kein bisschen.

    Könnte man meinen wenn man den Spritverbrauch eines Leopard sieht - aber gerade bei Flugzeugen ist Reichweite durchaus wichtig.

  5. Re: Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: eleaiactaest 12.02.20 - 13:15

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für das Militär ist sowas total uninteressant, die haben ganz andere
    > Anforderungen. Das Militär interessiert Spritverbrauch kein bisschen.
    Die interessiert tatsächlich kein bisschen, ob ein Tankflugzeug über feindlichem Gebiet benötigt wird? Oder wie weit ins feindliche Gebiet die Flugzeuge kommen, ohne aufzutanken? Wozu gibt es dann Zusatztanks, wenn es niemanden interessiert?

  6. Re: Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: laolamia 12.02.20 - 13:15

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wenn das Flugzeug weiter kommt oder länger in der Luft bleiben kann,
    > könnte das schon interessant sein. Was bringt dir ein super Kampfflugzeug,
    > das nach ner halben Stunde wieder tanken muss?

    die tanken heute schon in der Luft

  7. Re: Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: Arsenal 12.02.20 - 13:15

    Wie oft kann man denn schon schön aus dem Fenster schauen?
    Bei den Flügen von und nach Japan waren die Möglichkeiten eher begrenzt und die Kameraansichten, die man auf dem Monitor wählen konnte haben für mich eh die interessanteren Blickwinkel.

    Für mich ist das kein Grund auf 20 % mehr Effizienz zu verzichten. Gibt bestimmt Leute, die das anders sehen.

  8. Re: Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: M.P. 12.02.20 - 13:23

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich ist das kein Grund auf 20 % mehr Effizienz zu verzichten.

    Da frage ich mich aber, wo dieser Effizienzgewinn herkommt ... alleine, dass der Rumpf auch signifikant mehr Auftrieb im Gegensatz zum "Ofenrohr zwischen Flügeln" Design beiträgt, kann doch nicht der ganze Zauber sein ...

  9. Re: Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: eleaiactaest 12.02.20 - 13:25

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich ist das kein Grund auf 20 % mehr Effizienz zu verzichten. Gibt
    > bestimmt Leute, die das anders sehen.
    Im Video meine ich zu erkennen, dass da ein dritter Gang zu sehen ist. Man wird sehen müssen, wie das dann mit der Evakuierung in der vorgeschriebenen Zeit klappt.

  10. Re: Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: Quantium40 12.02.20 - 13:30

    Pecker schrieb:
    > Für das Militär ist sowas total uninteressant, die haben ganz andere
    > Anforderungen. Das Militär interessiert Spritverbrauch kein bisschen.

    Da der Spritverbrauch auch die Reichweite bzw. die Zuladung bestimmt, hat auch das Militär durchaus Interesse, dass die Flugzeuge sparsam mit dem Treibstoff umgehen.

    Allerdings ist es natürlich so, dass beim Militär andere Eigenschaften bei bestimmten Flugzeugtypen eine höhere Priorität haben.

  11. Re: Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: gentux 12.02.20 - 13:30

    laolamia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die tanken heute schon in der Luft

    Wenn man Dokumentationen glauben darf, dann ist das aber aufwändig und gefährlich, da das Tankflugzeug so langsam unterwegs sein soll, dass das zu tankende Flugzeug fast in den Stall kommt.

  12. Re: Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: Muhaha 12.02.20 - 13:32

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Könnte man meinen wenn man den Spritverbrauch eines Leopard sieht ...

    Der Leopard wurde in erster Linie für den Einsatz innerhalb Westdeutschlands konzipiert, wo man sich sehr schnell Truppen des Warschauer Paktes entgegenstellen sollte. Reichweite war da ein ziemlich untergeordnetes Kriterium. Wichtig waren Geschwindigkeit, Feuerkraft und Panzerung, um in den wenigen Stunden, die nach Aufnahme von Kampfhandlungen einer Panzerbesatzung im Durchschnitt theoretisch blieb, so viele WP-Panzer wie nur möglich zu zerstören. Das war kein Fahrzeug für ausgedehnte Kampagnen, sondern für die erste Verzögerung des Angriffes, bis Verstärkungen aus Frankreich, England und den USA eingetroffen wären. Wenn das nicht geklappt hätte, hätten die USA Westdeutschand mit kleinkalibrigen Atom- und Neutronenbomben zugepflastert. NUR Westdeutschland, schliesslich wollte man keinen thermonuklearen Weltkrieg auslösen.

    Ahh, der Kalte Krieg. Was für eine tolle Zeit, nicht? :-P

  13. Re: Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: gentux 12.02.20 - 13:38

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fängt schon mal mit so banalen Sachen an, dass man nicht
    > aus dem Fenster schauen kann, wie im Artikel schon erwähnt wird.

    Das können heutzutage schon die Wenigsten. Sogar solche, die einen "Fenster"platz gebucht haben, sehen oft entweder ein halbes Fenster wenn sie nach vorne oder hinten lehnen oder gar nur eine Wand.

    > Wie sieht
    > es mit dem Boarding an Flughäfen aus, müssen Flughäfen dafür umgebaut
    > werden?

    Nicht umbedingt, können ja auch per Bus auf das Vorfeld gefahren werden.

    > Wie teuer ist so ein Flugzeug im Vergleich zu herkömmlichen Maschinen und
    > wie sicher sind solche Flugzeuge, wenn Systeme ausfallen.

    Das hat nun mal gar nichts mit der Gestaltung zu tun. Man kann auch erprobte Flugzeuge mit dem gleichen grundsätzlichen Design wie in den 60er Jahren derart verbasteln, dass sie unsicher sind, wenn Systeme ausfallen.

  14. Re: Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: GeStörti 12.02.20 - 13:51

    gentux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Wie sieht
    > > es mit dem Boarding an Flughäfen aus, müssen Flughäfen dafür umgebaut
    > > werden?
    >
    > Nicht umbedingt, können ja auch per Bus auf das Vorfeld gefahren werden.
    >

    Na ja, das ist aber eher die Notlösung. Und sicher auch nicht einem schnellen und effizienten boarding zuträglich. Davon ausgehend, dass die Dinger groß werden (wenn jemals gebaut), sollten die schon andocken.

  15. Re: Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: Sportstudent 12.02.20 - 14:01

    Ich würde aber behaupten, dass es psychologisch gesehen einen Unterschied machst, ob du aus Fenstern ins Freie schauen kannst oder dich in einer gänzlich blickdichten Maschine befindest.

  16. Re: Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: Pecker 12.02.20 - 14:13

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >
    > > Für das Militär ist sowas total uninteressant, die haben ganz andere
    > > Anforderungen. Das Militär interessiert Spritverbrauch kein bisschen.
    >
    > Könnte man meinen wenn man den Spritverbrauch eines Leopard sieht - aber
    > gerade bei Flugzeugen ist Reichweite durchaus wichtig.

    Geschwindigkeit ist wichtiger und solange die Teile dann um den halben Erdball fliegen können braucht es keine weitere Reichweite mehr.

  17. Re: Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: Pecker 12.02.20 - 14:16

    eleaiactaest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für das Militär ist sowas total uninteressant, die haben ganz andere
    > > Anforderungen. Das Militär interessiert Spritverbrauch kein bisschen.
    > Die interessiert tatsächlich kein bisschen, ob ein Tankflugzeug über
    > feindlichem Gebiet benötigt wird? Oder wie weit ins feindliche Gebiet die
    > Flugzeuge kommen, ohne aufzutanken? Wozu gibt es dann Zusatztanks, wenn es
    > niemanden interessiert?

    Geschwindigkeit ist wichtiger, deswegen ja die Zusatztanks, damit die so lange schnell fliegen können. Ansonsten hat sich die Kriegsführung da doch schon total geändert. Kriegsführung mit bemannten Flugzeugen wird immer unwichtiger. Warum sehr teure Flugzeuge einsetzen und Menschenleben riskieren, wenn es Marschflugkörper und Drohnen auch tun? Reichweite haben die genug, da zählt letztlich die Geschwindigkeit.

  18. Re: Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: Pecker 12.02.20 - 14:19

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arsenal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für mich ist das kein Grund auf 20 % mehr Effizienz zu verzichten.
    >
    > Da frage ich mich aber, wo dieser Effizienzgewinn herkommt ... alleine,
    > dass der Rumpf auch signifikant mehr Auftrieb im Gegensatz zum "Ofenrohr
    > zwischen Flügeln" Design beiträgt, kann doch nicht der ganze Zauber sein
    > ...

    Immer eine Frage der Berechnung. Es geht da vermutlich um den Spritverbrauch pro Kopf. In so einem Flieger ist ggfs. mehr Platz, da auch im Flügel (zumindest teilweise) Passagiere sitzen könnten. Aber es hat sich gezeigt, dass Flugzeuge mit mehr als 500 Sitzplätzen problematisch sind. Der A380 ist ja daran gescheitert, weil die Airlines den Flieger zu selten voll bekommen.

  19. Re: Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: Pecker 12.02.20 - 14:23

    gentux schrieb:

    > Das hat nun mal gar nichts mit der Gestaltung zu tun. Man kann auch
    > erprobte Flugzeuge mit dem gleichen grundsätzlichen Design wie in den 60er
    > Jahren derart verbasteln, dass sie unsicher sind, wenn Systeme ausfallen.

    Ich bin kein Luftfahrtingenieur, aber die Anforderungen an Verkehrsmaschinen sind extrem hoch. Die müssen eigenstabil fliegen können. Ob das so ein neues Design auch kann, kann ich wie gesagt nicht beurteilen, aber das muss alles bedacht werden. Ein Leitwerk bei normalen Flugzeugen zum Beispiel wäre zum Fliegen mit moderner Computertechnik so nicht notwendig und könnte den Luftwiderstand massiv senken. Nur wenn der Computer ausfällt, fällt der Flieger halt auch vom Himmel.

  20. Re: Sieht aus wie aus nem Videospiel

    Autor: gentux 12.02.20 - 14:26

    GeStörti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, das ist aber eher die Notlösung. Und sicher auch nicht einem
    > schnellen und effizienten boarding zuträglich. Davon ausgehend, dass die
    > Dinger groß werden (wenn jemals gebaut), sollten die schon andocken.

    Klar nur als Temporärlösung oder wenn die Maschine irgendwo notlanden muss, wenn die Flieger dann regelmässig vorbeikommen, dann kann man die Gates ja anpassen. Hat man beim A380 ja auch gemacht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  2. Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Magdeburg
  3. Klinikum der Universität München, Großhadern
  4. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis zum 12. April)
  2. 799€ statt 934€ im Vergleich
  3. (Canon EOS 250D Spiegelreflexkamera, 24,1 Megapixel mit Objektiv 18-55 mm (7,7 cm Touchscreen...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner